Fliegen an der Klebefalle

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Leider hat er Recht. Hätten Sie kein Hunger od.Durstgefühl was durch Nervenbahnen gelenkt wird, währen Sie doch schon gar nicht mehr am Leben. Es werden ja auch Ratten und Mäuse vergiftet, die qualvoll verenden. Es ist die Menge,Angst und Eigensucht die uns dazu treibt zu sagen.: Die merken doch nichts. Wie dumm. Wieviel Spinnen hast du denn schon erschlagen??? Na??? LG

Exzellent - auf den Punkt gebracht!

Danke für diese tolle Antwort und einen dicken Daumen hoch von allen Muske-Tieren!

0

viel grausamer ist es zu versuchen,so eine "arme" fliege von einem fliegenfänger zu retten.hatte mal so einen tierfreund zu hause.er hatte nach dem versuch sämtliche ersatzteile der fliege an den fingern kleben und ist mächtig ausgeflippt

.. und ein Schnipsel von ihr gibt hier jetzt als Rache dumme Antworten - richtig?

0

Jedes Lebewesen hat einen Selbsterhaltungstrieb und das funktioniert nicht ohne Qualen in so einer Situation. Ich finde eine Fliegenklatsche besser.

Da hat dein Freund völlig recht. Fliegen sind schützenswerte Tiere! Sie übertragen Krankheiten, setzen sich auf unsere Lebensmittel und sind von daher auch ein Genuß - und wir Menschen lassen sie einfach so kleben ...

Es geht darum, wie sie getötet werden. Ausserdem haben Fliegen auch ihre Aufgabe in der Natur...

0

Ganz kurz, da ich ähnliches über Motten und dergl. schon mal hier losgelassen habe:

Fliegen sind u. a. Schwalbenfutter und sollten daher unbedingt draußen bleiben.

Daher gibt's Fliegengitter, die das nahezu 100%ig bewirken!

In meiner Wohnung gibt es daher keine Fliegen, Motten, Schnaken und dergl.

Das was zur Haustür noch mit reinkommt ist für die Klatsche...

Klebefallen mit viele Fliegen drauf - über dem Esstisch - wems gefällt...

Gruß

DC

Formatter, Marah und Sofaschalter haben Recht. Kein noch so störendes oder gefährliches Lebewesen auf dieser Welt sollte grausam zu Tode gequält werden - aber ich sag Euch noch was:

Ich glaube Gott zahlt jede Gemeinheit mit ähnlicher Münze zurück: Wer quält, der wird gequält werden, wer klatscht, der wird geklatscht werden. Und ich finde das OK.

Jedem soll zugemutet werden, was er anderen zumutet!

Ich verfahre mit Kleinlebewesen, die mir zu viel werden, indem ich langsam den Snapy über sie stülpe, was sie gar nicht so sehr mitkriegen, da der Snapy an der betreffenden Stelle durchsichtig ist - dann vorsichtig die Schublade zu, ohne ein Beinchen zu klemmen und dann raus in die Freiheiiiiiiit!!!

Das ist der Snapy:

http://www.snapy.de/index.html

Ich habe zwei Stück, damit immer einer zur Hand ist.

Bilduntertitel eingeben... - (Insekten)

Also der Eintagsfliege ist es egal. Die hat keinen Magen und kann dann logischerweise nichts verdauen.

Wie soll man das beantworten? Keiner von uns war jemals eine Fliege (eventuelle Buddhisten/Hinduisten ausgenommen).

Schlag sie einfach tot, dann leidet ihr Empfinden nicht

Tja, dazu habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich bin nur froh wenn keine dieser Quälgeister herum fliegen. Aber welche Alternativen gibt es denn sonst noch: mit der Fliegenklatsche oder aber gegrillt werden.

Einfangen lassen sie sich nicht, und somit ist eine "Auswilderung" auch gescheitert. Außerdem kommen sie immer wieder.

Falsch! Hier der Beweis!

http://www.snapy.de/index.html

0

Ich finde das ganz furchtbar. Mag Fliegen überhaupt nicht, aber so elend verrecken lasse ich kein Tier auf der Welt

Was möchtest Du wissen?