Flüssig- oder Pulverwaschmittel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ökotest hast vor ein paar jahren festgestellt, dass waschPULVER effektiver UND umweltverträglicher sind, weil zum seifen- auch noch eine art scheuereffekt dazukommt, der zu einem besseren reinigungsverhalten beiträgt.

ich habe die erfahrung gemacht, dass pulver bei niedrigeren temperaturen rückstände in der wäsche hinterlässt, sprich, du hast weiße pulverflecken in deiner wäsche. daher habe ich mir angewöhnt, immer flüssiges zu nehmen. das kann man niedrig dosieren und es ist auch bei höheren temperaturen reinigend. welches hautverträglicher oder umweltschonender ist? weiß nicht, ich denke, die tun sich da nichts...

Wenn Rückstände verbleiben, wurde zu viel Pulver hineingegeben - die meisten Menschen neigen zur Überdosierung, weil man das von früher so gewöhnt ist. Heutzutage sind Pulver aber sehr sparsam zu verwenden, weil viel wirksamer. Untersuchungen haben ergeben, dass Pulver besser biologisch abbaubar ist als Flüssigwaschmittel.

0

Ich benutze seit einiger Zeit Waschnüpsse. Die können, je nach Verschmutzung der Wäsche dosiert werden, bei 30 Grad Waschgang können sie 2 x verwendet werden und werden über den Kompost entsorgt.

Ja, ich auch. Finde ich klasse!

0

Pulver direkt in die Trommel (in einem Behältnis, welches erst das Pulver auflöst)... funktioniert seit 15 Jahren problemlos :-)

Feinwäsche, Wolle nur mit flüssigem Feinwaschmittel. Alle andere Wäsche mit Tandil Pulver. Frottee mit Tandil aber nur mit Lenor frühlingsfrisch Weichspüler.

Das ist fast perfekt - nur den Weichspüler noch weglassen, dann stimmt alles :-)

0

Nun habe ich zwei Kommentare abgegeben, sehe aber gerade erst, wie alt diese Frage schon ist ... warum ist sie gestern in meiner Mail aufgetaucht???

Was möchtest Du wissen?