Fliegen MIT MIR SELBST!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal: Ohren (Gehörgang) säubert man nicht mit Wattestäbchen nur die Ohrmuschel. Wattestäbchen können bewirken, daß Schmalz in den Gehörgang gedrückt wird und sich dort anlagert was Infektionen begünstigt. Lass dich dahingehend von deinem HNO aufklären. Ich nehme an daß deine Eustachische Röhre durch irgendwas (Infekt?) verstopft ist oder die Nebenhöhlen (Infekt?) zu sind. Das verhindert den Druckausgleich im Innenohr und das verursacht Schmerzen. Du solltest dringend zum HNO gehen - zumindest noch vor dem Flug. Wenn das vorher in Ordnung gebracht wird hast du keine Probleme mehr. Der HNO kann dir auch gleich das Valsalvamanöver zeigen, welches man anwendet um den Schmerzen im Ohr entgegen zu wirken.

kann denn auch ein infekt oder auch defekt laengr sein. meine ohren wurden nahmlich vor um die 5 jahe sehr empfindlich also vorher 0 problem?

0
@lexi97

Das kann ich dir nicht genau sagen, da ich eben kein HNO bin. Aber Schmerzen beim Druckunterschied beruhen normalerweise auf einem gestörten Druckausgleich im Innenohr. Ich fliege ja selbst und wenn ich stark Schnupfen habe, bleib ich dann meistens auch unter 5000 Fuß damit der Druckunterschied nicht so hoch ist weils mir eben dann auch weh tut oder ich lass es eben ganz bis ich wieder fit bin. Wenn beim Schlucken oder Gähnen der Druckunterschied nicht weggeht ist irgendwas in der Verbindung zwischen Ohr und Rachen verschlossen. Dann kann man noch mit erhöhten Drücken arbeiten (Valsalva Manöver) und damit den Duckunterschied zwangsmässig herbeiführen. (Wie auch beim Tauchen) Bei vielen Airlines gibts kurz vor der Landung Bonbons oder Gummibärchen. Dann muss man öfter Schlucken und der Druckausgleich erfolgt gewöhnlich automatisch dabei.

0

Schau in der Apotheke nach sogenannten "Earplanes" das sind Einsätze für die Ohren welche über kleine Ventile nur langsam und verzögert den Druckwechsel in der Kabine weitergeben. Das ist das richtige für dich und der Flug selbst ist ja weniger schlimm, das ist "nur" Start und Landung.

Dass ein 11 Stunden Flug mitunter auch für nicht empfindliche Ohren anstrengend sein kann (ständige laute Geräusche), weiß ich aus eigener Erfahrung. Trotzdem ist bei einem so langen Flug auf Grund von Thromboserisiko davon abzuraten, Schlaftabletten zu nehmen, da du dich durch die damit erzeugten Tiefschlafphasen zu wenig bewegst. Das einzige das helfen könnte, wären Nasentropfen - welche und wie viele davon du während des Fluges nehmen kannst, soll dir am besten der HNO sagen. Mein Tipp bezüglich der Sitzplatzwahl wäre ein Platz möglichst weit vorne und eher in der Mitte des Flugzeuges (hinten sind die Geräusche lauter, beim Fenster ist es kälter und zieht unter Umständen).

Guten Flug :)

Beim Fenster ist es kälter und zieht? - du sitzt bei einer normalen Verkehrsmaschine in einer luftdicht abgeschlossenen isoloierten Druckkabine, das schliesst auch die Fenster mit ein, ausser du fliegst in einer Maschine wie der guten alten Tante JU (52) ;-)

0
@sachlich123

Bei meinen letzten beiden Langstreckenflügen saß ich am Fenster - da wars definitiv kälter und sicherlich nicht zu 100% abgedichtet. Es war schon eine recht alte Maschine und bei neueren ist es sicher besser, aber man weiß beim Einchecken eben meist nicht wie alt das Ding wirklich ist.

Die Fenster sind prinzipiell immer eine Schwachstelle, egal ob bei einem Haus, einem Auto oder einem Flugzeug - ein Fenster kann eben nicht ganz so dicht und isoliert sein wie z.B. eine Mauer.

