Fliegen kometen schneller als die erde?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo nettopunkt!

Die Erde braucht ein Jahr und der Komet nur einen Monat - wieso?

Das ist so nicht ganz richtig. Wir sehen ISON - oder einen beliebigen anderen langperiodischen Kometen ja nur auf dem allerinnersten Teil seiner Bahn. Hier auf dem Bild ist es angedeutet:

http://www.kometen.info/2012s1.htm#aktuell

Die Bahnen der Kometen sind erheblich langgestreckter als die fast kreisrunden Ellipsen der Planetenbahnen. Die weitaus meiste Zeit befindet sich ein langperiodischer Komet weit außerhalb des inneren Sonnensystems, wo wir ihn nicht beobachten können, weil er klein ist und keinen Schweif hat.

Zum Umrunden der Sonne, also für einen vollen Umlauf, brauchen Kometen also erheblich länger als die Erde. Der bekannte Halleysche Komet braucht zum Beispiel 76 Jahre für einen Umlauf, es gibt aber auch Kometen mit erheblich größeren Umlaufzeiten. Diese haben ihren Apheldurchgang (also den Bahnpunkt, der am weitesten von der Sonne entfernt ist) weit jenseits der Plutobahn, bis hin zur OOrtschen Wolke.

Wie schnell ein Komet sich gerade bewegt, hängt davon ab, wo auf seiner Bahn er sich gerade befindet, denn nach der Gravitationsformel hängt die momentane Bahngeschwindigkeit vom Abstand zur Sonne ab. Ein Komet bewegt sich daher im inneren Sonnensystem wesentlich schneller als im äußeren. Ist er näher an der Sonne als die Erde, bewegt er sich auch schneller als die Erde. Im äußeren Sonnensystem ist er dagegen erheblich langsamer unterwegs.

Bzgl. ISON habe ich aber schlechte Nachrichten: Er wird wohl keinesfalls so beeindruckend, wie erwartet, da er beim Umrunden der Sonne zerbrochen ist. Wenn überhaupt, dann wird er höchstens im Teleskop sichtbar sein. (Auf manchen Webseiten habe ich schon den Spitznamen "ISOFF" gelesen...) Schade drum.

Grüße

Relativ zur Sonne bewegt sich ISON etwa mit einer Geschwindigkeit von etwa 300'000km/h, die Erde (ebenfalls relativ zur Sonne) mit ca. 108'000 km/h. www.cometison2013.co.uk/perihelion-and-distance/

Er ist also schneller, aber das ist nicht der Hauptgrund, warum er so schnell um die Sonne kommt, die Umlaufbahn ist entscheidender. (siehe obigen Link) Die Erde umkreist die Sonne in einem stabilen, nur leicht ovalen Orbit, während ISON von ausserhalb des Sonnensystems mehr oder weniger direkt aus der Oortschen Wolke in Richtung Sonne zuschoss, knapp an der Sonne vorbei und durch die Sonnengravitation umgelenkt und beschleunigt wurde. Wenn er durch die Belastung nicht zerbröselt und seine Energie noch gross genug ist, entkommt er der Sonnengravitation auch wieder und sollte dann Nahe der Erde vorbeikommen.

Wahrscheinlich fliegt der Komet viel näher an die Sonne ran, als die Erde. Dadurch umrundet er sie schneller.

Nicht nur das, er hatte als Komet aus der Oortschen Wolke  auch eine höhere Gesamtenergie (fast 0), sodass sie bei der Erdbahn etwa das √2 - fache der Erdbahngeschwindkeit erreicht haben muss. Danach näherte er sich noch weiter der Sonne.

0

Weil der Komet nur an der Sonne vorbei geflogen ist, was durch ihre hohe Gravitation beschleunigt wurde. Aber am gängigsten ist es doch dass der Planet X das nicht überlebt, bzw. er am verglühen ist.

ja was meinst du warum die uns umkreisen

Was möchtest Du wissen?