Flaues Gefühl im Magen wegen Stress?

2 Antworten

hallo du,

ich kenne dieses Gefühl nur zu gut. Mir geht es auch ganz oft so. Ich habe jetzt aber ein tolles Medikament gefunden, dass ich dagegen einnehmen kann. Und zwar hat mir mein Hausarzt Kamillan weiterempfohlen. Ein natürliches Mittel, bestehend aus Kamille und Schafgarbe. Man kann es ganz einfach im Internet bei einer Apotheke bestellen. Die Lieferung erfolgt auch immer innerhalb weniger Tage, bin da auch zufrieden. Das Medikament schmeckt eigentlich ziemlich neutral. Ich nehme immer ein paar ml zusammen mit einem Glas Wasser ein. Mit dem Medikament fühle ich mich sehr schnell wieder besser und meine unangenehmen Probleme lösen sich in Luft auf. Ich nehme es immer ein sobald ich mehre das mir schlecht wird, ich Bauchschmerzen habe oder ich leichten Durchfall bekomme. Einfach ein super Mittel, das ich sehr weiterempfehlen kann.

Hallo,

ich denke, dass es wegen dem Stress ist. Oder Du hast etwas schlechtes davor gegessen. Dazu hat Deine Mutter gesagt, dass sie auch so ein Gefühl hat und Dich damit beunruhigt hat...

Also entspann Dich , auch wenn Du jetzt schon in Deutschland bist.

Viele Grüße

bitte helft mir ...ich halt das nicht aus

hey ihr da draussen .. ich leide seit ca 3 tagen an folgenden Beschwerden... Magenschmerzen,Appetitlosigkeit,flaues Gefühl im Magen und schnupfen.

alle fing am Dienstag an .. ich wachte mit Halsschmerzen auf und hunger hatte ich da schon keinen.Am Mittwoch hatten sich die Halsschmerzen gebessert aber ich hatte ständig diese leichte Übelkeit.. am Donnerstag war die Übelkeit zwar noch da aber deutlich schwächer als zuvor.ich dachte es wird schon wieder.. aber dann heute, am Freitag ging es mir richtig schlecht.. Magenschmerzen,Übelkeit,Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit .. ausserdem so ein komisches Gefühl .. ich weiss grad nicht weiter .. ich habe grade auch viel stress und einige Probleme vielleicht sind die es, die mir auf den Magen schlagen ? oder doch ein Virus ? (sollte vielleicht noch erwähnen das ich unter emetophobie leide und mich dadurch generell schnell verrückt mache, wenns um Magen-darm-beschwerden geht. )

zum Arzt konnte ich heute nicht wegen Feiertag .. bitte um antworten <3

lg .princess

...zur Frage

Angst vor magen-darm, oder doch psychisch?

Ich hoffe soo sehr, dass mir jemand helfen kann, denn ich weiss echt nicht mehr weiter mit meiner "Krankheit":(

Unzwar habe ich wieder das problem mit meiner Emetophobie(angst vor erbrechen) und panikstörung. Ich habe schon lange angst vor erbrechen gehabt, aber im mai war es besonders schlimm. Ich konnte meine übelkeit nicht kontrollieren, mir war 5 tage übel und ich habe nichts mehr gegessen oder getrunken, weil ich angst hatte magen darm zu haben, bis wir dann am 5 tag zum arzt gegangen sind und er nichts fand. Dann ging es mir plötzlich besser. In den letzten paar monaten konnte ich meine übelkeit eig ganz gut kontrollieren, aber seit freitag ist es wieder sehr schlimm. Ich hatte am freitag eine schlimme panikattacke, weil mir schlecht von einem joghurt wurde und seit dem ist mir so oft schlecht. Ich habe auch eine essstörung deswegen entwickelt, aber meine mutter sagt, dass mir wahrscheinlich übel ist vor hunger. Aber mir wird unabhängig vom essen schlecht. Manchmal sogar auch nach dem essen. Und diese übelkeit ist nicht im magen sonden sitzt mir immer so in der lunge, das ist echt schwer zu beschreiben. Ich habe schon seit freitag angst, dass ich magen-darm habe wegen dieser übelkeit, obwohl mir alle sagen, dass es nur psychisch ist. Ich versteh echt nicht was ich habe.. weil das seit freitag plötzlich so schlimm ist genauso wie es im mai war(psychologe bringt auch nicht viel)

...zur Frage

Plötzlich Magen-Darm für sehr kurze Zeit?

