Flugzeug - Aluminium

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Alu ist leicht, rostet nicht (auch wenn es oxydiert - aber nur wenige Atomschichten stark), ist gut zu verformen und zu verarbeiten und es kann durch Zusätze so gestaltet werden, wie man es braucht, z. B. im Flugzeugbau als AlCuMg (Aluminium, Kupfer, Magnesium) oder mit Mn (Mangan) versetzt für seewasserbeständige Schiffe (Schnell- und Minensuchboote, da Al antimagnetisch ist).

Dazu ist Alu ungiftig und vollständig zu recyceln. Das macht sich bei den benötigten Mengen schon bemerkbar.

Nachteil ist der hohe Stromverbrauch bei der Gewinnung von Alu aus Bauxit, aber die Vorteile überwiegen.

Danke für den Stern!

0

Aluminium ist ein Leichtmetall, das zudem elastische Eigenschaften besitzt und nicht so teuer wie zum Beispiel Titan ist. Daher ist es beim Flugzeugbau, insbesondere bei größeren mehrmotorigen Maschinen als Baumaterial als Legierung zum Beispiel mit Lithium erste Wahl.

Da es leicht, stabil, billig ist und weil eine Oxidschicht mit ähnlicher Kristallstruktur das Metall umhüllt und dadurch vor Korrosion schützt.

Was möchtest Du wissen?