Flurwand nass / leichter Schimmel

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dem Vermieter das melden ohne das man dafür auf kommt?

  1. Als Mieter hat man die Pflicht die Mängel sofort dem Vermieter zu melden:

Nach § 536c Abs. 1 BGB hat der Mieter dem Vermieter in drei Fällen unverzüglich Anzeige zu machen: Die Anzeigepflicht besteht, wenn im Verlauf der Mietzeit ein Mangel auftritt, eine Vorkehrung zum Schutz der Mietsache erforderlich wird oder sich ein Dritter ein Recht an der Sache anmaßt.

  1. Ob man dafür aufkommen kuss, hängt von der Schuldfrage ab und was es ist.

Ist es ein defektes Rohr oder ein baulicher Mangel, muss der Vermieter zahlen.

Hat der Mieter falsch gelüftet und dadurch ist der Schimmel enstanden, muss der Mieter zahlen.

MfG

Johnny

Wenn es eine Mietwohnung ist, muss der Vermieter informiert werden, damit nach der Ursache gesucht werden kann. Ansonsten selbst einen Klempner bestellen, der die Badewanne mal untersucht. Bis dahin der Flur gut belüften. Wenn es kein Fenster gibt, Tür offen lassen zu Zimmer und das Fenster weit öffnen.

Wenn der Schaden in der Wand ist kommt normalerweise eine Versicherung dafür auf. Das Wasser könnte ja auch von oben kommen, schon geschaut? Ihr müsst auf jeden Fall was dagegen unternehmen.

Das ist komischer Weise unten zieht sich von der leiste hoch

0

Hallo Penny,

es kann verschiedene Ursachen haben. Oft ist der Syphon an der Badewanne undicht. Da dieser nicht gut oder garnicht einsehbar ist, läuft Abwasser vorerst ungemerkt ins Mauerwerk. Oder das Silikon dichtet nicht mehr richtig ab, oder auch ein Rohrbruch an dieser Stelle.

Auf jeden Fall müsst ihr den Schaden sofort den Vermieter schriftlich anzeigen.

Dieser ist dann verpflichtet eine Fachfirma zu beauftragen, die Ursache zu finden. Bei einem Rohrleitungsschaden zahlt dies die Wohngebäude-Versicherung.

Habt Ihr schon mal die Bewohner unter Euch gefragt, ob es bei ihnen auch feucht ist? (aufpassen bei einer abgehängten Decke, da sieht man lange Zeit nichts)

Das muss dem Vermieter gemeldet werden. Dafür aufkommen muss man nur, wenn sich herausstellt, dass es ein Lüftungsmangel war. Bei anderen Ursachen muss der vermieter das beseitigen lassen.

Was möchtest Du wissen?