Ich habe Emetophobie(Angst vor Erbrechen). Gestern abend beim schlafen gehen habe ich plötzlich ein flaues gefühl im magen bekommen und hatte weiche stuhlgang, aber nicht viel. Da ich sehr große panik bekommen habe, habe ixh sofort eine tablette gegen übelkeit und erbrechen genommen. Heute(der nächste tag) ist eigentlich wieder alles gut, aber ich habe trotzdem noch angst, dass es eine magen darm grippe ist, da mir ja wegen der tablette nicht mehr flau im magen war. Kann das sein? Und wenn es keine ist, frage ich mich, warum ich das gestern plötzlich hatte? Woran könnte es gelegen haben? Ich habe wie immer gegessen und habe auch keinen stress.

...zur Frage

Was könnte ich haben(krankheit oder doch harmlos)?

Weiß jemand was ich haben könnte? Unzwar hat gestern den ganzen Morgen mein darm geknurrt. Da ich emetophobie(angst vor erbrechen) habe, habe ich natürlich angst bekommen. Als ich gefrühstückt habe, habe ich gemerkt, dass ich nicht so viel appetit wie sonst habe, weswegen ich erstmal richtig panik bekommen habe. Ich hatte daraufhin den ganzen tag nicht soo viel appetit gehabt und deswegen auch nicht so viel gegessen. Heute morgen als ich aufgewacht bin, hatte ich leichtes halskratzen und leichte kopfschmerzen. Deswegen zum arzt zu gehen wäre etwas übertrieben, deswegen wollte ich hier nachfragen, was das sein könnte? Ich wollte heute nämlich noch auf einen geburtstag gehen und will keine Magen darm grippe bekommen😳

...zur Frage

wässriger Durchfall was könnte es sein ?

Hallo ich bin morgens aufgewacht Und hatte wässrigen Durchfall einfach so was könnte das sein. Da ich etwas Angst habe vor Erbrechen ( Angst Störung) habe ich schon etwas Angst es könnte Magen Darm Grippe sein. Obwohl übel ist mir nicht auch keine Magen Schmerzen.. könnte das was anderes sein außer Magen Darm

...zur Frage

Durchfall, Emetophobie, hab ich Magen-Darm?

Hallo!

Ich (W/17) leide unter Emetophobie (schreckliche Angst vor dem Erbrechen). Ich hab eine Angsterkrankung und Depressionen (ja ich bin in Therapie, war auch schon lange stationär)... Auf Grund meiner Angststörung bin ich süchtig nach Kaugummis und Mint Bonbons... ich esse davon relativ viele am Tag (kommt immer auf meine Verfassung an). Das hat mir bis jetzt eigentlich noch nie wirklich Probleme gemacht und ich bin schon seit 5 Jahren abhängig davon.

Zurzeit geht es mir garnicht gut, sowohl körperlich als auch psychisch. Ich habe ständig blasenentzündungen, vermehrte Ängste und Depressionen. Zudem ging es mir gestern auch sehr schlecht.

Heute Nacht bin ich immer wieder aufgewacht und hatte Unterbauchschmerzen und das Gefühl dass ich aufs Klo muss.(Stuhlgang) Ich bin dann immer wieder eingeschlafen und nicht aufs Klo gegangen. Heute morgen um 7:30Uhr bin ich wieder aufgewacht und bin dann aufs Klo. Ich hatte sehr Angst es „rauszulassen“ und habe das ein oder andere mal gefurzt. Ich habe mich dann nicht wirklich getraut zu drücken und habe nur leicht gedrückt... dabei kamen wenige flüssige kottropfen. Habe also wie es scheint Durchfall. Habe mich nach diesen Tropfen jetzt wieder ins Bett gelegt mit dem Plan es in einer Stunde ca nochmal zu versuchen.

Mein Problem:

Ich habe jetzt natürlich auf Grund von meiner Emetophobie unglaublich Angst dass dies der Anfang einer Magen Darm Grippe war und das Erbrechen nicht mehr lange auf sich warten lässt. Mir ist überhaupt nicht schlecht oder so, ich hab aber trotzdem total Angst.

Meine Fragen:

-denkt ihr dass sich das noch zum Brechdurchfall entwickelt?

-woher kann der Durchfall sonst kommen? (Zb von dem ganzen Stress in letzter Zeit, von den Kaugummis ect obwohl ich noch nie Probleme mit hatte, war gestern bei mc donalds vielleicht ja deswegen,...)

-was soll ich tun! :(

Zu dem: ich bin eigentlich überhaupt nicht anfällig für Durchfall/Erbrechen, hatte schon ewig keinen Durchfall mehr und erbrochen habe ich glaub seit 5 Jahren nicht mehr.

Bitte helft mir, ich hab so Angst :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?