Fliesen: Warum muss vor dem Verfugen die Trocknungszeit des Fliesenklebers abgewartet werden?

5 Antworten

Damit Bodenfliesen beim Verfugen sich nicht mehr lockern und verrutschen können,lose liegende Bodenfliesen können auch sehr schnell beim Betreten dann brechen,da muss dann die Kleber vollständig ausgehärtet sein.

Bei Wandfliesen im Prinzip der gleiche Grund damit sie sich nicht verschieben oder lockern beim Verfugen,nur bei Wandfliesen habe ich nie so lange mit dem Verfugen gewartet und es ist nie was passiert,aber ein paar Stunden sollte man den Fliesen auch da Zeit zum Aushärten des Klebers geben bevor man verfugt.

Ich habe schon oft gefliest ( weil ich Küchen gemacht habe) und dabei öfter aus Zeitmangel sowohl bei Wand wie auch bei Bodenkacheln sofort nach dem anpappen verfugt und es hatte nie irgendwelche Konsequenzen. ( ich habe übrigens auch schon mit Fliesenkleber verfugt... )

Deine Pfusche kannst Du gerne bei Dir machen. Bei mir hättest Du allerdings die Kündigung. Jeder gelernter Fliesenleger, weiss, dass man sowas nicht macht. Und was die Folgen daraus sind…  

0

Weil die fliesen beim betreten verrutschen könnten, wenn es nicht richtig durchgetrocknet ist. das vermute ich jetzt mal, das einfach vorgegeben ist damit keine beschwerden hageln. durch die fugen kommt auch luft dran zum trocknen, wenn sie dicht sind nicht.

Der Kleber darf nicht trocknen , er muss härten . Härten und trocknen ist nicht das selbe.

1
@sanktniklaus

ja ich meinte bis es fest ist. ob jetzt trocknen oder härten war für mich egal. :)

0

Mal so spontan würd ich sagen damit der Kleber nicht mit dem Fugenmaterial zusammenläuft. Zudem muss man beim Verfugen ja auf die Fliesen, könnten verrutschen.

Na, was denkst du was passiert wenn du auf den frisch verlegten Fliesen rum latschst?

denn um die zu verfügen, musst du da da drauf gehen... und wenn der Kleber noch nicht ausgehörtet ist, verschiebst du die wieder

Was möchtest Du wissen?