Fledermäuse im Friedhof?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf Friedhöfen gibt es oft alte Bäume oder dichte, hohe Büsche in denen die Fledermäuse trocken und kuschelig den Tag verbringen können. Es ist dort auch ziemlich still und am Abend ist dort kein (lebender) Mensch mehr der sie stören könnte.

Wir haben Zwergfledermäuse direkt hinterm Grundstück: in der Böschung krabbelt niemand freiwillig rum weil sie zu steil ist, die Bäume wachsen dort seit 50 Jahren unkontrolliert und die nahen Straßenlaternen sorgen quasi für eine die ganze Nacht geöffnete Snackbar ;)

In Filmen tauchen die Tierchen oft auf weil viele Leute sie gruselig finden, sie helfen eine düstere Athmosphäre zu schaffen.

Pfannenmuffin 30.08.2015, 23:05

danke für die ausführliche Antwort!:)

0

Hallo,

Weil Fledermäuse ja nachtsaktiv sind und deshalb auch gut zu solchen Sachen passen. Sie sind ja auch schwarz und passen deshalb ja auch gut dazu. Und in Real halt auch, weil sie sich dort wohl fühlen, es ist ruhig, gibt Bäume und sie können sich in Grüften Verstecke finden.

LG

Im Wald findest du ebensoviel.   Meistens stehen an Friedhöfen Kirchen oder Kapellen in denen die Fledermäuse nisten können. Im Gegensatz zu vielen Vögeln fliegen sie ihren Unterschlupf von unten her an und suchen Plätze wo Menschen selten hinkommen.Kapellen bieten durch ihre Lüftungsschlitze am Dach einen guten Lebensraum

Hab zwar noch keine Fledermäuse an Friedhöfen gesehen aber vermute mal weil es ruhig ist, es gibt bäume etc.

Weil sie dort, im Kirchturm oder Grüften gute Verstecke finden und ihre Ruhe haben.

Was möchtest Du wissen?