Förderung bzw. Unterstützung bei Ausbildung eines Familienvaters

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht bist, dann hättest Du die Möglichkeit auf eine Umschulung. Vor allem, da Du noch keine Ausbildung hast. Falls es Dich interessiert: Im Moment läuft ein Programm des Familienministeriums, in dem Männer zum Erzieher umgeschult werden. Damit hättest Du gute Chancen. Auch in der Altenpflege wird dringend Nachwuchs gesucht. Deshalb ist eine geförderte Ausbildung hier sehr realistisch. Grundsätzlich kannst Du finanzielle Unterstützung immer nur für Mangelberufe erwarten und weniger nach persönlichem Interesse. Ansprechpartner ist natürlich in diesen Fällen immer die Arbeitsagentur.

Ansonsten kannst Du Dich über die Abendschule, VHS oder per Fernschule in alle möglichen Richtungen fortbilden. Die Kosten hierfür kannst Du teilweise von den Steuern absetzen. Je nach schulischer Vorbildung kannst Du hier natürlich auch diverse Schulabschlüsse bis zum Abitur nachholen. Möglich ist das auch über eine Fernschule oder über ein Weiterbildungskolleg.

Umschulung ist nur möglich, wenn vorher eine abgeschlossene Ausbildung verhanden ist.

0
@kaesefuss

Umschulung ist nur möglich, wenn vorher eine abgeschlossene Ausbildung verhanden ist

Falsch!

0

Was möchtest Du wissen?