Flug stornieren wegen Überflutungen in Thailand?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob du bei einer Stornierung ausser den Steuern ueberhaupt etwas zurueck bekommst, haengt von den fuer deine Buchungsklasse gueltigen Bedingungen ab. Ob eine Umbuchung auf einen spaeteren Termin moeglich ist ebenfalls. In den guenstigsten Buchungsklassen gibt's bei einem Storno ausser den Steuern und dem Abzug einer Bearbeitungsgebuehr in aller Regel nichts zurueck und eine Umbuchung ist da oft auch nicht moeglich.

Eine Reiseruecktrittsversicherung wird auch nicht zahlen, nur weil es in der Regenzeit mal etwas heftiger geregnet hat als in anderen Jahren.

Du machst dir aber anscheinend ein voellig falsches Bild von der aktuellen Situation. Ja, es gibt zur Zeit heftige Ueberflutungen. Besonders betroffen sind bestimmte Gebiete in Zentral- und in Nordthailand sowie im Nordosten. Im Sueden sieht es hingegen deutlich besser aus. Das gibt es allerdings in jedem jahr um diese Zeit, in diesem allerdings wirklich etwas heftiger als in "normalen" Jahren.

Du willst aber erst in etwa 4 Wochen nach Thailand. Bis dahin wird sich das aller Wahrscheinlichkeit nach sowieso wieder weitgehend normalisiert haben. Moeglicherweise werden dann zwar immer noch einige Flaechen im Norden und vielleicht auch in Zentralthailand unter Wasser stehen, es wird aber laengst nicht mehr so ueber sein wie zum gegenwaertigen Zeitpunkt. Zwar werden fuer die naechsten Tage noch einmal starke Niederschlaege vorhergesagt, danach wird sich die Regenzeit aber besonders in den zur Zeit stark betroffenen Gebieten bald abschwaechen. Im Suedwesten wirst du aber auch im November noch mit Regen rechnen muessen, auf den Inseln rund um Samui sogar ganz sicher und auch recht ordentlich. Das ist jedoch auch voellig normal und das weiss man (oder sollte man wissen) ja schon bevor man bucht.

Es wird natuerlich auch in 4 Wochen noch nicht alles wieder repariert sein. Mit Behinderungen im Eisenbahnverkehr wirst du in den besonders stark betroffenen Gebieten ebenso rechnen muessen wie mit teilweise weggerutschten Strassen. Wie in jedem Jahr halt, diesmal vielleicht auch etwas staerker. Einen wirklich deutlichen Unterschied zu "normalen" Jahren wirst du aber in 4 Wochen hoechstwahrscheinlich nicht mehr feststellen koennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeinzLMann
07.10.2011, 12:37

und in Bangkok ist bis jettzt noch nichts angekommen.. (es ist fuer den kommenden Montag vorrausgesagt glaubich) Aber wie Cam schon richtig sagt.. das ist hier nichts ungewoehnliches und hier ist auch nicht alles zerstoert oder so...

0

Meistens musst du was zu zahlen beim Umbuchen. , aber immer mal auf der Seite des Auswärtigenamtes gucken, wenn die da irgendwo vor Warnen, dann kannst du m.w stornieren und kriegst alles wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das etwas "ueberdurchschnittliche" Regenpensum z. Zt. in Thailand ist keine hoehere Gewalt. Air-Berlin fliegt den ganz regulaeren Flugplan Deutschland-Bangkok. Deine Reiseruecktrittsversicherung nutzt dir also nichts. In Bangkok gibt es zwar ein paar Ecken, die auch mit dem Hochwasser zu kaempfen haben aber in Stadtmitte und in den Einkaufszentren absolut nichts. In 4 Wochen sieht das hier auch wieder ganz anders aus.

Dann ist das Hochwasser abgelaufen und alles ist wieder normal. Die Strassen Richtung Kambodscha waen ohnehin nicht besonders betroffen. Etwas mitbekommen hat Ubon Ratchatani. Aber die kennen das da. Kommt dort immer wieder vor. Also keine Bange.

Herkommen und dieses schoene Land geniessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knusperstreusel
06.10.2011, 17:13

Ich will von Bangkok aus über Poipet nach Kambodscha und dann über Pailin, einem Übergang etwas südlich von Poipet wieder nach Thailand zurück und dann noch kurz an die Küste und wieder über Umwege nach Bangkok.
Zentral - und Nordthailand werde ich nicht bereisen.
Ich habe aber im Web gelesen, dass es auch in den Provinzen Chanthaburi und Trat Probleme mit Erdrutsche usw. gibt. Dort will ich auch durchfahren.
Ich habe halt noch keine Asien Erfahrung. Da ist man erstmal vorsichtig.
Danke für die Antwort :)

0

für nichtschwimmer wäre es ratsam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knusperstreusel
05.10.2011, 18:32

intelligente Antwort. Danke

0

Warte liebr noch 2 Wochen die Asiaten sind fleissige Leute und bauen alles schnell wieder auf. Hat man auch bei der Tsunamikatastrophe in Fukushima gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?