Fleisch Fleisch Fleisch 2

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du dich vegetarisch ernähren möchtest, dürfen dir das deine Eltern nicht verbieten. Den Anspruch auf ein eigenes Eikaufsbudget musst du dir erstreiten.

Wenn selbst die Tips in den Beiträgen hier nicht weiterhelfen, kommt es halt darauf an, wie weit du gehen möchtest. Zur Not musst du damit drohen, dich beim Jugendamt zu beschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich bin ja auch passionierter Fleischesser und meine Freundin wirft mir das oft vor. Ich finde es löblich, dass du für dich diesen Weg gewählt hast. Du kannst deinen Eltern ja ein paar Gerichte vorschlagen die leicht umzusetzen sind. Auch kannst du Ihnen sagen, dass sie ja entsprechend weniger Fleisch kaufen können und dafür dann etwas mehr Gemüse. Wenn wirklich garnichts mehr funktioniert, dann geh zum Schulberater oder sprich mit einer Vertrauensperson die sich in die Angelegenheit einschaltet und dir weiterhilft, denn deine Eltern reagieren hier absolut falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alie539
05.09.2014, 12:16

Ich habe in den Ferien eine ganze Woche für die vegetarisch teils sogar vegan gekocht. Meistens wurde es nicht von ihnen angerührt, da es für sie Tierfutter sei, da der Fleischkloß fehle.
Ich würde nichts sagen, wenn sich der Fleischkonsum in Maßen halten würde, aber so ist es einfach nur maßlos und kein gutes Vorbild. Ich habe noch einen kleinen Bruder und der isst kaum etwas anderes als Fleisch, egal was man ihm anbietet. Es beginnt schon frühs, dass er Wurst ohne Brot isst. Mittags und Abends muss es bei ihm dann auch ein Fleischkloß sein. Er sagt schon, wie meine Eltern, dass er Fleisch brauche, um groß und stark zu werden. Ich finde es einfach nur erschreckend. Er ist noch so klein und hat sein Leben vor sich. Wenn er nur wüsste bzw. verstehen könnte, wie ungesund ein so hoher Fleischkonsum ist.

1

Iss nur die Beilagen und wenn deine Eltern sagen wieso du das Fleich nicht issst dann sagst du so sparen wir mehr geld denn das Fleisch ist am teuersten:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine eltern wissen nichts über nährstoffe und ihre auswirkungen, sie eränhren sich "traditionell", also mit viel fleisch, ohne sich darüber gedanken zu machen, ob es doch schädlich sein kann. du kannst momentan nicht viel machen, ausser selber dir was zubereiten, z. b. tohkkostsalate, in schale gebackene/gekochte kartoffeln, gemüse und obst zu essen. es ist aber richtig nur wenig oder kein fleisch und nur die beilagen zu essen, deswegen versuche weniogstens viele kartoffeln als beilage auf den teller zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man das Fleischessen verweigert, kann man sich sehr leicht als "Gutmensch" fühlen und kriegt gerade in einem sehr schülerlastigen Forum wie hier massenhaften Applaus und Unterstützung.

Mit 13 Jahren ist es allerdings sehr früh und normalerweise nicht zu verantworten, eigenmächtige radikale Ernährungsentscheidungen zu treffen. Man muß hierzu wirklich sehr viel wissen, was kaum ein 13jähriger weiß. Und, indem man massenhaft Veggie-Websites studiert, wird man nicht klüger sondern ideologisiert.

Also, in aller Kürze: Das Fleischessen ist grundsätzlich nicht schlecht und nicht ungesund. Sehr viel Süßzeug und Gebäck ist viel bedenklicher. "Unmengen Fleisch" braucht und sollte natürlich niemand vertilgen. Eine Fleischmenge im Volumen einer Fischdose täglich wäre ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alie539
05.09.2014, 12:22

Du kennst mich nicht und verurteilst mich zu früh. Ich möchte nicht vegetarisch leben, weil es gerade in ist oder weil ich mich als "Gutmensch" fühlen möchte. Es geht mir um mich und meine Gesundheit, die es mir in einigen Jahren danken wird. Ich habe mich wirklich informiert, was in Fleisch steckt bzw. wie wenig und wie ich ganz leicht auf andere Weise bekomme. Vegetarisch zu leben ist wirklich kein Problem.
Ich verurteile übrigens niemanden, der sich für etwas anderes entscheidet, dennoch sollte der Fleischkonsum in Maßen bleiben. 300-600g wöchentlich, das ist in Ordnung, mehr aber nicht!

3

iss nur die Beilagen, und danach Obst oder Gemüse, das werdet ihr wohl im Haus haben?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alie539
05.09.2014, 12:18

Nein, fast nichts.

0

Ich kann auch nicht mehr sagen, als bei deinem ersten Versuch, das Thema zu erläutern.

Im Übrigen rate ich Dir aber hierzu, diese Frage nicht mehr zu stellen. Es wird einen Grund haben, warum sie gelöscht wurde. Vermtulich ein Regelverstoß. Somit wird auch diese wieder gelöscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?