Fliesen oder Laminat in der Küche?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der optimale Bodenbelag ist natürlich das, was dir am besten gefällt. Ich persönlich würde mir niemlas einen Lamitat irgenwo reinlegen. Dieses bedruckte Papierzeugs ist in meinen Augen nichts Halbes und nichts Ganzes. Fliesen; na-ja. Sie sind zwar pflgeleicht, aber ohne Fußbodenheizung sehr kalt und in den Fugen sitzt auch ständig irgend ein Dreck.

Für mich ist er perfekte Fußbodenbelag für die Küche: Linoleum

Leinöl, das aus den Samen der Flachspflanze gewonnen wird, ist der wichtigste Rohstoff von Linoleum. Die Grundmasse wird mit Naturharzen und Holzmehl gemischt und auf Jute gezogen. Also ein richtiges Ökoprodukt. Bei der Herstellung von Linoleum wird im Vergleich zu anderen Bodenbelägen am wenigsten Energie verbraucht.
Durch seine Zusammensetzung weist es eine antibakterielle und allergiehemmende Wirkung auf.  Zudem ist es abriebfest, schalldämmend und hat wärmeisolierende Eigenschaften
Zu einem Walnussdekor- kombiniert mit Vanille wäre ein grauer Boden einfach perfekt. Lass dich mal bei einem Bodenleger beraten und dir ein paar Muster zeigen.

Viel Spaß mit der neuen Küche.

 

Bild1 - (Küche, Planung) Bild2 - (Küche, Planung) Bild3 - (Küche, Planung)

Dankeschön

0

Laminat würde ich in der Küche nicht wollen, da Laminat ja oft aufquillt, wenn er feucht wird und man in der Küche ja durchaus mal mit Flüssigkeiten hantiert. Daher wäre ich für Fliesen! Ich persönlich mag den Fußboden gerne dezent, also weiß oder bei deiner Farbwahl vielleicht ein leicht abgetöntes weiß oder beige...

Nach der Küchen möbel, würde keine Fliesen verlegen ist sehr klat im Winter ausser man hat Fussboden Heizung! Laminat würde ich Buche nehmen oder so was wie auf den Fotos, wenn du Laminat Leimen tust ist der Wasser abweisend haben wir auch gemacht hält wasser super ab und ist wisch fest .)

die Farbe sieht toll aus - (Küche, Planung) oder dieser hier - (Küche, Planung)

Was möchtest Du wissen?