Fohlen trabt nur- später Probleme?

4 Antworten

Hat dein Fohlen genügend Raum um auch zu galoppieren?

Die normale Bewegunsform des Pferdes ist Schritt ab und an auch mal trab. Sehr selten rennen Fohlen im Galopp umeinander - das wäre Energieverschwendung. Nur im Spiel wird auch mal ein Galoppsprung gemacht.

Boxenfohlen hingegen sind meist die, die erst mal im Galopp durch die Gegend pesen weil sie lange keine Bewegungsmöglichkeit haben - das ist weit mehr gefährlich als deine Variante.

Es gibt auch Pferde die trabe lieber als das sie galoppieren - das macht aber keinen Unterschied später.

Normale Warmblutfohlen traben eher mit gestreckten Vorderbeinen, das will man ja auch haben, diesen Exerziertrab.

Meine Friesen traben vollkommen anders mit hoher Knieaktion, aber je nach dem was das Fohlen laufen will - kommt auch hier mal das gestreckte Bein vor (besonders wenn sie sehr aufgeregt sind) dann meist mit erhobener Schweifrübe.

Also genug Platz zum Galoppieren hätte das Fohlen und wenn es mit den Stuten beim Züchter "spielt" dann hüpft und trabt es um diese rum. Auch als es gescheucht wurde hat es uns nur Trab gezeigt.

Das finde ich etwas außergewöhnlich im Vergleich mit anderen Fohlen.

Und das Bein bewegt es wirklich ziemlich grade und das kenne ich so eigentlich auch nicht so, darum meine Frage, ob das irgendwelche Nachteile mit sich bringt, da mir das Fohlen von Charakter her sehr zusagt, mich das jedoch verunsichert.

0
@Nessey49

Nur ein Bein? Oder alle beiden Beine?

Lass doch mal einen Fachmann angucken, der sieht das schnell ob das o.k. ist oder nicht.

Der Charakter von Fohlen kann sich ganz leicht um 180 Grad drehen. Meine Jungstute fand ich vom Charakter her eher blöd und bockig - seit sie für ein paar Monate beim Absetzen war ist sie ganz anders. Und vermutlich wird es nochmal anders, bis die erwachsen ist.

Den Charakter kaufst du dir im Fohlenalter nicht mit ein.

0

Meine Araberin galoppiert auf der Weide nur sehr selten. Meist trabt sie. "langsam kommt man auch nach Mekka". sagt sie.

Sie hat so flache Gänge, dass man meinen könnte, dass ihr das Karpalgelenk fehlt. Es sieht aus wie sich bewegende Stöcke unter dem Pferd. Optisch gefällt mir das. Sogar, wenn das Pferd langsam trabt, sieht es noch wild aus. Ist es aber nicht.

Na ja, sie ist jetzt 17 und ich wüsste nicht, dass sie irgendwo Arthrose hat.

Nachteile: klar. Sie ist nicht gerade das geborene Dressurmodel. Eher gar nicht.  Der Galopp ist ihre große Baustelle und bleibt es. DAs Pferd ist einfach kein Galoppferd, jedenfalls nicht unter dem Sattel. Auch das verhindert eine Dressurkarriere. Wenn sie auf der Weide galoppiert, dann mit diesem eigenartigen Hase-Hüpfgalopp, der eher ein rasantes Kratzen ist. Reitlehrer rollen mit den Augen, mir gefällt er, weil meine Stute dann so arabisch aussieht.

Unter dem Sattel galoppiert sie normal, aber sie hatte massive Probleme, das zu lernen.  Kreuzgalopp, Außengalopp, sie hat alles angeboten, was sie gerade nicht sollte.

Ihr Vorgänger, auch ein Araber, hatte praktisch einen Warmblutgalopp. Er lernte das reiterliche Handwerk darum viel, viel schneller als meine Stute.  Die hat ja bis heute Probleme. Um die einigermaßen wegzukriegen, müsste sie viel mehr Dressur gehen als ich es mache.

Ich lebe damit. Auf Turniere gehen wir nicht. Und lieb hab ich sie trotzdem.

Mhm also mein Warmblutwallach der ist da das komplette Gegenteil zu. Er ist ständig am spielen mit anderen Pferden und das gehört sich für ihn im Galopp, wenn die anderen nicht wollen dann werden diese gespielt (er ist 13). Wenn er seine 5 Minuten hat rennt er auch gerne mal auf der Weide alleine unher hierbei kommt dann imposanter Trab zum Vorschein aber meistens eher das umhergaloppiere um die ganze Weide und zwischen den anderen durch. 

Und nein er steht nicht den ganzen Tag in der Box im Sommer 24std draußen auf der Wiese oder im Offenstall :D

Lg

0

mach dir keine panik. Aud unserem Hof sind viele fohlen die nicht galloppieren. Wir haben sogar eines dass nur selten trabt. Der chef hat sich das angesehen und gemeint dass kommt noch. Bisher hatte er immer recht. Vlt ist es einfach nur zu faul, oder es hat einfach noch nicht kapiert dass es schneller als trab geht. Lass ihm/ ihr zeit. Was die beinhaltung angeht, kann ich nur sagen dass ein Pferd bei uns, conja, die beine auch nicht knickt. Sieht komisch aus, aber immer zum reiten finde ich ihren gang angenehmer als bei manchen anderen. Sie lahmt nicht, geht auf turniere und hat einen mega coolen gallopp. Also alles in ordnung. Mach dir keine unnötigen gedanken

Was möchtest Du wissen?