Fluchtweg & Brandschutz?

6 Antworten

Aus deiner Frage geht leider nicht hervor, ob der Transporter auf dem Privatgrundstück oder auf der öffentlichen Straße steht. Das ist rechtlich ein gewaltiger Unterschied. Eine aussagekräftige Skizze oder besser noch ein Foto (ggf. Google-Earth?) könnte helfen. Steht der Wagen auf öffentlichem Grund (Straße ohne eingeschränktem Haltverbot oder sonstigen Parkverboten gemäß § 12 StVO), brauchst du die Sache gar nicht weiter zu verfolgen.

Der Weg, über den Brandschutz zu gehen ist ungewöhnlich aber machbar. Wende dich dazu ganz einfach an deine zuständige Feuerwehr (aber bitte nicht unter 112), die helfen dir weiter, wie du den zuständigen Brandschutzexperten erreichen kannst. Der kann dann eine Ortsbegehung machen.

Das würde ich mit dem Vermieter bzw. Eigentümer des Grundstückes klären, wofür dieser Platz eigentlich gedacht ist. Ist er zum Parken da ?
.
Wenn es sein eigener Grund ist, dann ist Dein Anliegen wohl schwer umzusetzen....

Wir sind alle im Haus Mieter ☺ Wir haben eine Hausverwaltung die sich leider nicht darum kümmert und weil der Nachbar am längsten hier wohnt macht er meist was er will...

0
@Putzteufel1991

OK, also wenn die Hausverwaltung es duldet - dann ist es schwierig.
Dann könntet Ihr gemeinsam dort vorsprechen, und wenn das nichts bringt, dann geht Ihr mal zu der Behörde, die bei Euch für den Brandschutz zuständig ist ! z.B. Bauamt oder so..... kann man ja bei der Gemeinde erfragen.
Und dann würde es evtl. eine behördliche Auflage geben
(oder es ist bereits eine, wer weiss das schon ??....).
Es könnte also durchaus interessant werden.

0

Das kann schon nervig sein, vor allem, wenn es nicht wegen Parkplatzmangels, sondern wegen Faulheit ist.

Vielleicht würde tatsächlich eine Anfrage bei der örtlichen Feuerwehr weiterhelfen. Oder die Frage mal bei Feuerwehr-Forum.de stellen.

Gehört der Vorraum zum Treppenhaus zu den "Brandschutzbestimmungen" für Treppenhäuser?

Hallo liebe Community.

Ich wohne seit dem 01.09.2009 in einem Mehrfamilienhaus mit 6 Mietparteien. Seit August 2010 gab es einen Zwischenfall wegen des großen (Schäfer)Hundes mit einem der anderen Mieter. Seit dem ging man sich aus dem Weg und ich dachte auch, dass dies alles an Konsequenzen war, die dieser Fall nach sich zog. Nun hatte mich am vergangenen Sonntag (25.03.2012) mein HV mit samt dem Hauseigentümer aufgesucht um eine bauliche Veränderung im Wohnungsinneren zu besprechen. Erst wieder im Weggehen und auch mehr beiläufig erwähnte er, dass ich doch bitte mein Fahrrad aus dem Vorraum zum Treppenhaus entfernen und in den dafür vorgesehen Fahrradkeller abstellen solle und berief sich auf den "Brandschutz" und auf die "ästhetische Punkte"!

Ich werde es im Folgenden versuchen so sachlich wie möglich zu erklären:

Zu dem Haus gehört auch ein Gemeinschaftsgarten, der von jedem Mieter benutzt werden darf und für deren Pflege ein Hauswart zuständig ist. Dieser Hauswart ist auch der Mieter mit dem Hund, mit dem ich 08/2010 etwas aneinander geraten war. Während der hellen Jahreszeit war es selbstverständlich und auch beanstandungsfrei für mich möglich, mein Fahrrad im Garten, direkt unter meinem Balkon (1. OG) abzustellen. In der dunklen Jahreszeit ist das aber mit vertretbarem Aufwand nicht möglich, da der Garten und auch die Seite des Hauses, die man zum Garten hin passieren muss, unbeleuchtet ist/sind. Da in dem Haus auch eine Familie mit einem Kleinkind und Baby wohnt und dort im Garten zum Aufbruchszeitpunkt schon des Öfteren Spielzeug im Garten herum liegt, welches aber zum Rückkehrzeitpunkt ganz woanders zum Liegen kam und ich schon mehrfach(!) darüber gestolpert bin, habe ich mich aus eigener Sicherheit heraus dazu entschlossen, mein Fahrrad nun im Haus selbst, ebenfalls an einem von der Allgemeinheit nutzbaren Bereich, abzustellen. Dieser Ort liegt gleich hinter der Haustür, aber noch nicht im Treppenhaus. Das Haus ist ein Altbau und verfügt über ein recht üppiges Treppenhaus und auch der Raum vor Beginn des Treppenhauses ist sehr groß (BxT= ca. 2,30 x 3,50 m). Mein Rad ist bzw. war so abgestellt, dass man die Haustür vollständig öffnen kann (bis sie im rechten Winkel zur Eingangswand steht), ohne das mein Rad auch nur in die Nähe der Türkante kommt! Im kompletten Öffnungsradius der Tür entsteht also keinerlei Hindernis durch mein da abgestelltes Rad. Bevor es dann ins eigentliche Treppenhaus geht, muss man noch einen Türbogen, der sich auf der rechten Seite und somit genau gegenüber meines Rades befindet, überqueren. Dort drin befindet sich auch eine eigene Tür, die aber aus Bequemlichkeitsgründen immer geöffnet ist. Egal ob man das Haus betritt oder verlässt: Das Rad steht niemals im Weg - selbst nicht, sollte dieser Weg als "Fluchtweg" benutzt werden.

