Flohbefall bei meinen Katzen?

6 Antworten

Ach ja: Und viel Saugen, Saugen und nochmals Saugen - 1,2 Mal am Tag. Auch die hintersten Ecken. Pack ein zerschnibbeltes Flohhalsband in den Staubsaugerbeutel, damit die Puppen, Eier und Larven die du einsaugst direkt drauf gehen.
Bettwäsche regelmäßig waschen und Möbel putzen. Schlimmsten Falls auch Vorhänge und Gardinen, Kissenhüllen waschen. Schlafplätze der Tiere absaugen und 1x die Eoche alle Bezüge auf über 60° waschen. Ist jetzt erstmal viel Arbeit die du haben wirst.

Der Floh selber lebt nicht auf dem Tier, sondern in der Umgebung in Ecken und Ritzen (da legt er auch die Eier ab) - er geht nur zum Saugen und teilweise auch zur Einlage aufs Tier. Hol dir dazu ein Umgebungsspray, z.B. Petvital Bio Insect Shocker von Canina (Freßnapf). Stinkt widerlich jnd enthält das gleiche Mittel wie Program.

Hol dir Capstar gegen die lebenden Viecher und Program als Dauerprävention. Bei Capstar gehen die lebenden Biester innerhalb von 1-3 Tagen kaputt und Program ist ein Mittel das den Floh quasi "sterilisiert", heißt: die eigentliche Citinhülle die das Flohei zusammen halten würde, bildet sich dadurch nicht. Folge: Die Eier zerfallen einfach und es entwickelt sich keine Puppe und folgedessen auch kein Floh. Ist wohl was teurer, lohnt sich aber allemal. Und NIEMALS Hundeflohmittel geben!!! Das ist giftig für Katzen und kann zum Tod des Tieres führen.

Flöhe haben heutzutage übrigens in den seltensten Fällen noch etwas mit Unhygienie zutun...Du kannst die ganz einfach einschleppen- entweder weil die draußen aufgehopst sind, oder weil sie vom Nachbarshund durchs Haus wandern, oder als Puppe/Ei am Schuh hängen.

Alles gute.

Aus eigener langjähriger Erfahrung mache ich es immer so: Katzen mit Spot-on behandeln (KEIN Flohhalsband, denn das kann zu schweren Verletzungen führen. Manche Katzen reagieren auch mit Ekzemen oder Fellausfall.

Dann die FOGGER aufstellen. Nach Vorschrift, 1 reicht für etwa 35 qm. Also entsprechend der Wohnungsgröße genügend davon BEIM TIERARZT kaufen, alles, was Du draußen kaufen kannst, taugt nicht viel. Die Fogger so aufstellen, dass sie diese 35 qm auch ausnebeln, daher nicht nur an einem einzigen Platz aufstellen sondern an mehreren. Immer auf einem erhöhten Platz, wie dem obersten Tritt einer Leiter oder auf einem Hocker. Alle Lebensmittel in den Kühlschrank, Tierfutter wegstellen, Katzen und sonstiges Getier aus der Wohnung, Fenster schließen. ALLE Schranktüren, bis auf die in der Küche, öffnen, Betten aufschlagen. Die Fogger etwa 3 Stunden nebeln lassen. Dann kannst Du wieder hinein und musst gut lüften.

Alle erhältlichen Mittel wirken nur auf die erwachsenen (adulten) Flohstadien. Eier und Jungflöhe werden nicht erreicht. Deshalb ist es das Wichtigste an der ganzen Prozedur, dass sie nach 3-4 Wochen wiederholt wird. Sind dann immer noch Flöhe da, evtl. auch ein 3. Mal nach weiteren 3-4 Wochen. Alles Saugen und Putzen und Waschen bringt Dir nichts, denn die lieben kleinen Parasiten sitzen leidenschaftlich gern hinter Fussleisten und in Manteltaschen. Da hilft wirklich nur das konsequente Nutzen der Fogger. Viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?