flucht aus krankenhaus was passiert jetzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, das beste wäre, du würdest wieder zurückgehen, die Sache erklären und mit dem Arzt sprechen. Lass dich erst mal so lange behandeln, bis es dir wieder gut geht und dann erkläre noch mal, wie es zu der erhöhten Einnahme kam und dass es keinen Suizidversuch darstellte. Spätestens dann müsste man dir ja glauben. Ein Gespräch mit einem Psychologen wird auch nicht sooo dramatisch sein. Das bedeutet nicht, dass man dich gar nicht mehr ernst nimmt!

*Ich ergriff die Flucht ohne Handtasche und Handy* wie konntest du dann die Frage stellen?(: und nein es wird keine Folgen haben.(:

Da wird nichts passieren. Du bist ja erst mal ein freier Mensch und außerdem in einem absoluten Ausnahmezustand. Da wird jeder Verständnis für haben.

Melde dich aber doch mal beim Krankenhaus oder geh am besten wieder zurück, denn deine Sachen liegen ja auch noch da. Die machen sich sicher sorgen und suchen schon nach dir, falls dir was zugestoßen ist.

Kommentar von lebensbaum67
03.09.2016, 13:40

angenommen ich gehe nicht zurück und die meinen es war ein suizid was ist dann

0

Was möchtest Du wissen?