Daher nun meine Frage:

Gehört dieser Vorraum überhaupt zum Treppenhaus und unterliegt er damit den ges. Bestimmungen zum Brandschutz oder nicht und "Ästhetik", hallo?

...zur Frage

Mietshaus mit 3 Parteien und Ölheizung (Hessen) - Pflicht für Feuerlöscher?

Hallo,

vorab - mich interessiert NUR die rechtliche Lage - dass ich auch wenn nicht Pflicht, ich einen bereitstelle steht für mich außer Frage.

Also. Mietshaus aus 1976 mit 3 Parteien in Hessen. Im Keller ist eine Ölheizung (Tank ist draußen). Vor der Feuertür war früher immer ein Feuerlöscher.

Diesen will ich nun ersetzen und würde gerne wissen, welche Vorschriften es gibt.

a) Muss ich überhaupt (falls nein hätte ich schonmal die Wahl der Größe etc.)

b) falls ja - welche Kriterien muss der erfüllen - es gibt hier diverse Größen etc

c) Sind Kosten für Anschaffung und/oder Wartung umlagefähig

Danke

...zur Frage

Sind Gold und Silber die wertvollsten Metalle und warum ist Gold mehr Wert als Silber?

Gold und Silber sind die wertvolssten Metalle und kommen in der Natur vor aber sind selten und darum so wertvoll. zb gibt es Gold viel in USA und Kanada wo es im wilden Westen den Goldrausch gab und es gibt es zb in Flüssen und in Bergen und Silber gibt es meist in Südamerika zb Bolivien, Peru und wurde von den Spaniern abgebaut . Also es gab in ganz Amerika reiche Gold und Silber Vorkommen und Minen. Aber meist ist Gold wertvoller zb im Sport ist es ja immer der erste Platz die Goldmedaille und der zweite Platz die Silbermedaille. Aber warum ist Gold das wertvollste Metall und Silber das zweitwertvollste? Aber Gold wirkt so schwer und plump und Silber wirkt viel leichter und eleganter zb bei Kronen und Schmuck. Goldschmuck wirkt so schwer und Silberschmuck wirkt leichter woher kommt das?

...zur Frage

Die Haustür ist ein Fluchtweg und sollte deswegen nicht zugestellt werden, oder?

Hallo zusammen, ich bin der Meinung eine Haustür ist ein Fluchtweg und sollte nicht zugestellt werden. Unser Hausmeisterservice stellt immer schon am Vorabend die Mülltonnen vor die Haustür und zwar direkt davor an die Bordsteinkante. Da der Bürgersteig vor unserem Haus eh nur ca. 1,5 m breit ist, ist also der Platz zwischen Haustür und Mülltonne(n) also nur ca. 1 m, was meiner Meinung nach im Brandfall viel zu wenig ist, wenn die Bewohner in Panik raus stürmen. Meine Versuche, die Tonnen rechts und/oder links von der Haustür hinzustellen, um die Gefahr zu mindern, werden nach kurzer Zeit entweder von der Nachbarin aus der linken oder der aus der rechten Wohnung zu nichte gemacht, da diese die Tonnen wieder vor die Tür stellen, da sie beim aus dem Fenster gucken die Tonnen nicht sehen wollen, bzw. sich durch die Gerüche gestört fühlen. Leider konnte ich weder in der Hausordnung, noch im Netz einen Paragraphen/eine Verordnung / einen Hinweis zu diesem Thema finden. Hat jemand einen Tipp für mich, an wen ich mich wenden kann, bzw. wo ich was schriftliches finden kann, was ich den Nachbarinnen vorlegen kann, damit sie es unterlassen die Haustür zu verstellen? Danke!

...zur Frage

Ist es grundsätzlich verboten ein Schlauchboot aus brandschutztechnischen Gründen in einer Tiefgarage abzustellen, Der Stellplatz ist mein Eigentum.?

Ich hatte ein grösseres Sportboot auf meinem Tiefgaragenstellplatz auf einem Hänger abgestellt. Das Boot habe ich verkauft weil mir das Handling zu schwer wurde. Nun habe ich mir ein Schlauchboot gekauft und auf dem selben Platz abgestellt. Gestern habe ich von der Hausverwaltung einen Brief erhalten, dass ich aus brandschutztechnischen Gründen das Boot zu beseitigen habe, da es aus brennbaren Materialien besteht. Ich denke das vorhergehende Boot war aus GFK ( Glasfaser verstärkter Kunststoff ) und ist somit genau so brennbar wie das jetzige Schlauchboot. Streng genommen dürften dann auch keine Autos abgestellt werden, denn die Reifen sind ja auch brennbar, oder ?

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar. Karl

...zur Frage

Brandschutzschiebetor im 2. Fluchtweg?

Hallo zusammen,

es geht darum, ob ein Brandschutzschiebetor (mit Feststellanlage; nicht Kraftbetätigt) als „Fluchttür“ des zweiten Fluchtweges in einer Werkstatt zulässig ist.

Ich habe jetzt schon relativ lange gegooglet, doch werde nicht schlau daraus. In der ASR hab ich leider nichts wirklich eindeutiges gefunden.

Antworten bitte mit Beleg und Quelle, sonst helfen sie mir nicht weiter!

Vielen Dank im vorraus!

140Colin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?