Fließend Englisch sprechen. Wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Geht es nur um die Aussprache oder um das flüssige Reden selbst?

Die Aussprache kannst du verbessern, indem du dir viele englische Filme anguckst. Oder BBC Nachrichten, Hörbücher etc...

Mit dem flüssigen Reden geht es dir ähnlich wie mir. Ich kann fließend lesen, ich kann alles verstehen - zumindest, wenn der Akzent nicht zu schräg ist - aber mit dem flüssigen Reden hapert es. Da zeigt sich halt der Unterschied zwischen aktivem und passivem Sprachgebrauch. Der passive Sprachgebrauch kommt eher als der aktive. Das sieht man an kleinen Kindern. Die verstehen längst alles, bevor sie selbst sprechen können.

Bei Erwachsenen, jedenfalls bei mir, liegt das auch an Sprachhemmungen. Ich muss mich immer erst überwinden. Neben mir steht immer ein virtueller "Lehrer" mit Stock und wenn mir ein Grammatikfehler auffällt, bekomme ich virtuell eins auf den Schädel. Das ist alles andere als hilfreich,um drauflos zu labern.

Da hilft nur die Übung. Ich selbst brauche in England ca 2 bis 3 Tage, bis ich die Hemmung hinreichend gut überwunden habe. Und um Englisch wirklich fließend, nicht nur flüssig, reden zu können, schätze ich, brauche ich 1/2 Jahr in rein englischer Umgebung.

Seufz. Leider nützt da das Anschauen von Filmen und das Lesen von Büchern auch nicht so viel, da das ja weitgehend das passive Sprachverständnis unterstützt.

Aber fließend reden lernt man nur durch reden. Wie eben bei den kleinen Kindern auch.

Ich habe vor ein paar Jahren mal die Cambridge Prüfung Proficiency in English gemacht. Grammatik, Leseverständnis, etc.. war kein Problem. In Grammatik hatte ich sogar eine A. Aber das Reden, ich musste mit einer Prüferin ca 1/2 Stunde labern, in meinem Fall über gender politics, war "borderline". Mir fehlt da einfach die praktische Übung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, um eine Sprache wirklich gut zu können/bzw. sie fließend sprechen zu können, sollte man einen Auslandsaufenthalt machen. Am besten ein Jahr lang :) So nach dem Schulabschluss oder so. Ist zwar teuer, hilft aber sehr und generell auch fürs weiter Leben sinnvoll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einfach immer sprechen
Um das besser zu machen, hilfts einfach das halt permanent zu machen
Das ist wie bei allen Dingen
Optimal wärs natürlich, wenn du mal für ein paar Wochen/Monate in England sein würdest, und gezwungen wärst englisch zu sprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in meiner Kindheit/frühen Jugend sehr viel auf Englisch geschaut, wie zum Beispiel Serien (mit Deutschen Untertiteln) oder eben Youtuber - bei mir der gute gute Pewdiepie). Ich muss dazu sagen, dass ich zu meiner Pewdie-Anfangszeit, mich seiner schnellen Sprache eingewöhnen musste und so lernt man es am besten. 

Dieses hektische und schnelle Sprechen seinerseits ist gewöhnungsbedürftig, aber irgendwann verstand ich ihn ohne Probleme.

Mein Tipp an Dich: Schau Serien oder sonst was immer auf Englisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nur üben, üben, üben. Wie soll man denn etwas lernen, wenn man es nicht macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
10.08.2016, 17:11

tja, es ist halt die Frage, wo. In meinem Fall fand ich keinen Konversationskurs. Die Kurse in der VHS waren alle zu leicht für mich. Dann bin ich in die School of English in Köln gegangen, um dort nach einem Konversationskurs zu fragen. Sie haben mit mir damals einen Einschätzungstest gemacht. Der ist auch gut ausgegangen, und sie haben ich in den CPE Kurs gesteckt. Der war auch sehr, sehr gut und hilfreich, so dass ich dann die CPE Prüfung machen konnte. Aber einen Konversationskurs auf dem Niveau gab es nicht.

Allerdings könnte man natürlich auch eigeninitiativ werden  und ein Inserat in einer Zeitung oder so ...aufgeben. Vielleicht finden sich ja Gleichgesinnte. Aber dann wäre ein/e LehrerIn als native Speaker nicht schlecht, damit man beim Labern wenigstens hin und wieder mal auf Fehler aufmerksam gemacht wird.

0

Was möchtest Du wissen?