Flexdruck und dann ein Mischgewebe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wegen der Haltbarkeit musst Du Dir keine Gedanken machen. Der Kleber auf Flexfolien hält sowohl auf Naturfasern, als auch auf Chemiefasern. Bei gefärbten Textilien aus Mischfasern könnte allerdings ein anderes Problem auftreten. Wenn die Chemiefaserkomponente aus Polyester besteht, dann könnte es beim Übertragen der Flexfolie (Transferieren) durch die Hitze zu einer sogenannten Thermomigration (Wandern des Farbstoffs an die Oberfläche der Folie) kommen. Für dieses "Phämomen" gibt es spezielle Folien mit einer sog. Sublimationssperre, die ein Durchschlagen des Farbstoffs verhindern. Einfach im Laden mal nachfragen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Medienmensch
28.08.2013, 14:24

Fachlich kompentente Antwort. DH

0

Zur Ergänzung:

Man kann Textilien auch mit Siebdruck bedrucken lassen, s. http://www.aktuell-cp.de/textildruck/ .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abbrechen
29.08.2013, 15:01

Ja, das wäre mir sogar lieber, aber der Laden bietet leider nur Flex und Flox an und da es ja im Regelfall keine sonderlichen Probleme gibt, kann ich mein T-Shirt auch dort drucken lassen, statt noch weiter zu einem anderen Laden zu fahren.

0

Was möchtest Du wissen?