FÖJ- mit 17 Ausziehen? Eltern verbauen mir die Zukunft!

3 Antworten

Rede nochmal mit ihnen und frag sie was sie für Gründe für diese Behauptungen haben. Sag ihnen auch dass du ansonsten nichts zu tun hast und frag sie wieso das besser wäre als das FÖJ. Nimm am besten alles auf mit einem Diktiergerät. Wenn sie keine Gründe haben um dich zuhause "festzuhalten" dann wird dir das Jugendamt denke ich helfen, da man das vielleicht schon als seelische Grausamkeit auslegen kann.

Nein, keine Chance. Jugendamt hilft nur wenns bei dir daheim häusliche Gewalt/seelische Grausamkeiten gibt. Und als Minderjährige Person kannst du dir auch noch keinen Anwalt beschaffen wegen sowas.

Stress mit den Eltern steht soweiso an erster Stelle. Nur verstehen sie nichts von dem was ich sage. Ich möchte meinen Traumjob machen in dem ich auch nicht schlecht verdienen würde. Und den kann ich erst mit 18 jahren anfangen. Was soll ich denn dann machen? Hier gibt es keine möglichkeit für mich eine Ausbildung oder noch besser ein FÖJ zu bekommen... Soll ich dank denen ein Jahr arbeitslos zuhause rumsitzen??

0

wie wäre es mit einem fachabi? das dauert uwar 2 jahre, aber schaden wird es dir sicher nicht .. und mit 19 kannst du deinen traumberuf auch noch anfangen.

ansonsten musst du dich eben umschauen ob es so etwas ähnliches auch in deiner umgebung gibt..

es gibt übrigens auch einjährige praktika in diversen berufsfeldern

Was möchtest Du wissen?