Flöhe bei Katzen bekämpfen?

1 Antwort

Als meine Katzen Flohbefall hatten, meinte die Tierärztin dass ich sie im Abstand von 2 Wochen nochmal behandeln soll.

Wenn du dir unsicher bist mit dem Auftragen, oder die Katze nicht still hält dafür, holl dir entweder verstärkung der Erfahrung hat, oder die Katze besser festhält. Alternativ kannst du auch zum Tierarzt gehen, der kann das auch auftragen für dich.

Danke, für die schnelle Antwort und hattest du denn jeden Tag gestaubsaugt oder reichte alle 2-3 Tage. Weißt du auch wie lange die ganze Behandlung gedauert hat? 

0
@Ninamaybeme

Ich hab nur jeden 2. bis 3. Tag gestaubsaugt.

Das war dann eigentlich schon die ganze Behandlung. Einmal auftragen und nach 2 Wochen nochmal auftragen.

Bei sehr starken befall könnte man die Wohnung noch ausräuchern, hab ich aber nicht gemacht.

Vor der 2. Behandlung ist mir aber auch aufgefallen dass noch der eine oder andere Floh herumgeistert.

Wahrscheinlich ist es dann mit der 2. Behandlung gut

1

Flöhe noch da?

Unsere Katzen haben Flöhe. Wir haben gestern dann Fogger gezündet und den Katzen ein Spot-On am Donnerstag gegeben. Allerdings nachdem wir gestern dann auch noch alle Oberflächen abgewischt und schon einiges an Wäsche gewaschen haben, werde ich trotzdem gebissen. Ich dachte die Fogger sollen die Flöhe töten und die Entwicklung stoppen? Eben habe ich mein Kater gestreichelt und auf der Decke ganz viele kleine weiße Punkte (Floheier) und einen toten Floh gefunden. Ist das jetzt gut oder schlecht?

...zur Frage

Katze krazt nach Spot-On

Liebe Leute,

Ich habe meine Katze vor ca. zwei Stunden mit einem Spot On gegen Floehe behandelt. Nun kratzt sie sich vehement. Liegt es tatsaechlich an dem "letzten" Biss der Floehe. Hab da mal etwas darueber gehoert... Oder sind das die alten Flohbisse, die den Juckreiz ausloesen?

Beste Gruesse

Piroska

...zur Frage

Wer zahlt den TA?

Hallo Mittierfreunde,

vorab, ich würde mich über jeden freuen, der unser ggf. entlaufenes Tier versorgen lässt.

Sachverhalt zu 1): Ich finde ein verletztes Tier (angefahrener Igel, Waschbär, humpelnde Ente usw) und meine, es müsse zum Tierarzt.

Meine eigenen Kosten (Transport, Zeit usw.) trage ich gern selbst, nur wer entlohnt die Tierarztpraxis, die auch Kosten hat (Zeit, Praxiskosten, Medikamente)?

Rechnen sie mit der Stadt, Tierschutzverein ab? Bin ich der auftraggeber und trage auch die Kosten?

Wenn dem so ist, was wenn ich die laut Tierarztes notwendige Behandlung ablehne? (Nicht meine Ente, essen darf ich sie auch nicht, CT m.M.n. unnötig)?

Sachverhalt zu 2):

Ich finde am straßenrand ein zu Tode gekommens Haustier (Katze überfahren) und möchte den Besitzern die Ungewissheit nehmen und ggf. den TA bitten, einen ggf. vorhanden Chip auszulösen.

Wer kümmert sich dann um die Entsorgung des Tieres? Kosten?

Nochmal, ich würde als Tierbesitzer selbstredend die Kosten erstatten, wenn jemand mein entlaufenes Tier findet und versorgen lässt....nur ist das sicher nicht von Jedermann zu verlangen, oder doch?

Ich danke euch

...zur Frage

Hund hat Flöhe was tun?

Hallo liebe Community,

ich habe gestern meinen Hund mit so einem Flohkamm gebürstet, das mache ich sehr oft um zu kontrollieren ob sie Flöhe hat und dann waren da welche. Habe sie erstmal mit dem Flohkamm gekämmt und die Flöhe von ihr entfernt. Dann mit einem anti-Flohmittel eingerieben und dabei gegen den Strich gebürstet. Anschließend habe ich in der Wohnung gründlich mit einem Flohspray rum gesprüht. Meint ihr die Flöhe sind weg? Habt ihr vielleicht Tipps was man noch alles machen könnte außer alles zu waschen? LG

...zur Frage

Wie Flöhe wieder loswerden?

Hallo,

der Hund und die Katze von Bekannten haben seit langem Flöhe. Nichts hilft (kein Spot on, kein antiflohmedikament, kein Shampoo).

Was können die noch gegen Flöhe tun??

...zur Frage

Katzenflöhe - Sind Sie endgültig weg?

Hallo, liebe Gemeinde! Nachdem ich vor zwei Tagen feststellen musste, dass meine Katze Flöhe hat, hab ich ihr gestern das Frontline Spot on am Nacken verteilt. Heute wurde das obere Geschoss, wo sie sich aufhält, gesaugt, gewischt und dann nochmal gründlich der Boden gewischt. Dies war jedoch noch nicht alles: Ebenfalls habe ich alles vernebelt mit de Fogger von ARDAP. Zwei Stunden wurde das Geschoss nicht betreten oder gelüftet, also alles ganz nach Einleitung der Verpackung. Meine Katze war zu der Zeit in der Garage. Jetzt, wo ich alles gelüftet habe, hab ich sie wieder reingebracht und ihr Milch gegeben. Da musste ich jedoch kleine Bluttropfen ihrerseits feststellen, die nur von Flöhen verursacht werden konnte. Wie kann das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?