Fluor-haltige Lebensmittel und Gerichte

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das würde ich an Ihrer stelle noch mal überdenken. Ich habe mich mal ein einbischen mit dem Thema Fluor/ Fluoride befaßt, ich würde es meinen Kindern nicht noch mal geben. Fluor ist ein Abfallprodukt das bei der Aluminium Herstellung entsteht. Es wird unter anderem im Rattengift, bei Insektenvertilgungsmitteln, bei Glasgravuren und bei Färbemitteln eingesetzt. Aluminiumabfall muß als Sondermüll entsorgt werden (teuer). Die Substanz ist stark äzend und korrosiv. Überdies hat man eine Verbindung zwischen Aluminium und der Alzheimerschen Krankheit entdeckt.

Hier einige Links dazu

Manuka Zahnpasta
                    Neem Zahncreme
                    Weleda Sole Zahncreme
                    Silicea Zahnpasta
                    Styrum’s Tebaöl Zahncreme
                    Oral-B Sensitiv Zahncreme

das sind nur einige.

MfG Samson

Fluor reagiert (bis auf Edelgase) mit allem, Natriumfluorid hat schon mit Natrium reagiert, ist also nicht mehr gefährlich.

Überdies hat man eine Verbindung zwischen Aluminium und der Alzheimerschen Krankheit entdeckt.

Was hat das damit zu tun?

0

Ein Zuwenig an Fluorid ist ebenso schädlich wie ein Zuviel. Fluorid ist z.B. wichtig für gesunde Knochen und Zähne. Deutschland ist jedoch ein Fluoridmangelgebiet. Die DGE empfiehlt eine tägliche Aufnahme von 0,25 bis zu knapp 4 mg Fluorid täglich. Es empfiehlt sich durchaus, Salz zu verwenden, das jodiert und fluoriert ist. Lebensmittel, die Fluor enthalten, sind vor allem Meeresfrüchte, Schwarzer Tee und Fleisch. Eine Zufuhr durch Fluoridpräparate sollte nur mit ärztlicher Absprache erfolgen. LG Renate

Es ist garantiert nicht empfehlenswertz Salz zu verwenden, welches Chemieabfälle enthält. Das sind volkslügen! Jod und Fluor sind beide mit Gefahrenstoffkenzeichen ausgestattet (Wikipedia). Die Unterversorgung ist ein Witz.

0
@lavre1

Das sind volkslügen!

Wenn man ein Volk belügen wollte würde man Wikipedia zensieren (China) was hier ja nicht geschehen ist.

0

In Fleischproduketen sorgt es, glaub ich, dafür, dass sie länger ihrer rote Farbe behalten. Fluor ist aber nicht gesund!!!

aha und warum?

0
@kekshaus

weil halt. Elementares Fluor ist eben äußerst aggressiv. Wie es mit Fluoriden (Verbindungen mit Fluor/Fluoridionen) steht, weiß ich nicht - da stellt scheinbar jeder Behauptungen auf, wie er gerade lustig ist. Die Gefahrstoffkennzeichnung vom umstrittenen NaF ist jedenfalls "giftig".

0
@Marcus99

Dein Körper enthält Wasserstoff (H), Stichstoff(N) & Kohlenstoff(C). Blausäure ist HCN. Dein Körper ist also sehr giftig.

0

Salz, und in Zahncreme ist welches, aber warum willst Du das Zeug in noch mehr Lebensmitteln, in großen Mengen ist das nicht mehr gesund

Ich kenne nur fluorhaltiges Salz. Benutze selbst aber nur jodiertes.

Ich auch!!!

0

Garnele, Hummer, Miesmuscheln,Brathering, Bückling, Lachs, geräuchert,Sardinen in Öl, Stockfisch,Leber vom Huhn, Niere vom Kalb, Niere vom Rind, Leber vom Schwein, Roggenvollk.brot,Weizenvollk.brot, Sojabohnen, Walnüsse, Spinat

( alle Nährwerte im GU Kompass ISBN:3-7742-3373)

Buchweizen, Gerste, Hirse, Linsen, Bohnen, Spargel, schwarzer Rettich, Äpfel, Roggen, Spinat, Kirschen, Zuckerrübe (Bier, schwarzer Tee)

http://www.narayana-verlag.de/excerpts/01719_2.pdf

Was möchtest Du wissen?