flug stornieren mit attest und dann mit anderer airline trotzdem weg fliegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst den Namen nicht ändern lassen. Bei mir haben die den Namen (auch mit Umlaut) auch falsch geschrieben, nämlich ohne Umlaut. Ich habe natürlich auch sofort panisch die Hotline angerufen. Bei Emirates wollte man mir zwar auch nicht helfen, obwohl der Fehler bei der Mitarbeiterin lag, die sich den Namen nicht hat buchstabieren lassen.

Aber sie sagte mir, dass bis zu drei Buchstaben falsch sein dürfen. Es war dann auch kein Problem, dass der Umlaut fehlte. Also fliege einfach mit dieser komischen Airline (welche war das?) und buche dann bei denen nie wieder.

Das mit Attest etc. würde erstens sowieso nur klappen, wenn du eine Reiserücktrittskostenversicherung hast. Bei der gibt es so viel ich weiß immer einen Selbstbehalt. Und wenn du dann doch einfach mit einer anderen Airline wegfliegst, ist es Versicherungsbetrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Tickets gekauft hast die man nicht stornieren kannst, geht das auch mit Attest nicht. 

Wenn du eine Reiseausfallversicherung hast, kannst du nicht zur gleichen Zeit mit anderer Linie wegfliegen.

Mit ein wenig Pech kannst du sowieso nicht fliegen wenn Ticketname und Passname nicht überein stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Airline? Über welches Büro ist das Ticket ausgestellt? Unister? 

Mein Nachname beinhaltet einen Umlaut, ich buche immer auf Oe statt Ö. Oe/ue/ae stimmt, da die meisten Ticketing-Systeme Umlaute nur so verarbeiten. 

Ich denke nicht, dass der Fehler im Vornamen Probleme verursachen wird. Allerdings wäre ich mir da nicht sicher.

Stornieren kannst du immer und hast das Recht auf die Steuern und Gebühren. Ohne Abzug einer Bearbeitungsgebühr! Wenn der reine Tarif also 117€ waren und der Gesamtpreis 880€ dan  hast du vollen Anspruch auf die 880€-117€. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?