Fleecdecke im Kaninchengehege?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöle :)

Meine Erfahrung: das kommt auf den Auslauf, die Beschäftigungsmöglichkeiten und die Aktivität des Ninchens an.

Aktives Kaninchen / wenig Auslauf/Beschäftigung: das führt meist dazu, dass sie die Decke verschieben, zerkratzen und/oder zerbeißen. Das wäre (wie bereits erwähnt wurde) a) ziemlich ungesund für das Tier und b) eine große Sauerei. Dann sind aber auch diese Nagerteppich nicht sehr hilfreich (werden zerfleddert und die Knäule liegen dann überall rum...). Somit bringen nur Baumwolldecken oder andere organische Materialien etwas, aber auch Holzplatten etc.

Viel Auslauf/Beschäftigung oder "ausgeglichenes" Kaninchen: die Decken dienen ihrem Zweck wirklich super. Hab sie selbst schon oft verwendet. Dann müssen die Decken nur groß genug sein, damit sie nicht so schnell verrutschen. Am besten am Rand irgendwie beschweren oder unter/zwischen etwas stecken.

Mein Tipp, wenn du jetzt immer noch nicht genau weißt: einfach ausprobieren! ;) Dann wirst du sehen, was passiert. Sobald aber Löcher in den Decken sind: mehr Platz, mehr Beschäftigung oder das Material wechseln.

Hoffe, ich konnte helfen. LG, Lenchen<33

Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass viele Kaninchen drauf stehen, solche Decken und auch Teppiche zu zerrupfen.
Da sie dann auch ab und an sicherlich mal was davon verschlucken, ist Vliess als künstlicher Stoff sicherlich nicht so optimal geeignet.

Wie wäre es mit einer angerauhten Holzplatte?

Du kannst auch in zoofachhandel sogenannte "nagerteppiche" kaufen. Gibt es in verschiedenen Größen und können gefressen werden (schmecken aber nicht so) aber wenigstens ist es nicht schädlich wenn sie es fressen.

Maus im Innenstall meiner Kaninchen!

Heute Abend lockte ich meine Kaninchen in den Stall hinein (sie können rein und raus wie sie wollen, das Törchen ist tagsüber offen). Ich sah, wie eine kleine Maus im Stroh war. Sie musste am Tag in den Stall reingekommen sein..

Ich habe ebenfalls eine Katze und das Aussengehege ist im Moment oben nicht bedeckt. Ich habe Angst, dass die Katze die Maus hört/riecht und ins Aussengehege reinspringt. Vielleicht passiert ja dann den Kaninchen etwas!

Kann die Maus meinen Kaninchen irgendetwas anhaben? (womöglich auch Krankheiten übertragen?)

Oder ist es von nun an ein freundlicher Mitbewohner meiner Kaninchen? Angst vor Mäusen hat niemand in der Familie, ausserdem ist sie relativ klein und sehr süss :) Also von mir aus könnte die da bleiben, sofern keine Gefahr besteht!

Wie soll ich jetzt vorgehen? Kaninchen und Maus sitzen momentan im selben, geschlossenen Gehege!!

Ich wäre wirklich seeeeeeeehr dankbar für Antworten weil ich keine Ahnung habe, was ich tun soll...

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Bodenbelag für Kaninchenstall auf dem Balkon

Hallo :) Ich habe meine 2 Zwergkaninchen jetzt auf dem Balkon stehen. Ich habe einen Stall mit einem Auslauf gekauft. Den Auslauf können sie auch in der Nacht betreten! Nun, weil der Auslauf ja unten offen ist und auf dem Balkon steht habe ich die Frage was ich für einen Bodenbelag nehmen soll!? Stroh müsste ich ja nach jedem Regenfall umtauschen und das würde mich ziemlich viel kosten auf Dauer... Was soll ich tun? Die Platten an sich sind ja auch ziemlich kalt. Macht das Kaninchen überhaupt etwas aus?

So sieht der Stall+ Auslauf aus (Bild ist aus dem Internet) :

...zur Frage

Was ist das bestes Holz für einen Kaninchenstall?