Auch wenn du in einschlägigen Foren zum Thema Langstreckenflüge nachsiehst, wird dir häufig unterkommen, dass die meisten erfahreren Langstreckenflieger davon abraten beim Fenster zu sitzen, weils da lauter und kälter ist.

0
@matl2207

Das Fenster MUSS absolut dicht sein. Ansonsten wäre man in der normalen Reisehöhe nicht lebensfähig und das Flugzeug bekäme wenn man so einen Defekt feststellt keine Betriebserlaubnis. Die Kälte kommt allenfalls von der Klimaanlage. Wenn du am Gang sitzt und der Nachbar seine Düse falsch ausgerichtet hat bekommst du genauso kalt. Dann schiebt man es eben nur nicht gleich aufs Fenster sondern sucht nach anderen Erklärungen und findet sie nebenan.

Ein Haus ist kein Flugzeug. Zu guter Letzt herrscht im Flugzeug eine Druck wie ungefähr maximal in 9000 Fuß Höhe. Die Reiseflughöhe beträgt jedoch ca. 35-40000 Fuß. Der Luftdruck aussen wäre entsprechend niedriger also würde zwar Luft aus der Kabine ausströmen aber keinesfalls hinein. Ich nehme für Recherchen übrigens nie fast nie Foren: die meisten dort haben vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich selbst und ziehen die gleichen Rückschlüsse egal ob richtig oder falsch.

Die Ausnahmen bilden eben wie schon gesagt Propellerflugzeuge, die maximal bis 11000 Fuß Höhe fliegen.

1

Welcher Alternative zu Wattestäbchen gibt es?

Eigentlich säubere ich mir fast täglich meine Ohren mit Wattestäbchen, weil es mir wirklich wichtig ist saubere Ohren zu haben. Mein Arzt hat mir nun aber dringend davon abgeraten. Welche wirklich gute Alternative gibt es denn zu Wattestäbchen?

...zur Frage

Ohr säubern mit dem Fingernagel

Vor Wattestäbchen in Gehörgang wird ja immer gewarnt... Darum säubere ich meine Ohren nur mit den Fingern, säubere diese natürlich danach gründlich. Nun meine Frage. Habe sehr lange Fingernägel. Kann ich damit so weit vordringen, dass ich das Trommelfell beschädigen kann? Kenne mich da nicht so aus. Grüße

...zur Frage

Meine ohren tun weh beim Fliegen... Hilfe!

Da ich jetzt Ferien habe fliege ich natürlich an den Strand.Bin grad wiederkommen von einer Reise nach Ukraine.Ich war dort ein paar Tage krank.Ich hatte eine schwere Erkältung und im flugzeug bei der Landung taten meine Ohren so weh und jetzt sind sie verstopft.Morgen gehe ich zum HNO-Arzt aber kennt ihr welche Tricks damit die Ohren nicht wehtun im Flugzeug(außer Ohrstöpsel ,die habe ich schon probiert hilft nicht).Und in einer Woche fliege ich noch einmal.Was soll ich tun????

...zur Frage

Konstanter Druck im linken ohr?

Hallo vielleicht kann mir einer weiterhelfen

Und zwar hab ich seit Dienstag Konstant druck im linken ohr (rechts nicht)

Ich war tauchen gewesen und dort ist etwas Wasser rein gekommen aber als ich an der Oberfläche wieder war kam das Wasser sofort wieder raus

Nur ich hab jetzt die ganze zeit druck auf dem Ohr wenn ich den Druck ausgleiche kommt der sofort wieder höre auf dem linken Ohr auch ein bisschen schlechter (schallt ein wenig)

Termin beim Arzt ist schon gemacht aber vielleicht kennt sich von euch einer damit aus?

...zur Frage

Wasser im Ohr, 4 stunden alle Q-Tipps versucht aber ging nicht, jetzt kommt ein druck im ohr der wehtuht also mal nicht mal doch?

Haben Antibitika vom letzten Mal und Ohrentropfen,soll ich morgen zu einem hNO Notdienst?

...zur Frage

Druck auf den Ohren beim Fliegen, was hilft?

Hi ;)

Ich fliege am Freitag und bin total empfindlich was meine Ohren betrifft. Was kann man dagegen machen, außer Kaugummi kauen? ;)

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?