Flugschirme für Passagiere in Flugzeugen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Würdest du dich sicher und wohl fühlen, wenn du vor Start eine Einführung in den Gebrauch eines Fallschirm bekommst? Ich glaube ein Großteil der Passagiere würde das garnicht wollen, abgesehen davon, dass es technisch beinahe unmöglich wäre.

So ne lange Einführung meine ich gar nicht. Einfach genau so wie bei der Schwimmweste, einfach aufsetzen und fertig.

0

Naja, du solltes ja schon wissen wie das Ding zu bedienen ist. So einfach wie eine Schwimmweste ist er nämlich nunmal nicht.

0

Ach nein, ist es schon wieder so weit? Sind die Nächte immer noch zu dunkel? 

Die Frage nach Fallschirmen in Flugzeugen wurde hier bei GF doch schon 2.860mal gestellt, warum also noch einmal? 

Ja ich weiß: Der Grund ist, damit sie alle paar Monate immer und immer wieder gestellt werden kann, obwohl sich der Sinn nicht wirklich erschließt. 

Und nein, es lohnt sich nicht, Zusatzgewicht mitzuschleppen, um dann doch 99% der Paxe umkommen zu lassen! Meine Güte! 

Na gut wenn euch Menschleben nicht wichtig sind...

0
@Bro3000

Nein, Du hast es - wie so viele der 2860 Fragesteller - mal wieder nicht verstanden: 

1. "außerdem wäre es besser sie einfach sterben zu lassen" Sagst Du selbst, nicht ich! 

2. Die meisten würden sterben, weil sie gegen die Tragfläche, das Fahrwerk, das Triebwerk, das Leitwerk geschleudert würden. 

Logik und Technik sagen einem, dass es nicht funktionieren wird. Ich weiß, wovon ich rede, denn ich habe als Flugzeugmechaniker u. a. an der E-3A (AWACS) der NATO geschraubt und auch viele Flugstunden gemacht. 

Die E-3A hat die Möglichkeit, während des Fluges "auszusteigen" (nach Druckausgleich und dem Öffnen einer Klappe, aus der dann ein Spoiler ausfährt. 

Dann hakt man die Reißleine ein oder man fällt im freien Fall und der Schirm löst durch einen Barostaten aus. 

Boeing hatte Tests mit Dummies gemacht und wenn man dann die Filme gesehen hat, wie die meisten Puppen gegen Fahrwerk und Landeklappen knallten, war klar: Es ist nur die allerletze aller Möglichkeiten - und nur im Reiseflug, nicht bei Start und Landung, obwohl dort die meisten Unfälle passieren. 

Also abhaken und gut ist. Oder studieren und dann für die Diplom- oder Doktorarbeit ein narrensicheres, leichtes, preiswertes und funktionierendes Rettungssystem entwickeln. 

0
@ramay1418

Natürlich habe ich es nicht verstanden, sonst würde ich ja nicht nachfragen. Wie schon ganz am Anfang geschrieben, ist mir klar, dass die meisten Menschen sterben würden. Trotzdem könnte sicherlich ein kleiner Teil überleben und darum geht es mir ja. Warum kann man nicht Fallschirme in Flugzeuge packen, damit ein kleiner Teil überlebt. Allgemein finde ich es komisch, dass seit Jahren keine neuen Systeme mehr dafür entwickelt werden, um die Menschen zu retten. Theoretisch könnte man ja einen Durchgang hinten im Flugzeug entgegen der Flugrichtung öffnen aus dem die Passagiere rausspringen könnten. Außerdem finde ich nicht, dass alle Menschen, die nicht so viel mit Flugzeugen zu tun haben, alles dicke unfähige Nichts-Könner sind, die in Gefahrensituationen niemals richtig entscheiden können. Zurzeit gibt man denen aber noch nicht mal die Möglichkeit sich zu retten.

0
@Bro3000

Ok, es ist fast sinnlos, aber trotzdem eine Info: Die meisten Unfälle passieren kurz nach dem Abheben oder im Steigflug bzw. beim Landeanflug, also in beiden Fällen dicht über dem Boden. 

Da würde ein Heckausstieg bei, sagen wir, 150 m, gar nichts nutzen. Die Evakuierung eines Passagierflugzeugs muss ja innerhalb von 90 Sekunden durch die Hälfte der verfügbaren Notausstiege möglich sein. 

Jetzt hast Du nur einen. Dazu kommt die Öffnungszeit des Schirms: Ausziehen, strecken, entfalten, füllen geht automatisch, aber dann noch Zeit haben, sich zu orientieren, ob man gegen ein Haus knallt oder volle Kanone in einen Laubbaum einschlägt, wo einen die Äste aufspießen? Und wer ist schon so cool - außer den GF-Kriegsveteranen?  

Bei einem Schleudersitzausschuss wird der Entfaltungsvorgang des Schirms ja schon während der Aufstiegsphase eingeleitet - etwas, was bei einem zivilen Jet nicht geht. 

Außerdem müssen sich 500 Paxe durch eine Tür quälen, ein Unding. 

Nein, es gibt nichts anderes, als der Statistik zu vertrauen - oder auf den GF-Fragesteller, der einfach studiert und dann ein gutes Rettungssystem für große Verkehrsflugzeuge entwickelt, aber das wird nichts werden; eher werden die Sterne erlöschen. 

0

Die Frage wurde schon so oft gestellt und die Antwort ist auch 2017 dieselbe. Passagiermaschinen eignen sich nicht für eine Evakuierung per Fallschirm, dazu kommen zeitliche Aspekte, Höhe und Geschwindigkeit.

Also, die zeitliche Aspekte: Natürlich schafft es nicht jeder, aber man hat eigentlich bei manchen Abstürzen mehrere Minuten Zeit. Höhe: 11000 m tötet dich nicht sofort. Ein paar Sekunden kannste fallen (vielleicht auch in Ohnmacht fallen) und dann wird bei niedrieger Höhe der Fallschirm aktiviert. Geschwindigkeit: Auch das tötet dich nicht sofort, falls das Flugzeug etwas Geschwindigkeit verliert und man sich geschickt anstellt...

0

Na dann spricht nichts dagegen, bei 900km/h in 10.000 Metern Höhe die Tür aufzureißen, während sich Passagiere in den Gängen in Panik drängen. Mit deiner Argumentation wird es sicher nicht mehr lange dauern, bis sich das Konzept durchsetzt.

1
@eventhelfer

Tür wird abgesprengt, außerdem wäre es besser sie einfach sterben zu lassen und Panik entsteht so oder so

0

Wieviele Leben hätten auf diese Weise denn in den vergangenen Jahren gerettet werden können? Geht wohl gegen Null. Die meisten Unglücke passieren bei Start und Landung.

0

Glaubst du wirklich, Leute die etwas von der Materie verstehen, hätten sich in dieser Hinsicht noch keine Gedanken gemacht?

zu schnell, zu hoch, zu viel kosten

Was möchtest Du wissen?