Fliehkraftkupplung Pocketbike/Moped/Dirtbike?

2 Antworten

sieh dich bei Kart Herstellern bzw Lieferanten um nach entsprechenden Kupplungen da die einiges mehr verkraften

http://www.kartshopsachsen.de/index.php?cPath=51

https://www.kart-schuette.de/karts/motoren-zubehoer/amsbeck-kupplungen

http://www.kartinfos-forum.de/printthread.php?tid=3972

RE: Ölbadkupplung oder Fliehkraftkupplung??? - eisbär - 18.09.200918:44

Vielleicht für dich als Anfänger viel entscheidender: Die Handhabung
dieser verschiedenen Kupplungsmöglichkeiten. Gar nicht mal so die
technischen Details.

Beim Schalter (kommt für Anfänger an sich weniger in Frage):

Hier hast du eine Kupplung am Lenkrad die du ziehen kannst. Selbes
Prinzip wie beim Auto. Ziehst du die Kupplung, kannst du den Motor
drehen so hoch du willst, ohnedass das Kart losfährt, lässt du die
Kupplung los, gehts los =). Beim Schalter brauch man die Kupplung
allerdings nur zum Anfahren, nicht zum Schalten wie beim Auto. Motor
wird meistens angemacht durch anschieben (ab und an auch mit einem
E-Starter). Geht nach etwas übung auch ohne Hilfe.

Direktantrieb:

Ist das Kart an, fährt es auch. Ist es aus, steht es. Das heißt: Jede
Motorumdrehung geht direkt an die Hinterachse und du kannst das Kart
nicht im stehen laufen lassen. Motor anmachen in der Regel durch
anschieben. Recht schwierig wenn man alleine ist - geht aber auch.

Fliehkraftkupplung:

Das Kart fährt erst dann los, wenn der Motor eine bestimmte Drehzahl
hat. Vorteil: du kannst das Kart auch im Stand laufen lassen. Nachteil:
in den meisten Fällen relativ Reperaturanfällig, ist halt ein
Verschleißteil. Wird angeschmissen mit einem Elektro On Board Starter
(wie beim Auto) oder mit einem externen E-Starter.

Gruß

2
@AnvilcraftHD

da brauchste die genauen Abmessungen des Motorabganges und vor allen Dingen ob Platz zum Anbau vorhanden ist

1

Moped Runterschalten/Kupplung hilfe

Hallo Freunde, ich bin Fahranfänger in Sachen Moped und habe jetzt folgende Fragen. Also, jedes Mal wenn ich runterschalte und die Kupplung loslasse, röhrt meine Honda Cbr 125 total auf und stockt ein wenig.. lass ich die Kupplung zu schnell los oder mach ich sonstiges falsch?

Dann, wenn ich scharfe Kurven fahre und total abbremsen muss, muss ich dann die Kupplung ziehen (weil das Moped/der Motor sonst ausgeht?) und wenn ich dann die Kupplung wieder loslasse, ohne hoch- oder runterzuschalten, röhrt es dann auch auf oder passiert gar mehr? Sprich, kann ich die Kupplung ziehen und dann ohne was zu tun einfach wieder los lassen ?

Danke für eure Hilfe, ich habe es noch nicht allzu viel ausprobiert weil ich Angst habe dass es mich zerlegt :-D

p.s.: kommt mir bitte nicht mit Fahrschule blah blah, ich habe daraus nicht allzu viel gelernt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?