Fliegen leicht gemacht - was erwartet Ihr von einer BahnCard fürs Flugzeug?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Also ich halte deine Idee zwar für wirtschaftlich nicht realisierbar, aber es ist ein nettes Gedankenexperiment. So etwas gab es übrigens vor vielen Jahren schon einmal bei eine U.S.-Fluglinie, aber du mussten das Angebot einstellen. Es war nicht bezahlbar.

2. Schwierige Frage. Ich würde es genau wie bei der Bahncard machen und mir die Flugcard dann kaufen, wenn sie sich für mich rechnet. Wenn sie also z.B. so viel kostet wie drei Flüge, und ich im entsprechenden Jahr mindestens drei Flüge vorgesehen hätte, dann würde ich sie mir kaufen, denn wenn dann doch noch ein vierter Flug dazu kommt, hätte ich schon gespart.

3. Vermutlich würde ich mir die weltweite Karte schlichtweg nicht leisten können. Also würde ich das Angebot nur innerdeutsch oder maximal in Europa nutzen.

4. Auf alle Fälle eine kostenlose Sitzplatzwahl! Also Fensterplatz auf Kurzstrecken und Gangplatz auf Langstrecken. Sonst brauche ich nichts, bis auf das herkömmliche Unterhaltungsprogramm und die derzeit übliche (kostenlose!) Bordverpflegung.

Lufthansa hat mich sehr verärgert, weil die für einen Fensterplatz nun pro Stecke EUR 9,95 wollen. Auch wenn der Preis an sich noch in Ordnung ist. Diese ständigen Extrakosten für alles und jedes nerven einfach.

5. Da wäre schon was ... man sollte einen kurzen Besuch (5 min) des Cockpits verlosen, das könnte man z.B. nach der Landung arrangieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Ticket müsste schon über 100.000€ Kosten wenn es umlimitierte flpgen damit gemacht werden kann. Die Idee ansich ist eigentlich Sehr Gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bahn Card für Flugzeug ? Eher Sinnfrei da die Züge meisst mit Verspätung ankommen sprich der Flieger wäre dann bereits auf Reiseflughöhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?