Flugzeuge-Flugbewegungen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Prinzipiell ja, sie müssen in der Formation bleiben aber die Kräfte die wirken sind die gleichen. Dabei fliegen sie aber immer leicht versetzt neben- bzw. übereinander. Das gefährlichste beim Formationsflug ist neben der Berührungsgefahr, dass eine Maschine durch den Abgasstrahl der anderen fliegt. Der Schub der Triebwerke und auch die Aerodynamik am Flugzeug erzeugen eine turbulente Strömung hinter dem Flugzeug. Wenn da dann eine andere Maschine reinfliegt, dann hat diese turbulente Strömung negative Auswirkungen. An den Tragflächen kann die Strömung plötzlich abreißen und der Pilot kann so die Kontrolle über die Maschine verlieren. Ausserdem besteht die Gefahr, dass die Triebwerke die abgashaltige und sauerstoffarme Luft ansaugen, die aus dem Triebwerk des Vordermanns kommt. Das kann zu einem sogenannten "Verdichter Stall" führen, dann reißt die Strömung im Triebwerk ab und es kann einen Flame Out (Flammabriss) geben und die Triebwerke können dadurch ausfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, theoretisch haben die dann alle jederzeit die gleichen Geschwindigkeitsvektoren (Geschwindigkeitskomponenten in x-, y- und z-Richtung) und die gleiche Fluglage (Ausrichtung gegenüber der Erde), aber NICHT die gleiche Raumlage (Position).

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?