Flüchtlinge an ein Land übergeben, das die Menschenrechte verletzt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grob fahrlässig ist das wohl, das ist richtig.

Dass Deutschland organisatorisch bei der Aufnahme von Geflüchteten an seine Grenzen gestoßen ist, hat wie viele Sachen eine lange Vorgeschichte, an denen Deutschland letztenendes nicht ganz unschuldig ist.

Vorher wurde die Verteilung von Geflüchteten in Europa nämlich durch das Dublin-III-Abkommen geregelt, an dessen Aushandlung Deutschland ganz massiv beteiligt war. Das Abkommen besagt im Prinzip, dass Geflüchtete ihren Asylantrag immer in dem Land stellen müssen, wo sie zuerst europäischen Boden betreten haben (das waren vor allem die Staaten am Mittelmeer, also Italien, Spanien und Griechenland). Dahinter steckt natürlich das Kalkül, dass man in Deutschland fast garkeine Geflüchteten aufnehmen muss, weil Deutschland bekanntermaßen von EU-Staaten umgeben ist.

Die Praxis, sich bei der Verteilung von Geflüchteten unsolidarisch zu verhalten, hat Deutschland in den vergangenen 15-20 Jahre also massiv mit gestaltet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie frisst damit den konservativen, "besorgten" Bürgern aus der Hand. Der kleine Deutsche ist wieder sicher, nachdem die Regierung die Millionen bösen Terroristen vertrieben hat und man das Elend nicht mehr vor der Haustür sehen muss. (Achtung, Ironie.) Was man nicht vor Augen hat, vergisst man schnell wieder. Das wirkt sich -abartigerweise- langfristig positiv auf die Wählerstimmen aus. Ja, asozial, aber das will diese Bevölkerung insgeheim. Die eigentlichen Täter sind wir und die wirtschaftlich gelenkte Weltordnung.

Eigentliches Problem sind das Elend und der Krieg, die die Menschen zur Emigration bewegen. Aber jeder Luxus dort bedeutet weniger für uns. Daher wird das Elend dort gehalten, wo es herkommt, und niemand braucht hier ein schlechtes Gewissen zu haben. (Ironie) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikesn
22.05.2016, 01:40

Andere Länder sollten nicht an der Inkompetenz unserer Bundeskanzlerin leiden. Anstatt unendlich Flüchtlinge aufzunehmen sollten wir lieber die Gründe für die Flüchtlingskriese beseitigen! Aufhören Waffen in Kriegsgebiete zu verkaufen, die US Militärstützpunkte in Kriegsgebieten abschaffen, sie haben dort nichts zu suchen.

0

Vorab....den Zahn mit dem Sozialstaat kannst Du Dir getrost ziehen lassen. Die Regierungen der letzten 20 Jahre, insbesondere SPD und Grüne, haben aus unserem Sozialstaat eher einen Asozialstaat gemacht. 

Weiterhin sind die von Dir behaupteten Flüchtlinge größtenteils von der Türkei instrumentalisiert. Der größte Teil sind überhaupt gar keine Flüchtlinge. Dementsprechend ist die Rückführung in das Herkunftsland rechtlich korrekt.

Schaut man sich dann an welche Art der "Flüchtlinge" an die Türkei zurück geschickt werden, bestehen dabei gleichsam wenig humanistische Bedenken.

Asozial und unlauter empfinde ich es vielmehr, wenn ein Staat ein Flugzeug bei einem sekundenlangen Grenzübertritt erkennen und abschießen kann, aber die "Flucht" von millionen Menschen nicht bemerken will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikesn
22.05.2016, 18:37

Das Jet könnte innerhalb von wenigen Sekunden eine türkische Stadt erreichen und ne Bombe abwerfen, deswegen muss man bei so etwas direkt handeln! Man hat keine Zeit ewig lang zu überlegen, bei so etwas geht es um Sekunden. Warum betreten die Russen überhaupt türkisches Territorium? 

0

Du hast da etwas vollkommen falsch verstanden!

Nicht wir geben Flüchtlinge zurück, sonder die Türkei. Und zwar nach Griechenland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikesn
22.05.2016, 01:58

Stimmt doch gar nicht. Das macht gar keinen Sinn.

0

Hallo unser Deutschland ist einfaxh nur überfüllt!!! Es leben hier zu viele Menschen! Und nur weil in der Türkei nicht alles mit rechten Dingen läuft (ist eig in jedem Land) heißt es nicht das da niemand leben kann weil alle gleich abgeknallt werden. Es gibt durch aus teile in denen es schlimm ist aber dort lässt es sich trotzdem leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikesn
22.05.2016, 01:31

Wieso hat sich das die Frau Merkel nicht vorher überlegt? Zuerst das Land mit Flüchtlingen überfluten und danach plötzlich merken, dass es zu viele sind. Die Türkei hat bereits mehr Flüchtlinge aufgenommen als jedes andere Land, warum sollten sie noch mehr aufnehmen?

0
Kommentar von easypeasylsq
22.05.2016, 01:33

Weil die Fr Merkel n weib ist und bei ihr Muttergefühle hoch kamen... Was weiß ich !! Auf jeden Fall war das eine nicht so kluge Entscheidung da man nicht mal weiß wer alles rein gekommen ist! Die anderen Länder sind einfach klug außerdem haben sie meistens Innenpolitische Schwierigkeiten und müssen erst mal selber klar kommen.

0
Kommentar von bastianprimus
22.05.2016, 01:38

leicht im nachhinein zu schwätzen. Wo waren denn die Proteste davor?

2

Haste schon recht das ist richtig asozial.
Das ist sogar doppelt so asozial wie das die EU Staaten sich nicht die Flüchtlinge teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?