Flieder pflanzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde den Flieder dann mit mindestens 30 cm Abstand pflanzen. Wenn die Sträucher größer werden, wachsen sie zusammen. Flieder, wenn der erst mal richtig eingewachsen ist, ist fast unverwüstlich. Aber er steht gerne sonnig und zu trocken an den Füßen hat er auch nicht gerne. Flieder verträgt sich mit vielen Pflanzen, hast du da bestimmte im Auge? Denke daran, daß Flieder recht groß werden kann und häufig Ausläufer treibt.

paulinchen89 23.03.2010, 20:45

Aber die zwei Sorten vertragen sich sicher, oder? Naja, unser Garten ist nicht allzu groß, darum wäre es schade wenn ich im Umkreis nichts mehr pflanzen könnte...habe dabei an Rosen, Phlox, Forsythien, Clematis, Geißblatt, Lavendel usw. gedacht. Wir haben auch Kirschbäume, Apfelbäume, Birnbäume, Zwetschken, Pflaumen...je nachdem wo ich den Flieder hinpflanze ;-)

0
Rosengarten 24.03.2010, 21:00
@paulinchen89

Ach, ich habe auch Flieder und Flieder nebeneinander gesetzt, brauchste gar keine Bedenken haben. Sehr schön wäre es natürlich, wenn du eine Strauchrose dazu setzt, damit diese dann durch den Flieder ranken kann. Am besten wäre praktisch "in den Schatten" des Flieders, damit die Rose vorne rauswächst. Eine Kletterrose wird zu lang für den Flieder, aber es gibt schöne Sctrauchrosen, die auch etwas mehr in die Höhe wachsen. Vor allem, wenn der Flieder verblüht ist, fangen die Rosen mit der Blüte an, stelle ich mir toll vor. In die Apfelbäume kannst du richtige Kletterrosen setzen, machen sehr viele, aber eher auf Bäume, die nicht unbedingt mehr so der Obsternte dienen - oder Clematis, die ist auch sehr schön.

0

Sicherlich kann man 2 verschiedenfarbige Flieder zusammen pflanzen. Es ist nur darauf zu achten, das man etwa gleich starkwüchsige Sorten nimmt. Aber ich gebe zu bedenken, im Kronenumkreis wächst bei gut angewachsenem Flieder nichts anderes mehr, da er extremes Wurzelwerk hat und sämtliche Nahrung für sich beansprucht.

30 cm abstand ist mit sicherheit zu wenig. wenn es am platz mangelt, dann ist weniger oft besser. ist der fieder einmal richtig angewachsen ist mit grösserer umfangsvermehrung zu rechnen. idealer weise ist bei günstigen bedingungen mit 1 m zu rechnen. ausserdem solltes du berücksichtigen, dass weisse fliedersorten weniger wuchsfreudig sind als die farbigen. bei der vielzahl von aufgezählten stauden in deinem garten würde ein weisser busch sicher einen willkommenen kontrast zu den übrigen farbtupfern bilden.

Lila Flieder ist mein Favorit! Denke daran im Herbst die alten Blütenstände abzuschneiden.

Was möchtest Du wissen?