Fliege in einer Woche nach New York. Habe Angst vorm Flug. -.-

9 Antworten

Oh das kenne ich, Ich hatte auch Flugangst und musste dann nach Salzburg fliegen, ich habe von meinem Arzt ein Beruhigungsmittel bekommen, das hat aber nicht so wirklich geholfen... Trotzdem bin ich halt geflogen, ich weiß auch nicht aber irgendwie habe ich das so geschafft und als wir dann über den Wolken waren fand ich es dann total toll, jetzt würde ich gerne öfters fliegen...

Angst oder Phobie?

Die meisten haben etwas Angst oder wenigstens ängstliche Spannung. Das kann man ein paar Stunden aushalten. Da die wenigsten Flüge unruhig sind, hat man auch nicht die ganze Zeit Angst. Man isst und trinkt und guckt Kino. Außerdem kann es sehr schön sein, aus dem Fenster zu schauen. Wolkenbildung, Sonnenaufgang oder Untergang. Also, Du willst doch nach New York? Dann denke daran und betrachte es als notwendiges Übel. Du bist ja nicht allein. Viel Spass !!

P.S. Ist es eine krankhafte Angst, also eine Phobie? Die kriegst Du nicht in einer Woche weg. Dazu braucht es einen psychologischen Kursus. Am besten bei einer Fluggesellschaft. Ist längerfristig zu planen und eher was für die Zukunft.

Entspann dich einfach!!! Ich weiß, dass sich das leichter anhört, als es ist, aber es hilf am meisten. Denke nicht nach, was passieren würde, wenn. Überlege dir mal, wie oft ein Flugzeug abstürzt und wie oft es Autounfälle gibt. Ist es dann nicht sicherer zu fliegen, als mit dem Auto zu fahren? Bei einem Flugzeugabsturz kommen nur mehr Menschen um, weil da ein paar mehr als nur 4 rein passen.

Ich wünsche dir einen guten Flug!!!

Ergänzend der guten user Beiträge möchte ich Sie mit nachfolgenden Ausführungen gerne auch versuchen zu beruhigen. Ein wenig Respekt ist durchaus normal, übermässige Beängstigung jedoch unnötig aber nachvollziehbar, wenn einem etwas nicht Alltägliches bevorsteht bzw bereits Turbolenzen erleben musste, welche mglw nicht näher erklärt werden konnten.

Jeder Fluggast darf sich stets darüber im Klaren sein, dass ein moderner Passagier-Jet u. a. wegen der behördlich sehr strikt einzuhaltenden und technisch aufwendigen Wartungsintervalle das mit Abstand sicherste, neuzeitliche Verkehrssystem repräsentiert, zumal das verantwortliche Cockpit-Personal hervorragend ausgebildet ist und unter medizinischer Kontrolle, im wahrsten Sinne der Worte, auf allerhöchstem Level arbeitet. Sinnvoll wäre es gegebenenfalls, das individuelle Angstproblem den ebenso vertrauenswürdigen wie verständnisvollen Flugbegleitern in der Kabine unmittelbar deutlich anzutragen. Bedauerlicherweise tragen unter Anderem oft schlechte TV-Filme mit wenig realistischen Actions einen nicht unerheblichen Teil zur Angstbefindlichkeit bei. Die ruhigsten Kabinenplätze befinden sich bei sämtlichen Flugzeugmustern in der Regel vor den Triebwerken, weshalb bei allen Airlines verständlicherweise die First- und Business-Klassen im vorderen Kabinenbereich positioniert sind (in Boeing747 und Airbus380, Jumbo u. Super-Jumbo, natürlich in den "Upperdecks"). Nehmen Sie eventuell zusätzlich gegen die innere Anspannung vor dem ´Take Off´ ca.1-2 Chewinggum Stücke, da durch gleichmäßige Kaubewegungen u. a. der Kopf gut durchblutet wird und weniger Ohren-Rauschen bzw. Taubheitsgefühl aufkommen kann. Überstand selbst tausende Flugstunden problemlos. Die meisten Vielflieger und Airliner beugen bspw gegen Kopfschmerzen und gegen plötzliche Müdigkeit vor. Auch haben nicht wenige ´Frequent Traveller´, ohne es zu thematisieren, oft ein mulmiges Gefühl, welches sie auf unterschiedliche Ablenkungsweise überspielen.

Wünsche Ihnen mit einer renommierten Airline phantastische Flugerlebnisse und geniessen Sie im Kreise Ihrer Mitschüler, wie auch die Mehrheit der Passagiere, die Flugreise angstfrei und gelassen. Alles Gute

Da brauchst du keine angst zu haben. Außerdem ist Auto Fahren gefährlicher als Fliegen es werden jährlich mehr menschen tot durch autounfall als flugzeugabtsurz.

Was möchtest Du wissen?