Fliegt man schneller wenn man gegen die Erdumdrehung fliegt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Erdumdrehung macht keinen Unterschied. Grund: Auch das Flugzeug bewegt sich mit der gleichen Geschwindigkeit, denn es steht ja auf dieser Erde, bevor es abhebt. Und es bewegt sich - was die Erdumdrehung angeht - auch nach dem Start mit der gleichen Geschwindigkeit weiter. Grund: Trägheit der Masse.

Was allerdings einen Einfluss hat, sind Luftströmungen. Man hat also manchmal Gegenwind, manchmal Rückenwind. Ich kann dir aber nicht genau sagen, wo diese Luftströmungen alle verlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Atmosphäre dreht sich mit der erde mit, das heisst die erdrotation hat keinen einfluss auf die geschwindigkeit von flugzeugen. Wenn du aber in der westwindzone nach osten fliegst bist du schneller als nach westen weil du mit dem wind fliegst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

X liegt im Osten und Y im Westen. Wenn du mit dem Auto bei konsequent 130 km/h auf der Autobahn 1 Stunde für die Strecke X-Y brauchst, brauchst du auch für die Strecke Y-X bei 130 km/h 1 Stunde. Auf der Erde und innerhalb ihres Magnetfelds liegt Geschwindigkeit nicht im Auge des Betrachters. Das ändert sich erst auf ganz anderen Ebenen, aber dazu müsstest du Fachbücher über z.B. Die String-Theorie wälzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weckmannu
22.07.2016, 07:04

Dazu braucht man keine Stringtheorie, der 400 Jahre alte Newton reicht auch.

0

Das Flugzeug dreht sich, da es sich noch in der Atmosphäre Befindet, mit der Erde mit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha :,) Das Flugzeug ist doch in der Atmosphäre und bewegt sich mit der erde mit und fliegt zusätzlich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das funktioniert so nicht.
Wenn du mit dem Fahrrad fährst und einen Ball hochwirfst, dann fällt er ja auch nicht nach hinten weg. Er fliegt mit dir mit. 
So ist es auch mit der Erde, wir stecken quasi in ihrem Magnetfeld.
Aber lass es dir lieber nochmal von einem Physiker erklären!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weckmannu
22.07.2016, 07:02

Das Magnetfeld ist hier egal - die Schwerkraft/Gravitation ist maßgebend.

0

Was möchtest Du wissen?