flexible, situationsabhängige versicherung. meinungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

Bestimmt ein interresanter Ansatz . Doch bei solchen Summen die man versichern könnte oder müsste , währe es wahrscheinlich nicht finanzierbar durch die kurze Laufzeit. Oder der Beitrag währe sehr hoch .

Doch wenn du an eine Familiengründung denkst , dann las dich von jemanden unabhänigen beraten . Man kann ja schon einiges Absichern . So ist es z.B. gut  eine Risiko LV zu haben um die Familie abzusichern .

Wie schon gesagt eine persönliche Beratung ist das A und O und dann auch die Betreuung über all die Jahre . Es ändert sich Versicherungstechnisch immer etwas und auch persönlich gibt es immer wieder grundliegende Änderungen wo man halt alles wieder neu anpassen sollte .

LG

casybeny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muelli21
17.11.2016, 08:28

ja schon klar, das kam mir nur so als idee als ich über das ganze nachgedacht habe und wollte wissen, ob andere das evtl auch begrüßen würden

danke für die antwort

0

Nette Idee.

Aber wie Du Dir die Kalkulation der Prämien vorstellst ist ein ungelöstes Problem.

Noch schwieriger stelle ich mir aber vor, eine Genehmigung für den Vertrieb eines Versicherungsproduktes zu bekommen:

http://www.versicherungsbote.de/id/4843079/IDD-Produktentwicklung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muelli21
17.11.2016, 08:20

das ist mir eigentlich wurst, ich würde sowas nur gut finden und evtl auch abschließen wollen (als kunde)

danke für die antwort

0

Was möchtest Du wissen?