Fluorid in Zahnpaste usw wirklich giftig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, Fluorid ist vor allem in größeren Mengen giftig, aber wenn du dir Täglich damit die Zähne putzt, wirst du schon nicht daran sterben.

Wenn man es so sieht, müssten wir schon längst tot sein, bei dem was alles giftig oder Krebs erregend ist.

Da müsstest du schon Tubenweise Zahnpasta für essen.
Das Fluorid in der Zahnpasta ist wichtig, denn es härtet deine Zähne und ist auch der einzige bekannte Stoff, der das tut. In den verwendeten Mengen ist Fluorid nicht schädlich, sondern nützlich, sonst wären Zahnpasten wohl kaum zugelassen.

(siehe auch hier: https://www.test.de/Zahnpasta-im-Test-4607097-4723631/)

FLUORID ist ein Gift-Abfallprodukt und hat keinerlei Vorteile - außer das es als Abfallprodukt am menschlichen Körper (z.B. in Zahnpasta, einige Mineralwässer, einige Speisesalze) SO "billig" zu entsorgen ist !!!

FLUORID ist auch in gerne von der Industrie genannten "unbedenklichen" Mengen definitiv schädlich mit möglichen nachweisbaren Langzeitfolgen !

FLUORID härtet die Zähne + Knochen und macht diese so brüchig ! (für die vorteilhafte Zahnschmelzkonservierung gibt es andere alternative Methoden bzw. Mittel OHNE Fluorid).

Die wichtige ZIRBELDRÜSE im Gehirn, welche u.a. die Melatonin-Herstellung bzw. -Umwandlung durchführt verkalkt durch Fluorid und "verkümmert" auf diese Weise !  

FLUORID macht quasi dumm und beeinflusst Gehirnfunktionen und die Psyche negativ ! Menschen, welche regelmäßig Fluorid zu sich nehmen sind z.B. leichter beeinflussbar ! 

Fluorid wird nachweislich schon durch den Speichel in die Blutbahn geleitet mit daraus resultierend negativen Folgen !

Siehe Text "zum Nachdenken" auf Fluorid-Zahnpastatuben: "Vorsicht Kinder bis 6 Jahre nur erbsengroße Menge und nur unter Aufsicht von Erwachsenen verwenden !"

Es gibt noch wesentlich mehr negative Auswirkungen von FLUORID auf den menschlichen Körper, welche den Rahmen hier bei weitem sprengen würden !!!

Es gibt viele seriöse detaillierte Dokus im Internet zu gibt ("Die Fluorid-Lüge" etc....) !

Wissenschaftlicher FAKT ist : 1 Tube von einem Kleinkind "gegessene" Zahnpasta mit Fluorid (Zahnpasta mit z.B. Himbeergeschmack "schmeckt" Kindern ja so gut....) kann 1 Kleinkind definitiv TÖTEN !

Die Warentester-Institute umgehen diese (bekannten) Gefahren und Risiken geschickt in ihren Bewertungen und weichen diplomatisch aus.

Da sind auch finanzielle Interessen der Industrie und von anderen Machtgruppierungen mit im "Spiel" ! (Hintergrund-Insiderberichte !)

toinia 16.02.2017, 16:10

Super erklärt!

0

Ich meine mal gehört zu haben, dass Fluorid in Zahnpasta durchaus ungesund sein kann. Allerdings nur bei verschlucken und zwar regelmäßigem. Deshalb ist es kein Problem.

Was möchtest Du wissen?