Förderung von Leistungssport

4 Antworten

Kann ich mir nicht vorstellen, das der von den Krankenkassen gefördert wird. Sport ist gesund ja. aber mit dem Leistungssport ist das so eine Sache: Der ist schon oft in Richtung ungesund, birgt Risikofaktoren. Warum sollte der also gefördert werden?

Generell förden Krankenkassen KEINEN Leistungsport, weil damit immer auch die Verletzungsanfälligkeit erhöht wird. Das kostet die Krankenkassen Geld. Krankenkasse förden aber teilweise Mitgliedschaften in Fitnessclubs, weil Bewegung und Stärkung der Muskulatur zur Gesundheit beiträgt (Wirbelsäule, Herz-Kreislauf sind die größten Krankheitsbereiche). Wer sich hier betätigt, vermeidet langsfristige Probleme

Leistungssport ist dein privates Vergnügen. Wieso sollte die Krankenkasse dieses erhöhte Risiko auch noch sponsern?

Garagenkauf - wer weiss Bescheid?

Hallo,
ich möchte in der nahen Stadt einen Tiefgaragenplatz kaufen. Wer hat so etwas schon gemacht und kann mir helfen? - Bei Wohnhaus - inwieweit bin ich Miteigentümer und für Renovierungen des Gebäudes etc. zuständig - Welche rechtlichen Dinge muss ich beachten beim Kauf, Betriebskostenabrechnung ? - Welche Nebenkosten fallen an ? - Welche Versicherung benötige ich - nur Haftplicht oder gilt für mich die Gebäudeversicherung ? - Was wenn ein Mieter einen Schaden verursacht ? - Welche Probleme kennt Ihr aus einer Vermietung ? ( Ausser Mietschulden ) Danke für Eure Hilfe !!!

...zur Frage

Arbeiten ohne Krankenversicherung ,Bzw mit Alter?

Also ich war nach der Schule beim Amt kurz Arbeitssuchend(los) gemeldet und weil das Amt mich so generft hat hab ich da alles abgemeldet. So nun möchte ich Montag eine neue Arbeit beginnen bin aber aktuell somit ja nicht krankenversichert. Ich war in der Familienversicherung , das Amt hat die Versicherung übernommen (warum auch immer) statt mich einfach in der Familienkasse zu lassen und nun muss ich mich erneut über meine Familie versichern lassen. So zur eigentlichen Frage wie handhabe ich das jetzt am besten. Ich möchte Montag halt arbeiten kann das aber am Montag auch alles erst beantragen. Läuft die alte Versicherung nicht noch etwas oder so? Oder reicht dem Arbeitgeber erstmal die Nummer auf der Krankenkassenkarte bis dann die neue da ist?

...zur Frage

Krankenkasse für Selbständige Studenten?

Man darf als Student weiterhin gesetzlich studentisch krankenversichert bleiben wenn man nicht mehr als 75% der Bezugsgröße verdient.

Wenn sich jetzt ein Student erst im September selbständig macht, und von September bis Dezember mehr als 75% der Bezugsgröße verdient, aber auf das Jahr gerechnet weniger, darf er dann in der studentischen Versicherung bleiben?

beispiel: 2017 dürfte er pro Monat maximal

2231€ verdienen, pro Jahr 26.775€.

aber er verdient nur zwischen September und Dezember je 3000€ pro Monat, was aufs Jahr gerechnet trotzdem nur 12.000€ ergibt, also viel weniger.

...zur Frage

kein BAföG-Anspruch aber Antrag auf Wohngeld abgelehnt

Hallo ! Meine Tochter hat ein Studium angefangen und musste in eine andere Stadt ziehen -eigene Wohnung mieten. BAföG Antrag wurde abgelehnt da ich und meine Frau berufstätig sind und das Einkommen zu hoch sein soll ist (ist zwar bodenständiges Verdienst dennoch schon zu viel ).Unsere Tochter wohnt alleine , wird von uns unterstützt - was man als kleines Einkommen betrachten kann. 11.2013 hat sie Antrag auf Wohngeld gestellt - Antrag wurde abgelehnt. Sorry bin kein Jurist - verstehe den Grund der Ablehnung einfach nicht : "Für Sie besteht nach §20 Abs.2 kein Wohngeldanspruch ,weil allen zu berücksichtigenden Haushaltsmitgliedern Leistungen zur Förderung der Ausbildung nach den Bundesausbildungsförderungsgesetz oder den §§56,116 Abs3 oder §122 Drittes Buch Sozialgesetzbuch dem Grunde nach zustehen oder im Fall eines Antrags dem Grunde nach zustehen würden. Das gilt auch ,wenn dem Gründe nach Förderungsberechtigte der Höhe nach keinen Anspruch auf Förderung haben." Bitte Euch um Tipp - lohnt sich denn ein Wiederspruch gegen diesen Bescheid zu erheben oder wird es nichts bringen ?

Über jede Antwort würde ich mich sehr freuen

Gruß Dirk

...zur Frage

Krankenversicherung erloschen - günstige alternativen?

Hallo, meine Mutter ist bei der AOK versichert und ist bis zum 31. August noch angestellte. Sie bekommt Ihre Renter ab November. Die AOK meinte dann zu Ihr das Sie in der zwischenzeit bis sie keine Rente bekommt auch nicht versichert ist bei der AOK und das sie sich eine private Versicherung in der Zeit suchen soll.

Kann die Krankenkasse einen wirklich so schnell "kicken" ? Man kann doch nicht einfach ohne versicherung da stehen nur weil man nicht sofort die Rente bekommt. Bei der Allianz kostet die private Krankenversicherung für eine 63 jährige Person 740€. Das ist doch unbezahlbar für normale Menschen.

Was kann man tun? Was gibt es für alternativen? Und falls nötig, wo kann man sich günstig versichern lassen für möglichst wenig Geld in der Zwischenzeit?

Liebe Grüße

...zur Frage

Bald 23 und nicht mehr über die Eltern versichert, was passiert dann?

Hallo zusammen,

also ich bin im moment noch ausbildungs-/arbeitssuchend. Werde im Februar 23 und bin ab dann nicht mehr über meine Eltern mitversichert. Jetzt sagte mir eine Freundin, dass meine Eltern das dann selbst weiterzahlen müssen, denn sonst würde ich, wenn ich wieder in eine Krankenkasse eintreten möchte, alles bis dahin nachzahlen müssen. Stimmt das so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?