Fördermaßnahmen für Gehörlose

2 Antworten

hallo :)

ich bin selber taub, und ich weiss nicht genau was du alles an "fördermassnahmen" meinst. kannst du mir vielleicht etwas näher beschreiben zu welchem fach, oder gar berufsausbildung oder schwerpunkt du referieren sollst. 

dann helfe ich dir gerne :)

lg

2

also es ist meine MSA Präsentation (Ethik) und naja was ich genau fragen wollte ist: wie Sie vom Staat unterstützt werden und was speziell deswegen getan wird und welche förderaßnahmen es alles gibt (Zahlung etc.)

Ich bedanke mich, dass Sie mir helfen wollen! :) 

0
17
@kiyomiree

okay.

deutschlandweit gibt es nur in diesen bundesländer diese "landespflegegeld", sprich gehörlosengeld. berlin, brandenburg, sachsen-anhalt, sachsen, und nrw. zwischen 41 euro und 130 euro monatlich. siehe link: http://www.gehoerlosen-bund.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1740%3Agehoerlosengeldindeutschland&catid=110%3Asonstigesabisz&Itemid=156&lang=de dort steht auch, dass für bremen eine ausnahmeregelung gibt, dh dort werden dolmetscher auch für private bereiche bezahlt, man muss nur jedes mal einen antrag stellen.

zur vergleich zum nachvollziehen: je nach qualifikation bezahlt man für einen gebärdensprachdolmetscher zwischen 45 bis 75 euro. fahrtzeit auch gleichen betrag pro stunde. so ist das gehörlosengeld schnell aufgebraucht, oder mit 41 euro gar nicht bezahlbar. siehe jveg richtlinien, suche mal im google danach.

zum vergleich: blinde menschen bekommen ca 600-900 euro bezahlt monatlich.

dolmetscher bekomme ich in bestimmten bereichen bezahlt, aber das ist leider immer institutionsabhängig. beispiele: jobcenter, zahlt das jobcenter. arztgespräche etc die krankenkasse behandlung im krankenhaus, das krankenhaus univorlesungen - das studentenwerk oder uni selbst ausbildung etc - integrationsamt oder auch arbeitsamt gerichtsverfahren - das gericht, aber nur in strafverfahren etc, und nicht in sozialrecht oO

es ist also sehr komplex und für viele bereiche gibt es keine offizielle kostenstelle. gravierend sind eben solche bereiche: familienfeste /hochzeiten etc (nur wenige familienmitglieder können die gebärdensprache) anwaltsgespräche freizeit bankberatungen frauenhäuser oder sozialberatungen abtreibungsgespräch beim familienberatung amtsgericht, - antrag auf beratungsschein zb gibt es auch keine bezahlung.

allgemein gibt es für taube menschen nur sehr wenige fördermassnahmen, und die situation ist echt schlimm. leider ist es nicht öffentlich. recherchiere mal im netz nach einer demo, die am 14. juni 2013 stattfand, mit 12.000 menschen deutschlandweit. "gebärdensprache macht stark" war das motto. darüber wurde öffentlich gar nicht berichtet. dabei wäre das die chance unsere probleme nach aussen zu transportieren und mehr unterstützung zu bekommen.

sonst haben wir noch:

schwerbehindertenausweis mit einigen vorteilen, zb ermässigten eintritt an verschiedene orten, freifahrt per wertmarke, ermässigte rundfunkgebühren, steuervergünstigungen bei autos, und geringere steuerabzüge beim lohn und mehr urlaubstage.. das ist alles was mir grad so einfällt. einfach recherchieren, was man mit einem SBA alles bekommen kann.

technische hilfsmittel gibt es: hörgeräte, die aber nur zu einem teil vom krankenkasse bezahlt werden. vor einigen jahren wurde aber mal gerichtlich durchgesetzt, dass es gesetzwidrig ist, was die krankenkassen da machen. trotzdem müssen wir immer noch widersprüche etc einlegen um volle kostenübernahme zu bekommen

anders als hörgeräte werden cochlea implantate vollständig vom krankenkasse bezahlt, weil es eine prothese ist. batterien werden sogar kostenlos zur verfügung gestellt, während man als hörgeräteträger das ganze selber bezahlen muss. dabei ist eine CI OP bei einem geburtstaube nicht sonderlich erfolgreich, nur 30% hören so gut damit, dass sie keinen dolmetscher brauchen.

wir haben noch einige technische hilfsmittel, wie zb tess (dolmetschservice für taube beim telefonieren, einfach im netz recherchieren und vor allem: schauen was es für eine privatperson kostet ein anruf mit dolmetscher bzw pro minute und vergleiche das mal mit deinen telefonausgaben ;). zum glück zahlt das integrationsamt diese kosten wenn es beruflich bedingt ist.

man kann auch arbeitsassistenz beantragen, und da werden kosten wegen der beruflichen situationen für dolmetscher, assistent etc bezahlt.

auch kann man den persönlichen budget beantragen und man bekommt dann einen bestimmten betrag, womit man die dolmetscher frei bezahlen kann. aber das ist mit sehr viel bürokratie und organisation verbunden. das schlimmste ist jedoch, dass du das geld nur bekommst, wenn du max 2.600 euro vermögen hast. darüber hinaus, wird dir das nicht bewilligt.

wir werden daher mit solchen regelungen arm gehalten.

wenn du noch fragen hast oder quellen nicht finden kannst, dann meld dich einfach :D helfe dir gerne, wenn ich zeit finde.

viel spass! schreib doch mal wie es war!

ps um ein besseres bild zu machen, empfehle ich dir alle meine beiträge zum taubheit zu lesen. da werden ein oder andere informationen dabei sein, das vielleicht auch interessant sein kann für den referat. zb über oralistische erziehung und deren folgen, taubstumm=beledigung, gebärdensprachverbot, gebärdensprache ist NICHT international wie viele glauben.

und autofahren dürfen wir taube ;)

1
2
@rinna

Danke schön :) Diese Antwort war sehr ausführlich und informativ...sehr gut für mich!!! :)

ich bedanke mich herzlich, auch dass du so schnell geantwortet hast! ;)

1
2
@rinna

Danke schön :) Diese Antwort war sehr ausführlich und informativ...sehr gut für mich!!! :)

ich bedanke mich herzlich, auch dass du so schnell geantwortet hast! ;)

0

Versuch doch mal den Schluss deiner Präsentation in Zeichensprache zu zeigen. Das zögert ihn auch raus ;)

Was möchtest Du wissen?