Fleischfressende Pflanze Verdauung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es wird ein Verdauungssekret ausgeschieden, das verschiedene Stoffe enthält, wie zum Beispiel Proteasen, Amylasen, Phosphatasen und Ribonukleasen. Durch dieses Sekret können diese Pflanzen Nährstoffe lösen und dann aufnehmen. Dieser Prozess kann bis zu zehn Tage andauern, danach bleiben von den Beutetieren nur noch unverdauliche oder unverwertbare Reste wie zum Beispiel Chitinpanzer oder Beine übrig. Diese Reste werden nach dem Öffnen der Falle mit der Zeit durch Wind oder Regen entfernt und die Jagd nach Beutetieren kann weitergehen.

Also die Klappen der Venusfliegenfalle bleiben ca. 10-12 Tage geschlossen (Ich spreche aus Erfahrung) danach gehen sie wieder auf und übrig bleibt der Chitinpnzer des Insekts. Sie können nur 6-7 mal zuschnappen, danach sterben sie ab.

Wie lange sie hat oder wie lange sie braucht?

Außerdem hängt das doch auch von der Art der fleischfressenden Pflanze und der Größe der Fliege ab - und vom Auge des Betrachters: Ab wann bezeichnet man die Fliege als verdaut....

Wenn du mich fragst: Eine ziemlich unsinnige Fragestellung - typisch Lehrer halt.

Gruß Ragnar

Sag deinen Lehrer er soll selber hier fragen wenn er die Antwort nicht kennt.

Wie soll man die Frage beantworten wenn man die Pflanzenart nicht kennt? Ein Sonnentau verdaut ganz anders als eine Kannenpflanze, und es wird je nach Pflanze mehr oder weniger Zeit benötigt.

Gruß Wolf

Was möchtest Du wissen?