Förderprogramm für Hausumbau in ESSEN?

2 Antworten

Hallo anoussa90,

es gibt für Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmenverschiedene Fördermöglichkeiten und Förderinstitute. Dabei ist zu unterscheiden, ob es sich um energetische Maßnahmen (wie z.B. Erneuerung der Heizanlage oder Dämmung der Außenwände) oder nur um einfache Renovierungsmaßnahmen (wie z.B. Erneuerung der Bäder oder Fassadenanstrich) handelt.

Zum einen gibt es landesweite Fördermittel der NRW-Bank.

Zum anderen kann man für energetische Sanierungsmaßnahmen auch zinsverbilligte Förderdarlehen aus den wohnwirtschaftlichen Programmen der KfW Bankengruppe beantragen. Zum Beispiel das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ (Programm Nr. 151 und Nr. 152 - Einzelmaßnahmen). Voraussetzung für die Inanspruchnahme ist ein Gebäudealter von mindestens 16 Jahren.

Ob man diese Darlehen für die Finanzierung in Anspruch nehmen kann, hängt dabei auch davon ab, ob das Haus (größtenteils) aus Eigenkapital erworben wurde, oder ob eine Finanzierung dafür aufgenommen und daher eine Grundschuld im Grundbuch besteht. Für das KfW-Darlehen benötigt die Durchleitende Bank als Sicherheit ebenfalls eine Grundschuld und diese kann im Nachrang (also bei einer bestehenden Finanzierung) meist nicht eingetragen werden.

Am besten ist es meistens daher, wenn man die Finanzierungen (d.h. Finanzierung Hauskauf und Finanzierung der Sanierung) in einer Gesamtfinanzierung abwickelt.

Hoffentlich könnte ich Dir damit weiterhelfen.

Alles Gute für Euer Vorhaben.

Viele Grüße,

Interhyp, Franziska

Wende dich an einen Energieberater, derjenige stellt auch die Anträge bei KFW.

Staatliche Förderung wasserführender Kaminofen?

Tag euch. Wir haben vor uns einen wasserführenden Kaminofen einbauen zu lassen, den kann man an die normale Heizungsanlage anschliessen. Ist natürlich sehr günstig weil mit Holz beheizt. Ich habe gehört, dass es dafür irgendwelche Förderungen geben soll. Weiss jemand was darüber?

...zur Frage

1960er Haus renovieren. Kosten?

Hallo ihr lieben,

zuerst mal vorab: ich weiß man kann das so nicht sagen aber mich würde mal ganz grob interessieren, wirklich nur grob, mit welchen kosten man rechnen sollte.

Und zwar: das Haus meiner Uroma steht seit ca. 3 Jahren leer. Es ist eine 165qm Doppelhaushälfte von 1960 auf einem Grundstück von 4a. Es liegt wunderschön und meine Familie und ich überlegen uns es zu renovieren. - neues Dach müsste drauf inkl. neue Isolierung - neue Elektrik - neue Bodenbeläge und Wandanstriche - Haus muss neu verputzt werden außen - neue sanitäranlagen - Heizung wurde vor 4 Jahren erst neu gemacht, muss also nicht mehr neu gemacht werden. - das Haus hat 3 Stöcke und einen Keller (3 neue Bäder, 2 neue küchen) - neue Treppe - wände können soweit stehen bleiben - Keller ist nicht feucht, also alles dicht und der kann soweit auch erst mal bleiben - Leitungen müssen verlegt werden

Außerdem haben wir bekannte die uns helfen würden: Fliesenleger, jemand fürs Bad, jemand für den Bau allgemein und die verputzung und jemand für die Elektrik

Wir haben mal grob alles in allem mit 100.000 - 150.000 € gerechnet. Viel mehr als 150.000€ können wir leider nicht ausgeben. Was meint ihr, kommt man damit ungefähr hin? Oder meint ihr man sollte das lieber lassen? (Wir hängen schon sehr an dem Haus...)

Vielen Dank für antworten! Liebe Grüße

...zur Frage

Was kostet ein neuer HAK und muss das nicht eigentlich die Stadt tragen?

wie schon bei meiner vorigen Frage: Die Elektrik in meinem Altbauhaus muss erneuert werden, wozu ich jetzt einen neuen Zählerkasten installiert habe. Jetzt heißt es, der HAK, das schwarze Teil muss auch erneuert werden - und soll Wochen dauern. sprich, Wochen ohne Strom. Ich meine, das ist eigentlich Sache der Stadt und die muss im Rahmen der Grundversorgung darauf achten, dass man in drei, vier Tagen wieder Strom hat. Allerdings steht das Haus aktuell leer.

...zur Frage

Zusammenstellung Kosten Kernsanierung Haus?

Hallo zusammen,

wir haben vor uns ein altes Bauernhaus zu kaufen, BJ 1939, 190qm auf 2 Stockwerken. Dach ist noch ok, Fenster im OG wurden 2010 komplett erneuert. Wir müssten erneuern:
- Fenster unten (größere)
- 2-3 Wände rausreißen
- Elektrik und Wasser im ganzen Haus
- Türen, ggf im EG große Terassenschiebetür
- Heizung (Pellets? mit Wandheizkörpern) -> da kein Öltank möglich, Fußbodenheizung wegen gutem Parketboden nicht gewünscht, Gas nicht vorhanden in Ortschaft ...andere Ideen?
- komplette Sanitärbereiche herstellen
- Isolierung nicht vorgesehen, außer Dachdämmung
- normale Renovierungsarbeiten (verputzen, tapezieren, teilweise neuer Bodenbelag)

Wir möchten vieles in Eigenarbeit machen, dennoch nicht alles. Könnt ihr uns grob eine Summe nennen, auf die wir mit "normaler/günstiger" Ausstattung (soll modern werden, aber brauchen Keinen "schnickschnack" wie zb elektrische Rolläden, etc.) ca. kommen werden?

Vielen Dank!

...zur Frage

Muss der Vermieter das Bad sanieren?

Hallo Community!
Wir wohnen seit ca. 4 Jahren zur Miete. Das Badezimmer ist ca. 40 Jahre alt. Besteht da eine Chance, dass der Vermieter es erneuert? Funktionieren tut alles.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?