Fleißiges Lieschen blüht noch üppig, aber verliert viele Blätter. Woran kann das liegen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

meine Antwort hilft Dir nicht wirklich weiter. Aber ich weiß, was es ist: Es ist die Wurzelfäule. Sie befällt nur Impatiens. Es gibt noch keine Heilung gegen den Pilz. . In Baden-Württemberg ist das Fleißige Lieschen praktisch ausgerottet. Das einzige, was man tun kann: Gleich beim Auspflanzen den Wurzelstock in Brühe mit "Aliette" (gibt's in jedem Gartenmarkt) tauchen. Das hält eine Weile vor. Später muss man mit dem Mittel immer wieder reichlich nachgießen - noch bevor die ersten Symptome auftreten (also bevor das erste Blatt herunterfällt). Also heilen tut das nicht, es ist nur eine zeitweilige Sperre, bis das Mittel ausgewaschen ist. Am zu häufigen Gießen liegt es nicht. Impatiens mögen keine Trockenheit und keine Vollsonne. Kurzzeitige Staunässe vertragen sie.

Hallo Limoncella, Du musst im Herbst Stecklinge machen, die sind bis im Frühling schon wieder gross genug zum Hinausstellen. Die Mutter- pflanze dann wegwerfen, so hatte ich immer wunderschöne Lieschen. Uebrigens: Hättest Du mir ein oder zwei Stecklinge - meine wurden leider gestohlen und zu kaufen gibts diese Art Impatiens auch nirgends. Grüsse aus der Schweiz. Luise

Du darfst nicht zu viel gießen.


Tatsächlich kann das zahlreiche Ursachen haben. Auch möglich, daß ein Geziefer unterwegs ist.

Du musst regelmäßig düngen.

hilft dir das weiter?

http://www.hausgarten.net/pflanzen/allgemeines.html

Was möchtest Du wissen?