Fluoxetin und Travor? Dringende Hilfe nötig?

4 Antworten

Fluoexitin ist ein Antidepressiva,welches auf Dauer erstmal eingenommen werden sollte.

Das Tavor ist ein angstlösendes Mittel aus der Gruppe der Lorazepame,welches nur wirklich bei Bedarf eingenommen werden sollte,da es stark abhängig machen kann.

Ich hoffe,diese Medis wurden Dir nicht nur von einem prakt.Arzt sondern von einem Facharzt verschrieben.

Da immer mehr Hausärzte so einfach ADs und sonstige psychisch wirksamen Medis verschreiben,ohne eine wirkliche Differenzialdiagnose gemacht zu haben.

Alles Gute!

Das Fluoxetin musst du täglich nehmen. Tavor bei Bedarf.

Jap, Tavor ist ein stark wirksames Benzodiazepin und macht schnell abhängig. 

0

Das musst du deine Ärztin fragen, welche du wann nehmen sollst!

Wie oft am Tag darf ich Travor und Fluoxetin zu mir nehmen?

Habe heute ein Rezept von meinem Arzt bekommen. Dort steht drauf
1x Travor 0,5 TAB N2 20St
&
1x Fluoxetin 10 1A Pharma TAB N1 20St .

Was genau heißt das und weiß jemand wieviele ich davon dan am Tag nehmen darf oder ob es vor dem Frühstück sein sollte?

...zur Frage

Hallo wie bekomme ich von einem Arzt Tavor verschrieben?

Hallo ich leide schon seit jahren an starken Depressionen und an einer borderline Persönlichkeits Störung und dazu kommen hin und wieder angststörungen und panikattacken hab deswegen schon öfter tavor und der klinik bekommen und germerkt das es mir hilft ich nehm das auch seit nem halben jahr jezt halt ohne das es mir ein arzt verschrieben hat weil die es nicht machen wollen nur wurde mein dealer geschnappt und da ich es seit über nem halben jahr jezt nehme hab ich keine lust auf diese entzugserscheinungen kann mir da jemand irgendwie helfen

...zur Frage

Panikattacken in heißen engen Räumen..

Hallo Leute.. Ich bekomme Panikattacken in engen heißen Räumen. Ich hab aber keine Platzangst. Nur wenn es in dem Raum heiß wird dann geht das los. Ich verhindere das indem ich im Sommer kein Bus fahre und mich von solchen Räumen fernhalte. Das Resultat von so ner Panikattacke ist, ich werde bewusstlos. Nur das Problem jetzt: Ich werde dieses Jahr im Sommer mit dem ICE fahren. Über eine längerer Strecke. Man hört ja immer wieder dass die Klimaanlagen in den Zügen den Geist aufgeben wenn es draußen zu warm wird. Was ist wenn das mit meinem Zug passiert? Soll ich mir für die Reise irgendwelche Beruhigungsmittel verschrieben lassen? Oder erst gar nicht mit dem ICE fahren? Ich hab keine Lust da ins Krankenhaus eingeliefert zu werden. Danke im Voraus

...zur Frage

verzweifelt. was gegen jahre lange panikattacken tun?

ich kämpfe seid jahren mit starken panikattacken, keiner der nicht die selben Problematiken hat wie ich kann nachvollziehen wie schlimm es mir geht. ich kann nicht ohne alkohhol oder Beruhigungstabletten raus gehen ohne eine panikattacke zu bekommen, ich weis aber genau wie damals die panikattacken, Depressionen, Bulimie, borderline und depressinen angefangen haben. Ich wurde von meiner Familie misshandelt, habe mein Kind verloren ( was mich seid jahren immer noch stark beschäftigt), ich bin im Kinderheim aufgewachsen und wurde in der schule gemobbt. das leben war nicht immer einfach. ich musste deswegen meinen Traumjob wegen den panikattacken und Angstzuständen kündigen und die schule abbrechen weil ich es nicht mal geschafft habe über die straße zu gehen ohne zu verkrampfen und Todesangst zu bekommen was manchmal auch gefährlich sein kann, deswegen bekomme ich Sozialhilfe weil ich nicht arbeitsfähig bin und seid jahren in Therapie bin aber nicht hilft. ich habe so viele verschiedene Therapiearten ,Medikamente und Selbstmordversuche durch ( obwohl ich eigentlich leben möchte) aber ich finde einfach keine lösung aus meiner problematik. ich weis keine Möglichkeiten mehr.. was mir nurnoch einfallen würde ist eine Hypnose aber da weis man natürlich auch nicht ob es etwas bringen würde... hat evtl noch jemand einen tipp was man außer Gesprächstherapie, stationäretherapie, mediakamenten und Hypnose anwenden kann ? ich habe seid 6 jahren diese Problematik aber ich finde einfach keine lösung. ich habe die Befürchtung das ich niemals gesund werde.

...zur Frage

Adrenalin, gut oder böse?

Also mich interessiert eine Sache, nämlich Botenstoffe bzw. Hormone.

Adrenalin ist ja bei Panikattacken mit verantwortlich und wird dort in hoher Dosis ausgeschüttet. Und wie sicherlich alle Menschen, welche an Panikattacken und Angstzuständen leiden, bestätigen können ist dies alles andere als ein schönes Gefühl.

Doch dann gibt es ja auch die sogenannten "Adrenalin-Junkies", welche bewusst auf der Suche nach erhöhten Adrenalin Ausschüttung sind. Diese Leute beschreiben nach einem Adrenalin-Schub das genaue Gegenteil von den Leuten mit Angstzuständen, nämlich Freude und Glück.

Nun frage ich mich, wie kann das selbe Hormon so grundlegend verschiedene Emotionen auslösen??

Ich selbst leide an Panikattacken und wenn sich eine solche ankündigt, dann spüre ich immer zuerst ein kribbeln, brennen im Kopf welches sich bis in die Beine erstreckt und immer mit einem Angstgefühl verbunden ist.

Ich spiele aber auch Fußball und manchmal wenn ich ein Tor schieße und mir alle Zuschauer zujubeln empfinde ich ebenfalls ein Kribbeln im Kopf und Körper, jedoch mit einem schönem, motivierendem Gefühl verbunden.

Ich hab es mir dann so erklärt, dass dieses Kribbeln einfach bedeutet, dass etwas im Gehirn passiert, z.B. ein Botenstoff wird ausgeschüttet. Bei Panikattacken Adrenalin bzw. Noradrenalin und bei dem Torschuss Dopamin oder soetwas....

Nur frage ich mich warum Adrenalin-Junkies auf der Suche nach einer Panikattacke sind? Denn dies ist alles andere als ein schönes Gefühl!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?