Fliesen in Holzoptik so gut wie Laminat?

7 Antworten

Entscheide Dich vor allem aus der Sicht der Beanspruchung durch Euch.

Zur Nutzung des Fußbodens gehört auch, dass evtl. einmal ein Gegenstand herunterfällt.

Fliesen reagieren da sehr unterschiedlich.

Es gibt z.B. Fliesen mit harter Glasur, die abplatzt, wenn etwas drauf fällt.

Es gibt harte Fliesen mit empfindlicher Glasur, die schnell mal einen Kratzer (z.B. vom Streusand im Winter oder vom Verschieben der Möbel) bekommt.

Laminat ist eine Art "betretbare Fototapete". Schläge von harten Gegenständen oder verschobene Möbel bleiben auf Laminat bis zum Abriss erkennbar. Auch kleine Schäden können nur durch Aufnahme großer Flächen beseitigt werden.

Etwas strapazierbarer als Laminat ist übrigens der "billige" PVC-Boden. Auf dem sind Stöße bzw. Einschläge nicht so schnell zu erkennen. Wenn etwas passiert ist, kann aber kaum noch etwas repariert werden.

Das sieht bei Linoleum besser aus, weil es als durchgefärbtes Material bei Beschädigung fast bis zum letzten Millimeter abgetragen werden könnte, ohne die Optik wesentlich zu beeinträchtigen.

Natürlich gilt das Letztere erst recht für Parkett. Bis z.B. 8 mm Nutzschicht von einem ordentlichen Parkett wegen evtl. Schäden abgeschliffen werden müssten, dürften 100 Jahre vergangen sein oder drei Generationen in den Räumen gewohnt haben.

Ein geübter Parkettleger braucht übrigens nicht viel mehr Zeit für einen Raum als ein Laminatbastler. Der Preisunterschied liegt hier überwiegend beim Material.

Laminat kann ganz beständig sein - bleibt aber "Plastik". Nach längerer Zeit (das hängt vom Benutzen ab) wird der schon seinen Glanz verlieren.

Fliesen sind Keramik und deshalb fast "unkaputtbar".

Normalerweise sollten die Fliesen ein bisschen teurer sein - und auch ganz sicher ein bisschen aufwendiger zu verlegen sein.

Laminat ist immer ein bisschen "wärmer" - also wenn man jetzt barfuss herum läuft. Ich würde aber nicht behaupten, dass Laminat "warm" ist, da meilenweit vom Teppich entfernt.

Ich habe (hochwertiges) Laminat - mein Bruder hat Fliesen in Holzoptik. Ich finde dass die Fliesen besser aussehen!

Ach ja - noch einen letzten Punkt: nach fast 20 Jahren hat sich das Laminat sehr leicht verzogen - wenn man mit der Hand über die Oberfläche fährt dann spürt man ganz deutlich, wo die zusammengeklickt wurden - das war am Anfang nicht so!

Ich als Fliesenleger empfehle dir total Böden mit Holzoptik da es voll im Trend ist.
Sehr robust und leicht zu pflegen!
Gibts auch in allen Größen.
Solltest du keine Fußbodenheizung haben hat es halt nicht die Wärme wie Holz.
Aber du würdest nichts verkehrt machen und wenn du top fliesen hast mit besonderer Maserung dann fällt kaum ein Unterschied zu Holz aus.
Mittlerweile werden in ca 40prozent der Häuser fliesen in Holzoptik verlegt.

13

Die oberflächentemperatur ist die selbe, nur die Leitfähigkeit ist eine andere

0

Alternative zum Teppichboden

In einem Wohnzimmer ist alter heller Teppichboden.Was kann man schnell und günstig stattdessen auf den Boden legen,Fliesen,Parkett,Laminat?Ist Laminat dicht,so dass es nichts macht,wenn man Blumenwasser versehentlich darauf schüttet?

...zur Frage

Bodenbelag für das Schlafzimmer Vinyl von Parador

Wir wollen unser Schlafzimmer renovieren und schwanken beim Bodenbelag zwischen Laminat, Parkett und der angeblich neuen Entwicklung der Firma Parador-Vinyl. Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht??

...zur Frage

Ausgleichsmasse auf Osb?

Hallo,
Ich habe bei mir im Haus die alten Dielen entfernt und 25mm Osb verlegt. Jetzt ist der Boden aber noch nicht absolut perfekt gerade.
Ich möchte Vinyl drauf legen und dafür muss er gerade und glatt sein.

Welche Ausgleichsmasse könnt ihr mir empfehlen?
Habe gelesen Fermacell soll ganz gut sein , leider aber auch sehr teuer...😝

Habt ihr vllt Erfahrung und könnt mir ein Produkt empfehlen?

Mfg

...zur Frage

Parkett im Wintergarten oder lieber Fliesen?

Wir bauen einen Wintergarten mit Ziegeldach und sind sehr unsicher welchen Belag wir nehmen sollen. Wir favorisiern eigentlich Parkett wissen aber nicht ob er gut geeignte ist. Fliesen in Holzoptik wären eine Alternative uns stören aber die Fugen. Wer hat Erfahrungen?

...zur Frage

Ist das ein Anzeichen, dass Balken beschädigt sind , wenn das Badezimmer leicht schief ist?

Hallo,

In meinem neu erworbenen Mehrfamilienhaus musste ich die Holzbalken des Badezimmers im ersten Obergeschoss für einen neuen Fußboden wechseln lassen. Die alten Balken waren aufgrund eines undichten Abflusses der Badewanne stark durchnässt. Man erkannte die Beschädigungen des Bodens dadurch, dass einige Fugen der Fliesen gerissen und die Wand der Badewanne abgesackt war. Zwischen der Badewanne und der zugehörigen Wand war ein Schlitz von ca. 2 cm zu sehen. Im Badezimmer des zweiten Obergeschosses sehe ich an den neuen, noch vom letzten Besitzer befliesten Fliesen weder gerissene Fugen, noch abgesackte Stellen. Ich sehe da, dass Fliesen eine leichte Neigung zur Eingangstür des Badezimmers haben. Man erkennt es daran dass wenn man etwas Wasser über den ganzen Boden giesst, dass es langsam in die Richtung des Eingangs tendiert. Der Eingang des 2,50 m x 3,00 m großen Badezimmers befindet sich in der Mitte einer 3,00 m breiten Wand, gegenüber der Hausaußenwand, auf dem die anderen Enden der Holzbalken liegen.

Muss es heissen, dass ein von den 25cm hohen und 15 cm breiten Balken, der unter der Tür Richtung Hausaußenwand verläuft, verbogen ist? Wenn ja, ist das ein Anzeichen von Einsturzgefahr oder maroder Balken? Ich selbst kann mich erinnern, dass vor dem Kauf dieser Boden nicht befliest, sondern mit PVC gedeckt war. Die OSB-Bodenplatten sahen aber trocken aus, nachdem man den PVC gehoben hat. Auch der Badewannenabfluss soll immer ohne Leck gewesen sein. Ich kann zumindest bestätigen, dass nach dem Kauf der Badewannenabfluss intakt ist, ohne dass Wasser ausläuft und sich in der unteren Etage bemerkbar macht.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?