Flüchtlinge habe vor meine Augen zwei Frauen belästigt, wie sollte ein Mensch dabei reagieren?

20 Antworten

hi Schokoriegel123 - gibt jetzt in jeder Stadt Kurse für Anti-Gewalt-Training, also wie man sich bei sowas verhält, einerseits eingreifen, helfen, andererseits nicht sich selber (unnötig) in Gefahr bringen. So ne Kurse gibts zb in der Volkshochschule.

Lektüretipp (gibts auch in der Stadtbücherei)

Ralf Bongartz - "Nutze deine Angst. Wie wir in Gewaltsituationen richtig reagieren."

da kriegste n ersten Überblick, wie mans falsch und richtig macht.

Aber es ist inzwischen in Merkels Deutschland wichtig, n Pfefferspray oder n Elektroschocker oder irgend ne Distanzwaffe bei zu haben.

Merkels Staat schützt uns Menschen nicht, die rücken bloss aus mit ihre Gaswerfer und Hundertschaften, um ne friedfertige Pegida-Demo aufzulösen.


Hat es eine Relevanz das es sich bei den belästigten Frauen um "Blondinen" gehandelt hat?

Ganz klar bei jeglicher Art von Belästigung die Polizei rufen und Fotos mit dem Handy machen. Vor allem bei einer Belästigung sexueller Natur.

"Man" wird dir sagen, dass du keine Fotos machen darfst, weil das nicht erlaubt sei. Aber das stimmt nicht. Der Richter wird das vielleicht nicht als Beweismittel erlauben, aber die Polizei kann das als Hilfsmittel bei der Ergreifung der Täter nutzen.

Übrigens hat dieses Verhalten kaum etwas mit "Mentalität" einer anderen Kultur zu tun, sondern damit das einige "Flüchtlinge" in das Land gekommen sind unter dem Vorwand, aber im Grunde sind das nur "Touristen". Es gibt solche und solche. Daher nicht alle in den selben Topf schmeißen. Denn auch bei uns in der Stadt gibt es "Blonde Menschen" die sich so verhalten, vor allem beim Oktoberfest wenn sie viele Blonde getrunken haben.

Das mit den "Blondinen" hat dann Relevanz, wenn es sich wie vermutlich hier, um eine erfundene Story handelt, die nur dazu dienen soll, rechtsradikale Hetze zu verbreiten.

2

Die Haarfarbe der Opfer scheint für den TE genau so relevant wie die Herkunft der Täter zu sein. Scheinbar ergeben sich aus solchen Tatsachen andere Handlungsempfehlungen als bei einem Deutschen Belästiger und einem türkischen Opfer.

3

Dein letzter Satz schützt vor deinen komischen aussagen nicht... Sind das keine Menschen? Die Haarfarbe ist ja wohl egal oder? Die Religion ja wohl auch nicht, warum schreibst du das dazu?

Natürlich sollte man sich nicht mit einer 5er Gruppe anlegen, das schafft man nicht. Wenn die Situation so bedrohlich war, spricht nichts dagegen die Polizei zu rufen.

Was möchtest Du wissen?