Fluglotse werden eine gute Idee?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hochschulreife ist nie verkehrt. Egal welchen Job Du anstrebst.

Der Test bei der DLR wird zeigen, ob Du geeignet bist oder nicht. Wenn Du es nicht versuchst,  wirst Du es nie erfahren. 

Es gibt genügend Leute, die den Job machen und Spaß daran haben. Das liegt aber auch an Dir selbst. .daher solltest Du nicht all zu viel darauf geben, was hier gequatscht wird. ..

Die Zukunftsaussichten lassen sich für keinem Job absehen.  Also - was solls?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annabell116
07.02.2017, 20:19

Vielen Dank! 

Sie haben recht, ich sollte es einfach mal versuchen:)

1

Wieso soll das keine Zukunft haben? Ich kenne allerdings keinen Fluglotsen, der seinen Job gerne macht. Und ich kenne einige Lotsen. Es ist halt wirklich ein sehr heftiger Job. Nicht umsonst müssen die Lotsen einmal im Jahr auf Zwangskur. Dafür gibt es aber auch Kohle ohne Ende.

Wenn du es machen willst, versuche es halt. Ob du generell geeignet bist, findet ein Test schnell heraus. Oder spätestens dann die Ausbildung auf der Akademie im - vermutlich - dann Langen.

Kenne auch ein paar, die es zwar geschafft haben, aber dann dennoch was anderes studiert haben, weil es sie auf Dauer einfach zu sehr belastet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilotflying
07.02.2017, 08:24

Die Lotsen gehen nicht einmal im Jahr auf "Zwangskur". Die Kur, die sie von der DFS bekommen, hat auch nichts mit einer Rehabilitation zu tun, wie man sie sonst im med. Bereich kennt und ist auch nicht jährlich. Diese Kuren sollten schon abgeschafft werden, aber man hat sich handfest dagegen gewehrt! Warum? Weil es keinen Spaß macht? 

Die DFS Kuren finden statt in ausgewählten schönen Hotels in schöner Lage  (z. B. Garmisch, früher in Seefeld) und haben hohen Erholungswert! 

Klar gibt es auch Programm, aber dennoch ist sehr viel Zeit für Freizeit,  Freizeitgestaltung,  Wandern, Schwimmen,  Sauna und abendlichem Zusammensitzen. Das Wochenende ist frei!  

Ich kenne keinen Lotsen, der da nicht gerne hinfährt und auch keinen, der seinen Job nicht gerne macht! 

Für die Leute, die Du kennst, ist es wohl der falsche Job oder sie kommen im Team mit den Kollegen nicht klar. Das kommt vor. Die Fluglotsen sind ein besonderer Schlag Menschen, wo manchmal auch ein etwas rauer Ton herrscht. Wenn man das nicht ab kann,  ist es der falsche Job. 

Dann sollte man aber das Problem bei sich suchen und nicht das Berufsbild schlecht machen.  

Natürlich ist der Job anstrengend. Aber das sind andere Berufe auch. Und es gibt trotzdem Menschen,  die diesen Beruf ohne Probleme und mit viel Freude Jahrzehnte lang machen.

0
Kommentar von Marbuel
07.02.2017, 16:53

Du liest ziemlich viel Unfug aus meinem Text. Zu lange vor dem Radar gesessen? Zwangskur heißt nicht, dass es zwangsläufig lästig ist, sondern das ein Erscheinen erwartet wird. Man muss dort hin. Ich habe diese Kur auch nicht näher spezifiziert, weswegen ich mich nun etwas wundere, warum du zu glauben scheinst, mir erklären zu müssen, es sei keine medizinische Kur. Zum Rest gibt es nicht viel zu sagen. Du kennst halt anscheinend Lotsen, die ihren Job gerne machen, ich kenne solche nicht. Nichts anderes habe ich auch nicht behauptet. Und beim nächsten mal lies bitte genauer, bevor du andere belehrst.

0
Kommentar von annabell116
07.02.2017, 20:18

Danke für eure Antworten! Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Beruf viele Anforderungen hat. Aber bestimmt auch seine positiven Seiten:)

0
Kommentar von Marbuel
08.02.2017, 11:37

Du hast ein Problem mit meiner Darstellung. Was allein dein Problem ist. Und lerne mal lesen. :-)

0
Kommentar von Marbuel
08.02.2017, 14:03

Unterschiedlich. Kennengelernt habe ich sie alle in Langen und dort eben über meinen Kumpel, der halt auch Lotse wurde. Du wirst hoffentlich verstehen, dass ich hier nicht genauer werden kann. Angaben, aus denen man Rückschlüsse auf die dahinterstehende Person schließen kann, die gibt es von mir nicht. Es sind auch keine unglücklichen Lotsen. Jeder einzelne von ihnen strahlt pure Lebensfreude aus. Das liegt aber primär am Gehaltscheck und nicht daran, dass sie gerne zur Arbeit gehen würden. Ich kenne einfach keinen Lotsen, der seine Arbeit nicht als äußerst stressig und belastend beschreiben würde. So sieht es halt aus. Viel mehr hab ich auch nicht gesagt. Außer, dass eben noch die jährliche Kur Erwähnung fand.

Was daran jetzt den Beruf des Lotsen in ein falschen Licht gestellt haben soll, dass weiß man vermutlich nur als "PilotFlying" der Sonne etwas zu lang zu nah war. Denn im Endeffekt habe ich nur ein paar Erzählungen von Lotsen weitergegeben und nicht den Beruf des Lotsen durch den Dreck gezogen, was man aber meinen könnte.

0
Kommentar von Marbuel
08.02.2017, 14:07

"dass weiß man vermutlich nur als "PilotFlying", wenn man der Sonne..."

Edit-Funktion wäre auch kein Luxus hier.

0

Was möchtest Du wissen?