Floyd 'Money' Maywether vs Conor 'The Notorious' McGregor.....Wird es wirklich dazu kommen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Kampf ist totaler Schwachsinn. Mayweather sollte beim Boxen bleiben und Conor bei MMA. Das ist nur schnelles und leichtes Geld für wenig Aufwand. Mayweather würde conor beim Boxen komplett deklassieren und  das wissen auch beide. Falls du mir nicht glaubst es gibt ein Video wo Mcgregor mit einem C-Klasse-Boxer gesparrt hat und das war schon fast einseitig. Wenn es zu dem Kampf kommen würde rate ich dir den nicht zu kaufen. Es ist sowieso klar wie es ausgehen würde. Du wirst um die 100 dollar bezahlen müssen weil die hohe PPV Nummern und hohen Umsatz erwarten. Und das Geld wird es nicht wert sein. Das wirkt jetzt vielleicht ein bisschen so als wenn ich aufs übelste Mcgregor verachte  aber das was ich beschreibe ist (leider) die Realität. Mayweather geht nicht gerne Risiken ein und sucht sich gerne schlechte gegner raus oder gegner deren "prime" vorbei ist. Pacquiao ging er 6 Jahre aus dem weg. Mosley und de la hoya sogar 10 Jahre und gegen Leute wie Paul Williams oder Amir Khan hat er nie geboxt. (Um fair zu sein er hat auch gute Namen wie Ricky Hatton, Diego Corrales, Miguel Cotto oder Marcos Maidana besiegt, aber das wurde mit dem Alter immer weniger) 

Ich hätte noch ne frage an dich persönlich. Verfolgst du überhaupt Boxen? Denn Mayweather ist schon seit u. 17 Jahren an der Spitze des Sports und hat immer hohe PPV zahlen gebracht. Mcgregor ist nicht so lange so eine Cashcow wie Mayweather und deswegen glaube ich das 50/50 weder fair noch realistisch ist. Ich glaube ein fairer Split wäre 65/35 plus paar Prozente von den PPV einnahmen für jedem. Abgesehen davon sieht es eher danach aus, dass Mayweather-Pacquiao 2 kommt (und wenn es Gerechtigkeit gibt dann sollte Pacquiao endlich diesen arroganten möchtegern GOAT besiegen bzw. KO schlagen)

Ich hoffe ich konnte deine Frage einigermaßen beantworten. Finde es gut, dass ich nicht der einzige bin, der sich einigermaßen mit Kampfsport und der wirtschaftlichen Sicht befasst. Wenn du noch kein Boxen geguckt hast kann ich dir auf jeden Fall raten es anzuschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gehoergaeng
13.11.2016, 18:57

Ich habe mir zwar einige Boxkämpfe angeschaut aber ich muss gestehen, dass ich eher Kickboxen und MMA verfolge. Viele Kämpfe sind auch an mir vorbeigegangen, da ich damals noch zu klein war. Ich bin auf jeden Fall deiner Meinung, das Mayweather McGregor in einem begrenzten Kampf dominieren würde. Allerdings gibt es immer das Restrisiko, dass er doch getroffen wird. McGregor hat auch schon klare KOs gelandet. Natürlich weiß Mayweather wie er die Linke vermeiden kann, keine Frage.

Über Mayweather weiß ich einigermaßen Bescheid, aber da die Nummer höchstwahrscheinlich einseitig ausgehen wird, verliert McGregor an Momentum für seine zukünftige Karriere. Da er IMHO das höhere Risiko trägt, sollte die Aufteilung schon etwas ausgeglichener sein.

100 Okken für ein PPV hinzublättern wäre mir wahrscheinlich auch zu teuer aber andererseits sieht man sowas auch nicht all zu oft.

PS: Schick mir mal bitte den Link von dem Sparring was du erwähnt hast.

1

Was möchtest Du wissen?