Fleisch Gift oder Wichtig?

7 Antworten

Weder noch.

Es ist nicht giftig, wenn man es nicht übertreibt oder es aus Hochleistungsmastbetrieben bezieht, aber der menschliche Körper braucht es auch nicht, wenn man sich ausgewogen ernährt.

Ein kluger Mann hat mal gesagt, dass ab einer gewissen Menge alles giftig ist. Bei Fleisch beinhaltet durchaus Dinge, die gut für einen sind, allerdings sollte man das nicht übermaßig konsumieren

Fleisch gehört dazu sowohl aus ökologischer, ethischer und gesundheitlicher Sicht.

Mit der regionalen, ökologisch nachhaltige Mischkost fördert man gute Tierhaltung, Regionale Produkte, ökologisch nachhaltige Lebensmittelproduktion, Umweltschutz, Artenschutz, Naturschutz. Man verzichtet auf Supplemente, Pestizide, Chemischer Dünger, Massentierhaltung, Monokulturen, Artensterben, lange Transportwege...usw. usf. Vegetarier ist man bereits wenn man NUR auf Fleisch verzichtet somit nicht hilfreich. Man ist auf Pflanzen aus aller Welt angewisen da Deutschland nur 20% Obst und 40% Gemüse produziert gemessen am eigenbedarf. Es macht mehr sinn einer ökologisch nachhaltigen Mischkost nachzugehen als dieser Sackgassenforschung hinterher zu rennen.

Gründe für ökologisch nachhaltig produziertes Fleisch:

  • Ethik: keine Ausnutzung, Quälerei und Abschlachtung anderer empfindungsfähiger Lebewesen.
  • Ökologie: Geringere Emissionen von Klimagasen wie Methan und CO2, geringerer Bedarf an Energie, Wasser und Nutzflächen bis hin zu positiver CO2 Bilanz. DE produziert nur 20% Obst und 40% Gemüse gemessn am Eigenbedarf der rest muss importiert werden. 15 Transportschiffe, ballern bei einer Tour, etwa soviel Abgase in die Luft, wie alle Diesel Fahrzeuge zusammen auf der Welt.
  • Ökonomie: Von den rund fünf Milliarden Hektar nutzbarem Land auf dieser Erde sind 3,4 Milliarden Weideland. Diese Flächen sind für Ackerbau ungeeignet. Die einzige Möglichkeit, auf diesen Flächen ökologisch nachhaltig Nahrung zu gewinnen, ist die Tierhaltung. Man muss weniger Pflanzen anbauen um Menschen gesund zu ernähren.
  • Gesundheit: Geringeres Risiko auf Nährstoff Mangel, Herz-Kreislauferkrankungen und Darmkrebs. 40% höherer Omega 3 Fett gehalt. Es gibt kein Pflanzliches Lebensmittel das bei gleicher Menge die selben Nährstoffe und Nährstoffdichte bietet.

Endlich mal vernünftige Antworten mit Erkenntnisgewinn und frei von ideologischem Ballast.

1

Wichtig!

Wer behauptet, dass Fleisch giftig ist, der hat von Ernährung keine Ahnung. Wenn Fleisch giftig wäre, dann würden ja sämtliche Allesfresser- und Fleischfresser schon ausgestorben sein, inklusive der Mensch. Ist er aber nicht. Daher kann Fleisch auch nicht giftig sein.

Und wenn es giftig seien sollte, warum bin ich dann so kerngesund?

"Fleisch ist giftig" ist nur eines dieser unzähligen Lügen der Fleischverzichtslobby

Warte in 15 Jahren, wie du auf Medikamente sitzen musst.

0
@JeanPie

Ich schau meine Eltern an (Über 25 Jahre älter). Die essen genauso Fleisch wie ich. Brauchen auch keine Medikamente.

Was zum Geier willst du mir eigentlich suggerieren? Mal wieder zu oft bei Veganerseiten rumgesurft?

1

Möchte dir nichts einreden, geschweige beeinflussen, war lediglich nur meine persönliche Meinung.

0
@JeanPie

Jaaa nee ist klar, deswegen auch dieser drohende Angstmacheton:

Warte in 15 Jahren, wie du auf Medikamente sitzen musst.

Ihr merkt es nicht einmal selbst wie undifferenziert ihr über die Menschen herzieht oder?

1

Kann dich aber nicht anlügen, Fleisch ist echt schlimm obwohl ich selber Fleisch liebe aber ist leider nur eine tote Nahrung b.z.w eine Leiche die du tagtäglich konsumierst

0
@JeanPie
Kann dich aber nicht anlügen,

Tust du aber.

Fleisch ist echt schlimm

Nein! Fleischverzicht ist schlimm

Veganismus ist schlimm

b.z.w eine Leiche die du tagtäglich konsumierst

Ich konsumiere keine Leichen, weil Leichen immer ein toter Mensch ist. Bitte lerne die deutsche Sprache richtig anzuwenden!

1

Und tote Tiere sind auch Leichen, deshalb
isst du Leichen.

0
@JeanPie

Tote Tiere waren noch nie Leichen. Deutsche Sprache, schwere Sprache, mhh?

0

Dann isst du halt Kadaver.

0

Das ist 100% richtig. Sogar noch mehr: Durch Fleischverzehr konnten sich unsere Vorfahren mit der damit verbundenen Einweißzufuhr evolutionär so entwickeln wie wir heute sind.Also die Optimierung im Überlebenskampf hätten unsere Vorfahren sonst wahrscheinlich nicht geschafft.

0

wenn es giftig wäre würde die Bevölkerungszahl eine andere sein

Was möchtest Du wissen?