Hallo Ich wollte für meine beiden kaninchen einen kaninchenstall bauen sie leben zurzeit auf meinem balkon in einem doppelstöckigenstall mit einem auslauf jetzt möchtr ich ihnen einen stall im garten bauen so meine fragen welche holzbretter sind gutund nicht so teuer? muss ich sie lackieren oder so damit sie wasserfest werden? wo kriege ich so ein drahtgitter her um es dran zu machen? danke im vorraus

...zur Frage

Wann fühlt sich ein Hase wohl?

Ich habe den Hasen von meiner kleinen Schwester abgenommen da sie sich nicht wirklich mehr drum kümmert und er mir einfach nur noch leid tut. Ich selbst kenn mich kein Stück mit Hasen aus (was er zu essen bekommt weiß ich) und weiß auch nicht ob er sich wohl fühlt! Es kommen paar fragen auf 1. Wenn ich ihn aus seinem Stall "mitnehmen" möchte rennt er weg also lässt er sich nicht hochnehmen (würde er selten weil er kratzt) wenn ich ihn auf dem Arm habe atmet er extrem schnell fast schon Vibrationsartig!!! Ist das ein Zeichen das er Angst hat oder ist das natürlich? Hab meine Schwester gefragt ob er immer so schnell atmet sie weiß es nur nicht

  1. Tiere brauchen Auslauf schon klar habe auch einen Garten, aber es um diese Jahreszeit kalt draußen deshalb würde ich ihn ungern draußen Freilauf gewähren. Also lieber im Zimmer nur wurde mir gesagt das Hasen liebend gern Kabel anknabbern was nicht optimal wäre! Zudem habe ich einen "alten" Boden wo wenn er irgendwo was hinmacht alles in die Ritzen fließt...
...zur Frage

Teddyhamster mag käfig nicht?

Also mein Teddyhamster ist ca. 5 Monate alt und ich habe ihn seit dem 8.1. das Problem ist er hat ein 24h auslauf wo er alles drin hat: Futter, Wasser, Laufrad, schlafplatz…Und in seinem käfig hat er: Steine, Wasser, Schlafplatz… und er geht nie in sein käfig!!! Das einstreu ist normales, deshalb würde ich es an seinem Fell sehen! Ich kaufe für ihn morgen Hanfstreu und so weiter! Auch in sein badesand geht er nicht! Der Sand hat nur Fußtapsen von ihm drin! Ich baue ihm morgen ein Haus mit 4 Kammern auch mit einer ecktoilette! Weil er in sein Haus pinkelt! Mache ich etwas falsch? Es ist mein 2. Hamster

Sorry für all die fragen mache mir aber sorgen! Ich will doch nur das beste für ihn!!! Antwortet bitte schnell

...zur Frage

Wie schütze ich Kaninchengehege vor Regen...

Hallo!

Da es gestern extrem geschüttet hat wollte ich euch jetzt mal fragen wie ich am Besten mein Gehege gegen Regen schützen kann da alles sehr nass war am Boden und ich denke mir dass es nicht angenehm sein kann wenn sie im nassen Heu / in der nassen Erde herumhoppeln...


Nun ein paar (eventuell) wichtigeFakten zu meinem Gehege:

  • etwa 1,70 m hoch
  • 9 m² groß (+ ca. 1,5 m² vom "alten" Stall der drangebaut wurde)
  • Kaninchenstall vom Laden der IM großen Gehege steht
  • das "untere" vom gekauften Stall wurde mit Styropor und darüber Holz ausgekleidet als zusätzliche Schutzhütte (Styropor = damit es warm ist)
  • auf allen 4 Seiten ist der Stall offen (also nur mit Gitter) wobei bei einer Seite viele Bäume stehen
  • Dach (Welleneternit)

Ja, ich glaube ich hab alles wichtige zusammengefasst. Es gibt auch noch einige weitere Dinge wo sie sich darin verstecken können (z.B.: Karton, Holzkiste, Tisch)

Gut. Ich hoffe dass ihr mir helfen könnt und verratet was ich machen kann dass nicht alles so nass wird. (z.B.: Leinentuch auf eine Seite des Geheges spannen --> nimmt aber leider zu schnell zu viel Feuchtiggkeit auf also unnötig, oder?)

Schnee im Winter hab ich außerdem gehört dass es ebenfalls nichts ausmacht aber da kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen dass das angenehm ist...

Also freue ich mich auf Antworten!

LG Nena

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?