Fluglotse oder doch Piloten?

7 Antworten

Hallo,

nun, wenn man jetzt in einen der beiden Berufe einsteigt,ist da kein großer Unterschied in den Gehältern.Denn beide Jobs werden heutzutage durch das "Auslagern" immer mehr zu Billig-Jobs.

Nur die "Alten Säcke", die noch bei den großen Fluggesellschaften eingestellt wurden oder als Fluglotse Bundesbeamte der BRD sind stehen besser da und dort sind auch die Piloten die mit dem höchsten Gehalt.

Hab gehört piloten sollen 30000€ im Monat verdienen das ist doch unmöglich?

0
@vanniv2000

Unmöglich nicht, aber nur noch von alten Hasen zu erreichen,denn du solltest daran denken,das die Piloten ja die Ausbildung von den Luftfahrtgesellschaften vorfinanziert bekommen und dann während ihrer aktiven Tätigkeit zurück zahlen müssen.

Außerdem bekommen Piloten von den Luftfahrtgeselschaften bei guter Ertragslage am Ende des Jahres eine entsprechende Prämie ausbezahlt.

1
  1. Wenn auf dem Wetterradar nichts zu sehen ist, können weder Piloten noch Fluglotsen etwas gegen plötzlich auftretende Turbulenzen (meistens bekannt unter CAT = Clear Air Turbulence) tun. Das DLR forscht an einem Projekt, diese CATs mit Hilfe von Laser doch gut erkennen zu können. Allerdings ist das auf einer Route weit weg von der Zivilisation, z. B. über dem Nord- oder Südatlantik, schwierig.
  2. Ja, Fluglotsen geben den Piloten Anweisungen, wie sie zu fliegen haben, z. B. Änderung von Höhe, Geschwindigkeit und Kurs, falls erforderlich.
  3. Wer mehr verdient, lässt sich natürlich nicht sagen. Ein LH-Kapitän verdient mehr als ein Fluglotse, aber der mehr als der Pilot eines Zubringerdienstes für die ostfriesischen Inseln oder eine Air-Taxi-Unternehmens. Wen also willst Du mit wem vergleichen?
  4. Natürlich kann ein Pilot (im unkontrollierten Luftraum) auch ohne Flugsicherung fliegen; in der Verkehrsfliegerei gilt das aber nicht. Na ja, nicht ganz. So gibt es ja über dem Nord- oder auch Südatlantik (auf der Route von Afrikas West- an die Ostküste Brasiliens oder Argentiniens) keine Radarüberwachung durch Lotsen. Deshalb fliegen Flugzeuge mit einer Höhen- und Seitwärtsstaffelung.

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Es werden nicht alle Turbulenzen auf dem Radar angezeigt. Es gibt auch CAT (clear air turbulence). Vielleicht ist so etwas auf eurem Flug passiert.

Das mit den Fluglotsen ist so. Ja, sie geben jedem Piloten ganz genau vor, wie er oder sie zu fliegen hat. Also Höhe, Kurs, Geschwindigkeit. Daran muss man sich auch ganz genau halten.

Wenn das Flugzeug zu weit von dem einen Fluglotsen wegfliegt und man diesen nicht mehr gut verstehen kann, übernimmt ein nächster Fluglotse, und ein nächster, und ein nächster, bis zum Zielort.

Was genau die Ursache wsr kann ich nicht sagen aber danke:)

0

Fluglotsen können bis an die 7000 netto verdienen. Ein Kumpel von mir ist Lotse. Bei Piloten hängt es wohl stark von der Airline ab. Ich kann hier nur raten, aber denke, dass Piloten durchaus auch mehr verdienen können.

Danke

0

Die Piloten haben ein Wetterradar, welches recht zuverlässig funktioniert, da die meisten Turbulenzen im Bereich von Wolken durch starke Auf- und Abwinde entstehen. Außerdem gibt es auch in den Wettervorhersagen entsprechende Warnungen. Dennoch können Turbulenzen unerwartet auftreten, wenn der Bereich größer ist als angezeigt, oder weil es sich um sog. Clear Air Turbulence (also ohne Wolken und Niederschlag) handelt, die gar nicht angezeigt werden kann.

Fluglotsen haben über Turbulenzen keine Informationen, sondern lediglich ein Niederschlagsradar, welches zudem ungenauer ist als das der Piloten. Einzig wenn ein Pilot Turbulenzen gemeldet hat, wird dies anderen Piloten auf der gleichen Route in der gleichen Höhe i.d.R. mitgeteilt.

Grundsätzlich darf kein Pilot auch nur die Triebwerke anlassen ohne die Freigabe eines Fluglotsen. Bei einem Flug von A nach B steht dieser kontinuierlich unter der Kontrolle von verschiedenen Fluglotsen, vom Anlassen der Triebwerke bis zum Abstellen an der Parkposition am Zielflughafen. Am Flughafen sind die Tower-Fluglotsen zuständig für die Freigaben bis zum Start, danach übernehmen die Center-Fluglotsen am Radar, bis der Flug am Zielflughafen angekommen ist und wieder von Tower-Fluglotsen übernommen und für die Landung freigegeben wird. In der ganzen Zeit sind die jeweiligen Fluglotsen für die Sicherheit und die Einhaltung gewisser Mindestabstände zwischen allen Flügen zuständig und weisen dementsprechend Flughöhen, Steuerkurse und Geschwindigkeiten an.

Was die Bezahlung betrifft, sind die Berufsbilder vergleichbar, je nach Airline verdienen manche Piloten weniger als Fluglotsen, einige (z.B. bei Lufthansa, die schon länger dabei sind) aber auch mehr.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke:)

0

Was möchtest Du wissen?