fördert Fußbodenheizung Krampfadern?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Gefahr besteht heute nicht mehr, da es eine einheitliche Obergrenze für die Oberflächenwärme gibt.

Als es diese Obergrenze noch nicht gab, konnte die höhere Themperatur einer Fußbodenheizung dicke Füße und Krampfadern begünstigen.

Hallo zusammen. Ich bin hier nicht ganz einer Meinung. Eine Fussbodenheizung ist sicherlich kein Auslöser für Krampfadern, kann aber förderlich Wirken. Warum? Die Wärme von unten lässt die Venen erweitern, was zu einer Verlangsamung des Blutflusses führt und mitverantwortlich für die Klappeninsuffizienz ist. Der gleiche Effekt tritt z.B. in warmen Bäder oder in der Sauna auf, wesentlich stärker. Das ist jedoch kein Grund, auf eine Bodenheizung zu verzichten, denn es gibt gute Möglichkeiten, die Krankheit zu beherrschen (Kompressionsstrümpfe, Venenmittel, Übungen...)

LG

Habe einen Artikel gefunden, der aufzeigt, wie Krampfadern entstehen und was man dagegen tun kann

also meine frage stelle ich deswegen weil eventuell der kauf eines hauses in aussicht steht ... und dieses hat nur fußbodenheizung. also nach allen antworten zu urteilen, die bis jetzt eingegangen sind begünstigt eine fußbodenheizung nicht das ausbilden von krampfadern ... da bin ich ja erfreut ... frage aber doch nochmal einen arzt

Dummes Gerede. In normalen Schuhen ist es wärmer als der Fussboden warm wird.

Eine Fußbodenheizung fördert nur dann Krampfadern, wenn Sie mit einer zu hohen Oberflächentemperatur arbeitet, sprich wenn Sie falsch ausgelegt ist. Bei guter Planung und Auslegung passiert gar nichts, weil dann der Fußboden eigentlich noch als kühl empfunden wird ein keinerlei Wärmestau verusacht wird.

Leider gehen alle Antworten etwas vom Thema ab. Bei allen Überlegungen ist immer der Wärmeabfluss vom Körper zu der Umgebung zu berücksichtigen. Krampfadern können durchaus auftreten, wenn der Wärmeabfluss vom Körper zum kalten Fußboden im Sommer sehr stark ist, z.B. in Italien ohne Schuhe auf kalten Fliesen, gefühlt ist das eventuell angenehm, aber halt nicht für den Körper. Das heißt aber im umgekehrten Fall: Krampfadern können unmöglich auf Grund des geringen Wärmeabflusses vom Körper zur Fussbodenheizung auftreten. Es erfolgt sogar durch den geringen Wärmeabfluss vom Körper zum Fussboden ein angenehmer Effekt, sodass die Raumtemperatur abgesenkt werden kann. Als Erklärung dürfte diese Antwort erst einmal reichen, ohne weitere Ausführungen.

Gar nicht - das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Befrage einen Arzt, wenn du Krampfadern hast.

Nein, das wäre mir neu. Krampfadern sind eine Venenschwäche und haben nichts mit der Beheizung eines Raumes zu tun. Wenn du eine Disposition zu Kramapfadern hast empfehle ich Wechselduschen oder Wassertreten.

Dann müssten viele Leute deshalb welche haben.

Fußbodenheizungen sind unproblematisch, man sollte aber auf eine richtige Dimensionierung achten.

Dazu gibt es auch einen Beitrag von einem Arzt:

Was möchtest Du wissen?