Flucht- u. Rettungswege, wer ist dafür verantwortlich?

10 Antworten

In erster Linie wohl der Hauseigentümer. Dann sollte es bei euch eigentlich einen Brandschutz-Sicherheitsbeauftragten im Haus geben. So kenne ich es aus unserem Betrieb.Die Leute haben dann eine spezielle Schulung gemacht. Schau aber mal bei wiki unter Brandschutzbeauftragter rein, Da stehen interessante Sachen drin, die eure Fragen beantworten.

Sofern die Brüstungshöher der Bürofenster weniger als 8 m über dem gelände liegen, können diese mit tragbaren Leitern angeleitert werden - Separate Fluchtwege sind dann normalerweise nicht notwendig.

Wer holt die Sachen ab, die auf der Autobahn liegen (Kühlschrank, Tische etc.)? Was kostet solch ein Einsatz? Welche kommt dafür auf?

...zur Frage

Asbestplatten - lagern und weiterverarbeiten

Noch eine Frage: Mieter unseres Hauses haben mehrere Asbestplatten im Auftrag des Vermieters im Oktober dieses Jahres abgebaut (ca. 15 Stück). Diese wurden dann auf dem Hof gelagert - nicht abgedeckt.

Nunmehr wurden diese Platten wiederverwertet - als Eingrenzung eines Hochbeetes um Teich, als Dichtung eines Loches im Zaun und als Abgrenzung für Laub (also wie eine Kiste, wo das Laub des Hofes reingeschüttet werden soll).

Des weiteren wurden diese Platten zerklopft und zerkleinert.

Die Mieter, die das verursacht haben, wurden von uns aufgefordert, alles diesbezüglich zu unterlassen und die Asbestplatten unverzüglich zu entfernen. Nichts desto trotz bekamen wir nur dumme Antworten, wie "Das habt ihr nicht zu bestimmen" usw. und wurden ausgelacht. Aufgrund dessen haben die Umweltbehörde eingeschaltet, da wir Kenntnis davon hatten, dass es sich hierbei um eine Straftat handelt. Die waren gestern auch sofort da und haben diejenigen nun Auflagen erteilt.

Abgesehen von dieser Aktion (Zerkleinern und Lagern) haben die beiden Mieter den Dreck (Asbestfasern etc.) ja auch an den Kleidern hängen gehabt und diese durchs Treppenhaus und in die Wohnungen getragen. Der eine Mieter hat ein kleines Baby von 6 Wochen und trägt die dreckige asbestverseuchte Kleidung in die Wohnung und wir werden ja eigentlich auch den Asbestfasern ausgesetzt, denn das Zeug fliegt ja dann auch im Treppenhaus herum, oder?

Frage: Können wir die Mieter auffordern, es zu unterlassen, mit ihrer asbestbehafteten Kleidung durchs Treppenhaus (vorbei an unseren Wohnungstüren) zu gehen? Können wir dem Vermieter mitteilen, dass er dafür Sorge zu tragen hat, dass diese Mieter das unterlassen?

...zur Frage

Treppe verläuft genau vor einem Fenster. Wie kann man den oberen und unteren Teil des Treppenhauses schalldicht bekommen ?

Hallo,

Wir bauen gerade unser 2 Familienhaus um. Im oberen Teil entsteht eine Mietswohnung die über 2 Etagen geht. Zuvor waren diese beiden Etagen durch eine Raumspartreppe verbunden. Da diese nicht als Fluchtweg zugelassen ist, wird nun das Loch verschlossen, und die Treppe im Treppenhaus weiter nach oben geführt. Also auf dem letzten oberen Podest wird eine neue Treppe aufgesockelt. Soweit kein Problem. Doch im Treppenhaus gibt es ein sehr hohes Fenster. Die Treppe läuft da genau Mittig des Fensters entlang. Der Untere Teil des Fensters liegt also im allgemein genutzten Treppenhaus, der obere Teil der Treppe i( beginnt hinter der Wohnungseingangstür des Mieters ) liegt im privaten Wohnbereich des Mieters. Die Wohnung wáre also nicht komplett abgeriegelt ( Schallschutz etc. ) das darf und soll auch nicht sein. Gibt es noch Ideen, wie man ohne das Fenster komplett zuzumauern eine Lösung finden kann? Wir haben schon überlegt vor das Fenster von innen Glasbausteine zusetzen und das Fenster von Innen mit einer reflektierenden Folie zu beziehen. Jetzt habe ich gelesen das man Fenster nicht einfach zumauern sollte, wegen Feuchtigkeit etc.

Ich bin für jede Idee dankbar.

Liebe Grüße Viccy

...zur Frage

Sterbeurkunde ohne Geburtsschein?

Mein Onkel ist verstorben. Er 1920 ist im heutigen Polen geboren, und zwar in einem 600-Seelen-Ort. Damals war der Ort auf deutschem Gebiet, nun gehört dieser Ort aber zu Polen. Es gibt keine Geburtsurkunde, weil diese in den Kriegswirren, Flucht etc verloren gegangen ist. Ohne Geburtsurkunde gibt es aber keine Sterbeurkunde. Das Amt in Warschau, das dafür zuständig ist, hat bereits signalisiert, dass auch sie in den zuständigen Pfarrämtern etc keine Aufzeichnungen haben. Nun liegt das Ganze in Berlin, Standesamt I, das für solche Fälle zuständig ist. Meine Frage nun: Wann wird dann trotzdem eine Sterbeurkunde ausgestellt? Nach einer gewissen Wartefrist? Welche Dokumente könnten noch helfen?

...zur Frage

Rettungsweg 1,20m je 200 Personen laut MVStätt

Hallo,

in der (bayerischen) Musterversammlungsstättenverordnung steht, dass in Veranstaltungsräumen pro 200 Personen ein Rettungsweg von 1,20m lichter Breite vorhanden sein muss. Ich bin Veranstalter einer Messe. Heißt das, dass ich bei einer Gesamtkapazität von 1000 Personen alle Wege mindestens 6m breit machen muss. Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, da auf anderen Messen auch nicht die Wege diese Breite haben und dort noch wesentlich mehr Besucher zugegen sind. Interpretier ich den Gesetzestext falsch?

Vielen Dank für eure Hilfe. Gruß Simon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?