Fluoxetin und Lisdexamfetamin?

2 Antworten

Das ist sehr dumm wegen dem Serotonin, dadurch kriegst du schnell ein Serotonin Syndrom. Lieber mal abwarten wenn nix passiert also Fieber usw ist alles okay.

Deswegen fragte ich auch ob der Krankenwagen notwendig sei :3

0
@omegam

Wenn du solche "Grippe" ähnlichen Symptome hast oder Krämpfe vorkommen (also keine Kiefer oder Spastiken im Gesicht sondern richtige Krämpfe am Körper) schon. Und dir kann schon warm sein aber man spürt einen Unterschied zwischen Wärme oder Fieber denke ich.

0

Bitte rufe den Krankenwagen! Alternativ sofort in die Notaufnahme fahren lassen. Das kann sehr gefährlich werden. Also bitte kein Risiko eingehen.

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Nebenwirkungen - Kennt sich jemand aus?

Hallo,

ich bin 15/m und leide seit 2 Jahren an einer Angst und Zwangsstörung mit Panikattacken (welche allerdings nicht mehr kommen). Hinzu kommt, dass ich einen starken Bewegunsmangel habe (ebenfalls seit 2 Jahren).

Über ein Jahr lang habe ich Paroxetin 20mg genommen, die mir mein Neurologe verschrieben hat. Ab Montag Abend sollte ich keine mehr einnehmen, denn ab Donnerstag morgen sollte ich auf Fluoxetin umsteigen 20mg (halbe Tablette, d.h 10mg).

Freitag hat es angefangen: Ich bin unruhig(er), nervöser.

Außerdem - und das ist mein Hauptproblem - habe ich massive Schlafprobleme. Ich brauche 2 Stunden zum einschlafen, wache allerdings eine bis zwei Stunden später wieder verschwitzt mit Herzrasen auf. Hinzu kommt der Schwindel in der Nacht beim aufwachen. Ich wache morgens gegen 7 auf. (was bei mir nicht normal ist, da ich erst gegen 10 aufstehe. Dies betrifft nur freie Tage, an denen ich keine Schule habe).

Anmerkung: Ich war letzte Woche erkältet und bin fast nur gelegen.

Können diese massiven Schlafprobleme/Schlafstörungen, Herzrasen, Unruhe, schwitzen von der Umstellung Paroxetin <-> Fluoxetin kommen?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?