Fliesen im ganzen Haus? Warum? Vorteile?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Oder hat es ganz praktische Vorteile?

Ja. Weil z. B. Rotwein- oder Kaffeeflecke von Fliesen leichter zu entfernen sind als von Teppich.

Wischen und weg ist der Fleck;-)

Fliesen in der Küche oder in Nasszellen ok, ansonsten sofern diese nicht auf Bodenheizung liegen, sind diese nicht nur auf Gefühl bezogen "Kalt". Das einzige positive aus meiner Sicht ist die bequeme Reiniugung. Gleiches sehe ich so, dass erst mit Teppichen zur Einrichtung/Möbelierung passend eine persönlliche Note erreicht werden kann.

Für einen Vermieter überwiegen die Vorteile dergestallt, dass das Thema Bodenbeläge ein für alle mal erledigt ist. Ordnungsgemässe Pflege von "Steinböden" ist somit ausschliesslich Sache des/der Mieter. Denn solche wohnen sich nicht ab, werden bestensfalls unmodern und das ist bei hellen/neutralen Belägen auch nicht der Fall.

Mein wichtigstes Kriterium war, dass die ganze Wohnung niergends festen Teppich hat. Nur Parkett und Fliesen. Wenn man das regelmäßig saugt, ist das sehr einfach sauber zu halten. Auch wenn einem mal was flüssiges oder matschiges runterfällt, ist das kein Drama.

Teppich dagegen ist eine prima Milbenzuchtanlage -- in sowas will ich nicht wohnen.

Teppich ist für mich auch ein Ausschlusskriterium. Bevorzuge auch Parkett/Laminat Aber wenn man jetzt z.B. im Wohnzimmer und Schlafzimmer Fliesen hat? Wie kommt man darauf? Kann man da irgendwas mit machen?

0
@SultanMatratze

ja, drauf Wohnen ;-)

Fliesen sind total angenehm, besonders bei Fußbodenheizung. Im Winter warm, im Sommer kühl. Was will man mehr...

0

Hallo,

ok die Terrakotta oder weißen Fliesen sind günstig und haben mit einem richtigen Fliesen Karakter nichts zu tun. Aber denke doch mal an die die Kleine Kinder oder Haustiere haben. Ein Fliesenbelag ist immer leicht zu reinigen. Und was sich so alles in einem Teppich oder zwischen den Fugen beim Laminat verbirgt..... iiiiii git

Aber stimmt die Vermieter sparen hier einfach Kosten und nehmen den standart weiß oder terracotta. Fliesen gibt es mittlerweile in alles Optiken geh mal auf www.fliesen-freunde.de Da kann man manche Fliesen von Holz oder Naturstein nicht mehr unterscheiden.

Abgesehen von der Einfachheit der Reinigung. Das wichtigste für die meistens ist wahrscheinlich die Hausstaubmilbenallergie. In unserer vorhergehenden Wohnung hatten wir ausser in der Küche überall Teppichboden. Dann stellte manb bei meiner Frau eine Hausstaubmilbenallergie fest und wir entschlossen uns beim Umzug keinen Teppichboden einzusetzten. Wir haben uns aber nicht für Fliessen entschieden, sondern für Laminat. Ein dritter Aspekt ist aber auch die Fußbodenheizung, die ja bei Neubauten im kommen ist (Energiekosten).

Überzeugen kann ich dich nicht, ich finde es nämlich auch nicht schön.

Allerdings hat es beim Reinigen die Vorteile, dass man es einfach wischen kann. Laminat z.B. darf nicht zu nass gewischt werden, weil es sonst Beschädigungen gibt.

könnte man denn Laminat darüberlegen?

0

der Fußboden läßt sich sicher leichter reinigen und bei Fußbodenheizung ist es sicher auch angenehm.

Es ist leicht zu reinigen und die Kälte kann man mit Teppichläufern ausgleichen.

aber Fliesen lassen doch Schmutz viel schneller sichtbar werden, also muss man auch öfter putzen, oder?

0
@SultanMatratze

Es gibt mittlerweile Schmutzabweisende Putzmittel und aufgewischt ist schnell. Denk doch mal, dass dieser ganze Schmutz sich bei einem anderen Bodenbelag (Teppichboden) festsetzt, was nicht gerade hygienisch ist.

0
@SultanMatratze

aber Fliesen lassen doch Schmutz viel schneller sichtbar werden, also muss man auch öfter putzen, oder?

Das ist richtig. Aber wenn ich Fliesen oder Laminat wische weiß ich das es sauber ist. Bei Teppich hingegen .... Da sitzt der unsichtbare Dreck!

Wie heißt es in einer Werbung so schön "Staub saugen allein reicht nicht"

0

Was möchtest Du wissen?